Kreditzinsen

Kreditzinsen

by KreditJoe
Lesedauer: 22 Minuten

Wer versucht nicht, die günstigsten Kredit Zinsen zu finden bzw. zu beantragen. Aber oftmals scheitert es an der Zeit, dem speziellen Fachwissen oder einfach an der Lust, sich mit dem Thema Kreditzinsen zu beschäftigen. Dabei wäre mit nur wenig Zeiteinsatz ein großer finanzieller Vorteil machbar. Wäre es nicht wunderbar, wenn Sie einfach ihre Kreditzinsen Anfrage in einen Zinsrechner eingeben und sie würden die aktuellen Hypothekenzinsen aufgelistet sehen? Oder noch bequemer. Sie lassen sich von einem Finanzierungsspezialisten die besten und günstigsten Kreditzinsen Angebote einholen. Beides ist machbar und kostet sie nichts, ausser ca. 3 min. ihrer Zeit. Und schon haben Sie einen Überblick über den Hypothekenzinsen Markt und können sich die besten Kreditzinsen heraussuchen.

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:

Kredite sind sehr unterschiedlich. Es gibt den Dispositionskredit, einen Ratenkredit oder den Abruf- und Rahmenkredit. Allen haben gemeinsam, dass Sie als Kunde Geld von der Bank bekommen, das Sie benötigen und das Sie anlegen können, zum Beispiel für ein Auto oder eine gute Ausbildung oder Möbel sowie Unterhaltungselektronik. Geborgtes Geld müssen Sie mit den Zinsen teuer bezahlen. Die Höhe der Zinsen ist das wichtigste Kriterium bei der Kredit Aufnahme bei der Erfüllung eigener Träume oder der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen. Interessant zu wissen ist, wie Banken den Zinssatz ermitteln.

Kredite

Bei Immobilien spricht man meist vom Darlehen. Bankkunden, die kurzfristig einen Kredit brauchen und ein regelmäßiges Einkommen beziehen, ist ein Dispokredit die erste Wahl. Er ist der teuerste, wird allerdings mit jeder Gehaltszahlung auf dem Girokonto ausgeglichen. Die Zinsen werden auf den offenen restlichen Kreditbetrag gezahlt. Bei vielen Banken sind die Dispozinsen zu hoch, wie die Stiftung Warentest bereitsaufdeckte.

Die Alternativen zum Dispokredit

Eine günstige sowie übersichtliche Alternative ist zum Dispokredit der Abruf- oder Rahmenkredit. Die Zinsen sind erheblich niedriger als beim Dispo. Er ist im Vergleich zum Ratenkredit sehr flexibel. Sie können als Kunde jederzeit Sondertilgungen leisten. Einen Abrufkredit können Sie immer neu in Anspruch nehmen. Der Ratenkredit ist vorteilhaft in Bezug auf die Raten. Sie wissen genau, wie lange Sie jeden Monat die bestimmte Rate zahlen, bis Sie schuldenfrei sind.

Schufa-Falle vermeiden – Der Einfluss der Bonität

Jede Bank will wissen, wie gut die Kreditwürdigkeit ihres Kunden ist. Meist fragt sie bei der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) an. Wenn Sie keinen Kredit bekommen oder schlechte Konditionen, kann das an den Daten bei der Schufa liegen. Falsche Einträge lassen Sie berichtigen lassen und verbessern Ihre Kreditwürdigkeit. Für Sie als Kreditnehmer ist es wichtig Ihre Bonität oder die Besicherung Ihrer Finanzierung zu verbessern. Damit haben Sie gute Möglichkeiten, bessere Konditionen zu bekommen. Sie fordern eine kostenlose Selbstauskunft an nach § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes. Die Schufa sammelt alle Daten. Je mehr Kredite Sie in Anspruch genommen haben, desto mehr Daten hat Sie. Selbst kleine Zahlungsverzögerungen werden registriert. Je höher Ihr Dispo ist, desto besser ist Ihre Kreditwürdigkeit. Dazu zählen lange Beziehungen zu Ihrer Bank. Sie sollen unnötige Kreditkarten abschaffen.

Wenn Sie von mehreren Banken Kreditangebote einholen, sollte eine „Anfrage Kreditkondition“ bei der Schufa gestellt werden, keine „Anfrage Kredit“. Viele Anfragen innerhalb kurzer Zeit verschlechtern Ihre Kreditwürdigkeit. In der Regel werden Kredite bonitätsabhängig vergeben, das heißt, dass die Schufa-Anfrage und das Scoring-Ergebnis nach der Bonitätsprüfung einerseits über Bewilligung oder Ablehnung entscheiden, andererseits steigen die Kreditzinsen steigen, selbst wenn die Bank grünes Licht gibt, sonst allerdings die Kreditwürdigkeit durchschnittlich ist. Mangelnde Bonität ist für eine Bank ein Ausfallrisiko. Dieses Risiko lassen die Banken sich meist oft bezahlen, wenn sie dem Kredit zustimmen. Höhere Kreditsummen sowie sehr lange Laufzeiten sind bei vielen Kreditinstituten oder Finanzierungsdienstleistern nachteilig für die Kreditzinsen aus Sicht der Kunden. Vorteilhaft fuer die Kreditzinsen ist es, bei kleinem oder mittlerem Einkommen, einen zweiten Kreditnehmer mit in deinen Kreditantrag aufzunehmen. Er muss ein eigenes Einkommen beziehen sowie im selben Haushalt wohnen.

Zinsen

Die unterschiedlichen Kredite bieten Vor- und Nachteile. Gemeinsam ist die Rückzahlung mit Raten. Sie ist aus Zinsen, Tilgung und eventuell Gebühren zusammengesetzt. Der Anteil der Tilgung ist für die Rückführung der Kreditsumme. Mit Zinsen sowie Gebühren werden die Kosten und Provisionen bezahlt, die bei einer Finanzierung entstehen. Die Zinsen sind das Entgelt für die Überlassung von Kapital oder Sachen während eines Zeitraumens. Benutzt wird der Begriff aus dem Lateinischen in erster Linie bei Geldgeschäften. Mittlerweile haben sich zahlreiche unterschiedliche Arten von Zinsen herauskristallisiert.

Berechnung von Zinsen

Je nach Art der Kreditzinsen kommen verschiedene Berechnungsgrundlagen in Frage. Simple Zinsmodelle können Sie mit dem Taschenrechner nachrechnen, für komplexere Zinsarten braucht es Kredit-Rechner, von denen es vorgefertigte im Internet gibt.

Der Kreditzins berechnet sich wie der Verkaufspreis von einem Produkt. Beim Zinssatz spricht man von dem Preis, den der Kreditnehmer der Bank zahlen muss, um von Ihr als Verkäufer den Kredit zu bekommen. Die Ermittlung des Zinssatzes beginnt aus Kundensicht deshalb beim Einkaufspreis, den die Bank für das Geld bezahlt.

Viele Kredite, wie der Hypothekenkredit, sind an den Referenzzinssatz gebunden. Dazu rechnet die Bank einen Aufschlag hinzu. Meist wird der Euribor verwendet. Er gibt die Zinsen an an, welche die Bank an Banken zahlen müsste, um Geld für einen Zeitraum zu leihen. das ist der sogenannte Einstandszinssatz. Der Aufschlag, den die Bank darauf addiert, besteht aus verschiedenen Teilen:

Aufschlag für Risikokosten

Manchmal kann ein Kreditnehmer seinen Kredit nicht zurückbezahlen. Das verursacht Kosten für die Bank, die sie verdienen muss, damit sie nicht insolvent wird. Da ist ein sogenannter erwarteter Verlust. Dazu kommen das Rating, das heißt die Bewertung der Kunden-Bonität sowie mögliche Sicherheiten. Die Bank teilt im Zuge des Ratingverfahrens die Kunden in Klassen ein. Dann ermittelt sie mit statistischen Verfahren die Ausfallwahrscheinlichkeit der entsprechenden Risiko-Klasse. Diese Ausfallwahrscheinlichkeit kommt als Risikoaufschlag in den Zinssatz. Je besser Ihre Bonität oder Kreditwürdigkeit, umso niedriger der Risikoaufschlag. Die Besicherung des Kredits wie durch eine Hypothek, also eine hypothekarische Besicherung mit Eintragung ins Grundbuch oder durch Bürgen oder durch Verpfändung von Spar- oder Wertpapierguthaben sowie Versicherungen senken das Risiko der Bank erheblich und vermindern den Risikoaufschlag.

Der Risikoaufschlag ist in der Regel der größte Kostenfaktor für den Kreditnehmer. Die Banken erachten es als notwendig, das Risiko, das mit Krediten verbunden ist, streng zu kalkulieren. Sie können ansonsten in erhebliche Schwierigkeiten geraten. Das betrifft dann die gesamte Volkswirtschaft, wie insolvent gegangene Banken es gezeigt haben.

Die Eigenkapitalkosten

Die Eigenkapitalkosten sind die gesetzlichen Kosten, die der Bank dass Sie für jeden Kredit einen Prozentsatz der Kreditsumme reservieren muss an liquiden Mitteln. Es entstehen Opportunitätskosten, es mögliche entgangene Gewinne, die die Bank verdienen muss. Die gesetzlichen Bestimmungen haben den Sinn, dass im Fall der Fälle, wie bei der letzten Bankenkrise in 2008, das Kapital Verluste abfangen soll, die entstehen können über die normalen Risikokosten. Das sind sogenannte Kosten für einen unerwarteten Verlust.

Zurechenbare Betriebs- und Sachkosten

Jede Kreditvergabe bringt bei einer Bank normale Kosten, wie sie jeder Betrieb bei der Erbringung einer Leistung hätte. Das sind beispielsweise Kosten für Personal sowie Material. Es beginnt beim Gespräch mit dem Bankberater, dann geht es in das Backoffice einer Bank, wo die Unterlagen überprüft sowie verwaltet werden. Sachkosten sind zum Beispiel Kosten für verwendetes Material. Sie werden ebenfalls umgewandelt in einen Prozentsatz und sind Bestandteil des Kreditaufschlages.

Nicht direkt zurechenbare Kosten – Overhead

Das sind Kosten, die man nicht dem Kreditabschluss zurechnen kann, die entstehen, damit der Bankbetrieb Betrieb aufrecht erhalten werden kann wie Kosten für die Geschäftsleitung, das Rechnungswesen oder die IT-Infrastruktur. Dafür gibt es einen Umrechnungsschlüssels in jedem Geschäft, der als Kosten hinzugerechnet wird. Diese Kosten müssen schließlich ebenfalls verdient werden.

Der Gewinnaufschlag

Die vorherigen Aufschläge sind reine Kosten, die der Bank entstehen, nun will die Bank etwas verdienen. Das ist der Gewinnaufschlag oder die Marge. Der Gewinn wird ebenfalls als ein Prozentsatz in den Zinsaufschlag integriert.

Die Zinsermittlung und Bepreisung eines Kredites erfolgt ebenso, wie die Preisfestlegung, die man bei den alltäglichen Konsumgütern sowie sonstigen Dienstleistungen durchführt. Den einzigen Unterschied bilden die Risikokosten, die mit der Verleihung von Geld zusammenhängen. Im Überblick:

  • Referenzzins
  • + Aufschlag Risikokosten
  • + Eigenkapitalkosten
  • + Betriebs- und Sachkosten
  • + Nicht direkt zurechenbare Kosten
  • + Gewinn
  • = Kreditzinsen

Die Darstellung mag eine einerseits Vereinfachung der Praxis sein, weil jede Bank ihre Punkte anderes formulieren oder in unterschiedlcher Form darstellen kann. Andererseits ändert sich inhaltlich nichts Wesentliches.

Der Jahreseffektivzins

Die europäische Verbraucherkreditrichtlinie (VKR) ist überarbeitet worden. Vorher hatten die Kreditgeber recht viel Spielraum bei der Veröffentlichung ihrer Kredite sowie der Kreditzinsen. Der Verbraucher kannte, bevor vor er ein individuelles Angebot anforderte, oft nicht genau die Konditionen, die die Banken nennen würde. Die aktuelle Version der VKR bringt es ans Licht und die Banken müssen die Höhe der Kreditzinsen inzwischen in Form eines Jahreseffektivzinssatzes angeben. Dieser Zinssatz beinhaltet bereits die gesamten üblichen Kosten. Nicht inklusive sind eventuelle Kosten bei Ausfällen bei der Ratenzahlung sowie Sondertilgungen oder Ablösungen.

Bei den Zinsen kann man grundsätzlich zwischen dem Sollzins einerseits und dem Jahreseffektivzins andererseits unterscheiden. In der Vergangenheit bedienten die Banken sowie die anderen Kreditanbieter sich des Sollzinssatzes. Das war aus Kundensicht nicht effizient und ein Dilemma für den Kunden: Der Sollzins bildet nicht oder sehr bedingt die Finanzierungskosten ab, die bei dem Kredit entstehen und die damit verbunden sind. In der Regel bezahlen die Kunden zusätzliche Nebenkosten. Viele dieser Kosten waren erst bei eingehender Prüfung der geltenden Kreditbedingungen erkennbar oder wurden serst spät publik. Das Problem wollte der Gesetzgeber aus der Welt schaffen und den Kreditgeber zwingen, im Bereich der Kreditvergabe, die an private Kunden geht, an ein einheitliches Zinsformat zu binden. Beim Ratenkredit und bei klassischen Baufinanzierungen ist der Jahreseffektivzins ein Mittel, die üblichen Kosten zusammenzufassen, welche die Kunden pro Jahr zu erwarten haben.

Wie muss Kreditwerbung legal aussehen

Der jährliche Effektivzinssatz beinhaltet den vormals bei Banken gebräuchlichen Sollzins und die Laufzeit-abhängigen Kosten. Beim Sollzins handelt es sich im Grunde um Nettokredit-Summen, der Effektivzins beinhaltet dagegen die komplette Brutto-Belastung des Kunden. Werben dürfen die Banken andererseits seit 2010 nur mit dem sogenannten „Zwei-Drittel-Zins“. Das ist der Zinssatz den zwei Drittel der potentiellen Kreditnehmer durchschnittlich bekommen haben.

Was die Kosten steigen lassen kann

Der Effektivzins muss nicht endgültig sein, um Missverständnissen vorzubeugen: Es können unvorhergesehene Ereignisse bei Angabe des Effektivzinses zwangsläufig nicht vollständig berücksichtigt werden. Daher müssen Sie als Kunde bei der Planung Ihrer Finanzierung selbst beim Kleinkredit die genaue Gebührenaufstellungen Ihrer Bank kennen. Zu den eventuell möglichen Ereignissen, die trotz Jahreseffektivzins Kosten verursachen können, gehören:

  • Sondertilgungen, die Restkreditschuld vorzeitig zu senken
  • verspätete sowie ganz ausgefallene Ratenzahlungen
  • eine Aufstockung des Kredits
  • vollständige vorzeitige Umschuldung des Kredits
  • eine Zinskorrektur nach Ablauf einer möglichen Zinsbindungsfrist

Laut BGH-Urteil sind Bearbeitungsgebühren unzulässig bei Verbraucherkrediten.

Kreditzinsen online vergleichen

Häufig vertrauen Verbraucher auf den Online-Vergleich bei der Kreditsuche. In den meisten Faellen ist das ein Vorteil, vor allem, weil der Kreditvergleich im Internet erheblich schneller gelingt sowie ans Ziel führt als ein mühsamer sowie oft verwirrender Konditions-Abgleich bei den Banken, die lediglich aus dem regionalen Umfeld kommen. Kunden Lassen sich im Internet im Augenblick der Suche die besten Angebote nicht entgehen. So müssen sie nicht unnötig hohe Zinsen bezahlen. Kein Kreditnehmer hat etwas zu verschenken. Allein deshalb müssen Sie als Kreditnehmer von Beginn an genau darauf achten, wie hoch die Kreditzinsen angegeben sind sowie bei welchen Produkten Sie welche Chancen haben. Manchmal ist der normale Ratenkredit ohne einen Verwendungszweck die bessere Wahl als der Autokredit mit der Vorgabe zur Verwendung, schon wegen der Flexibilität.

Fazit

Ein Beispiel für typische Zinsunterschiede zwischen unterschiedlichen Kreditmodellen ist ein Paar aus dem klassischen Dispositionskredit (Dispo), der individuelle Verfügungsrahmen Ihres Girokonto einerseits, andererseits dem Immobilienkredit sowie einer Baufinanzierung. Nie vorher waren Immobilienkredite zu solchen günstigen Zinssätzen verfügbar wie in derzeit. Bei Dispokrediten haben die Banken die durchschnittlichen jährlichen Zinssätze zwar gesenkt, dennoch kassieren viele Banken ordentlich ab. Es ist nicht verwunderlich, dass Verbraucherschützer das Verhalten der Banken nach wie vor kritisieren. Viele Banken arbeiten beim Dispo noch immer im zweistelligen Zinsbereich, während andere kontoführende Banken deutliche Schritte besser sind. Die Inanspruchnahme des Dispo sollte nur eine Notlösung sein.

Brauche Sie ständig Geld von einer Bank braucht, beantragen Sie besser einen „richtigen“ Kredit, der meist erheblich preiswerter ist. Zumal marktübliche Konsumdarlehen sowie viele spezielle Produkte die dauerhafte Zinsbindung bieten, Banken beim Dispo im Grunde ständig Korrekturen des Zinssatzes vornehmen können. So könnten Sie unerwartet viel für einen solchen Kreditrahmen zahlen. Nutzen Sie einen Dispo nur gelegentlich, spricht nichts dagegen. Sie können allerdings als Verbraucher einen Wechsel der Hausbank erwägen und durch den Kontowechsel bares Geld sparen. Dabei betrachten Sie nicht allein die Höhe des Dispos, sondern die Kontoführungsgebühren sowie die Nutzungsentgelte und die Zinsen der Kreditangebote. Meist sind Schwankungen von fünf Prozent bei den Angeboten keine Seltenheit.


Gerade in der aktuellen Situation, mit der Finanzkrise und der flauen Wirtschaft, bestehen große Potenziale bei den Kreditzinsen richtig viel Geld zu sparen. Je weniger Menschen neue Bauvorhaben starten, desto mehr Geld bleibt den Kreditunternehmen zur Vergabe übrig. Damit die Banken an neue Kunden kommen, müssen sie die Kreditzinsen derart attraktiv gestalten, dass dabei immer wieder Schnäppchen gemacht werden können. Klar ist, dass nicht jede Bank mit billigen Kreditzinsen werben kann. Und meist sind diese Angebote auch nur von kurzer Dauer, denn über einen längeren Zeitraum können sich dies auch Kreditunternehmen nicht leisten, aber ihnen reichen ja Zins-Tiefs von 1-2 Wochen, um ihren Baukredit oder Immobilienkredit unter Dach und Fach zu bringen.

Als Laie diese Zins-Tiefs zu erwischen ist nahezu unmöglich. Sie müssten sich sonst jeden Tag mit einschlägigen Informationen versorgen, Vorhersagen treffen und mit den diversen Banken Kontakt halten. Wie lange bzw. wie oft ihnen eine Bank die neuen Kreditzinsen anbietet hängt vom Kreditinstitut ab. Aber selbst, wenn sie es schaffen über 2-3 Wochen täglich Angebote einzuholen, ist fraglich, ob das Zins-Tief dabei war. Besser Sie wenden sich an Finanzierungsspezialisten, wie Finanzierungsmakler. Diese arbeiten frei von Gesellschaften und Kreditinstituten. Die Beratung ist daher neutral und fair. Die Vergütung wird von der Bank an den Finanzierungsmakler gezahlt, die sie als neue Kreditbank für sich ausgewählt haben.
Warum also die eigene, wertvolle Zeit vergeuden, wenn es doch auch einfacher geht.


Was ist ein Kredit, was ist eine Kreditkarte, wo sind die Unterschiede?

Was ist ein Kredit?
Ein Kredit ist im engeren Sinne eine Gebrauchsüberlassung von Geld auf Zeit. Wenn eine Privatperson oder eine Unternehmung eine größere Investition tätigen will und ihnen die finanziellen Mittel dafür fehlen, gewähren Banken oder Kreditinstitute einen Geldbetrag; der so genannte Kredit. Beim Kredit wird festgelegt, auf welche Dauer und zu welchem Zinssatz das Kapital zurückbezahlt wird. Kreditvergleiche können im Internet abgerufen werden.

Man unterscheidet drei Hauptarten von Krediten:
Hypothekdarlehen: Diese Form des Kredites dient zur Finanzierung einer Anschaffung; meistens bei Immobilien. Die so genante Hypothek dient der Bank als Sicherheit für das Darlehen. Es gibt variable und fixe Hypotheken. Die Rückzahlung erfolgt in fixen Raten.

Ratenkredite: Dieser Kredit ist besser bekannt als Konsumkredit. Der Kredit wird meistens an Privatpersonen von Banken und Sparkassen vergeben. Er dient für eine persönliche Anschaffung im privaten Bereich. Der Zeitraum und die Raten sind von Anfang an geregelt. Ist das Kapital aufgebraucht, muss ein neuer Kreditantrag gestellt werden.

Dispositionskredit: Dies ist der weit verbreiteste Kredit und ist vor allem bei Unternehmungen beliebt. Er kann auch als Kontokorrent bezeichnet werden. Der Kunde vereinbart mit der Bank einen Betrag auf dem Girokonto, wie weit er dieses Konto überziehen darf. Das Kontokorrent wird mit den Einnahmen des Kontos zurückbezahlt.

Bei der Aufnahme eines Darlehens lohnt sich ein Kreditvergleich. Denn es gibt heute viele Anbieter mit verschiedenen Konditionen. Da es verschiedene Arten von Krediten gibt, muss abgeklärt werden, welcher Kredit am geeignetsten für die Investition ist.

Was ist eine Kreditkarte?
Die Kreditkarte erfüllt den Zweck, bargeldlos Dienstleistungen zu nutzen und Einkäufe zu tätigen. Praktisch ist dies vor allem, weil man damit im Internet und weltweit Transaktionen tätigen kann, ohne Bargeld dabei zu haben. Die Karten werden entweder von Banken oder von Kreditkartenanbietern selber ausgestellt. Die Rückzahlung erfolgt monatlich zu einem gewissen Zinssatz. Bei einigen Anbietern kann die Höhe der Rückzahlung selber gewählt werden, wobei aber ein Mindestbetrag oder ein Prozentsatz des Rechnungsbetrages in einem Monat zurückbezahlt werden muss. Ein Kreditkartenvergleich lohnt sich und man kann mit dem Vergleich einiges an Geld sparen. Man kann von der Platin-Kreditkarte bis hin zur Gratis-Kreditkarte alles haben. Im Internet findet man gute und aktuelle Kreditkartenvergleiche. Welches schlussendlich die beste Kreditkarte ist, hängt von ihrem Einsatz ab. Wenn man nur bargeldlos einkaufen will, genügt eine Gratiskreditkarte. Will man aber noch zusätzliche Dienstleistungen wie Versicherungen beanspruchen, benötigt dies schon eine Gold-Kreditkarte. Somit kann nicht allgemein gesagt werden, welches die beste Kreditkarte ist.

Unterschied von Kredit zu Kreditkarte
Beim Kredit wird der Betrag im Voraus bestimmt. Es werden auch alle Konditionen wie Dauer der Rückzahlung und die Höhe des Zinssatzes im Voraus vereinbart. Die Bank „schießt“ dem Kreditnehmer das Geld vor und dieser zahlt es mit Raten zurück. Bei der Kreditkarte handelt es sich mehr um einen bargeldlosen Zahlungsverkehr. Die Bank stellt das Kapital zwar auch im Voraus zur Verfügung und der Kunde erhält Ende des Monats eine Rechnung und kann es in Raten zurückzahlen. Allerdings ist im Gegensatz zum Kredit das geliehene Kapital nicht im Voraus bestimmt.


Aktuelle Kreditzinsen

Aktuelle Kreditzinsen sind momentan der Renner. Durch die Finanzkrise beeinflusst wurden die Leitzinsen durch die Europäische Zentral Bank ( EZB ) gesenkt. Etliche Banken haben daher nachgezogen und aktuelle Kreditzinsen verbilligt. Dies scheint zwar im ersten Moment nicht ganz logisch, denn die Banken haben ja Verluste gemacht, die sie wieder reinholen wollen bzw. müssen. Durch günstige, aktuelle Kreditzinsen würde ja eigentlich nicht so viel Gewinn für die Banken hängen bleiben. Aber da die Wirtschaft derzeit eher am Boden liegt, müssen aktuelle Kreditzinsen einfach so günstig wie möglich angeboten werden, um überhaupt noch Abnehmer zu finden. Sonst würde sich die Bankenkrise vermutlich noch weiter verschärfen. Profitieren Sie also von dieser Situation. Nutzen Sie die Krise und sichern sich aktuelle Kreditzinsen weiter unter 5,0 %.

Bedenken Sie auch, dass eine Umschuldung in solchen Phasen durchaus Sinn machen kann. Selbst, wenn Sie bei ihrer jetzigen Bank eine so genannte Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen haben, kann sich die Umschuldung rechnen. Aktuelle Kreditzinsen sind so günstig, dass die Gebühr für die vorzeitige Auflösung des alten Vertrages in den meisten Fällen mehr als wieder eingespart wird. Und somit nutzen ihnen aktuelle Kreditzinsen, auch wenn Sie momentan noch eine laufende Immobilienfinanzierung haben.

Bei wem die Anschlussfinanzierung in den nächsten 5 Jahren ( 60 Monaten ) ansteht, der kann aktuelle Kreditzinsen über ein Forward Darlehen absichern. Das bedeutet, dass Sie bereits heute den Vertrag für die Anschlussfinanzierung in x Monaten unterschreiben. Sie erhalten aber aktuelle Kreditzinsen von heute! Es gibt sogar Kreditinstitute, die das Forward Darlehen ohne Forward Aufschläge anbieten. Somit haben Sie die Möglichkeit den aktuellen Hypothekenzins von heute schon für in x Monaten einzufrieren und dann übergangslos zu nutzen. Weitere Informationen zu diesem spannenden und vor allem Geldbeutel schonenden Thema erhalten Sie bei jedem Finanzierungsmakler.


Bank Kreditzinsen

Die Banken haben derzeit eine schwere Zeit durch zu machen. Einerseits haben Sie etliche faule Kredite abzuschreiben. Andererseits stockt die Wirtschaft und es scheint wenig neues Geschäft zu kommen. Daher verwundert es nicht, dass die Bank Kreditzinsen derzeit sehr günstig zu bekommen sind. Bank Kreditzinsen gehören somit nach wie vor zur günstigsten Immobilienfinanzierung. Allerdings sind Bank Kreditzinsen nicht gleich Bank Kreditzinsen. Hier sollte man schon einen Vergleich anstellen. Denn die Banken sind unterschiedlich schwer von der Finanzkrise betroffen und haben auch unterschiedliche Kostenstrukturen. Aber auch die strategische Ausrichtung der Bank hinsichtlich der gewünschten Kunden beeinflusst die Bank Kreditzinsen. So überrascht es auch nicht, dass etliche Banken derzeit so genannte Ablehnungsangebote an ihre Bestandskunden herausgeben. Die Bank Kreditzinsen dieser Ablehnungsangebote liegen weit über den marktüblichen, aktuellen Hypothekenzinsen. In der Hoffnung, dass der Kunde sich anderweitig umsieht und bessere Bank Kreditzinsen erhält, und damit die Bank wechselt, werde derartige Angebote abgegeben. Und wer den Vergleich scheut und die überhöhten Bank Kreditzinsen des Ablehnungsangebotes annimmt, lässt die Kasse richtig klingeln.

Bank Kreditzinsen sollten aktuell, je nach Bonität, Laufzeit, Darlehenssumme, Beleihungsauslauf um die 4,50% liegen. Lassen Sie sich am besten mehrere Angebote über einen Finanzierungsmakler einholen. Diese Finanzierungsspezialisten arbeiten mit sämtlichen Banken zusammen und können daher ganz frei und unabhängig beraten. Wenn ihnen eine Bank oder ein Angebot nicht zusagt, fordern Sie einfach ein neues an. Der Finanzierungsmakler ist quasi ihr verlängerter Arm zu den Banken. Er steht auf ihrer Seite und bekommt nur Geld von einer vermittelten Bank, wenn Sie das von ihm ausgehandelte Angebot annehmen. Es entstehen ihnen durch diesen Service keine Extrakosten, sparen sich aber enorm viel Zeit und sicher auch Nerven.


Günstige Kreditzinsen

In diesen Zeiten ist es fast normal das die Menschen aus den verschiedensten Gründen auf einen Kredit angewiesen sind. Kredite sind auf den ersten Blick in den meisten Fällen günstig, erst beim genaueren Hinschauen nimmt man unangenehme Nebenkosten wahr, welche den erst so günstigen Kredit in ein anderes schlechtere licht rück

Meist sind dabei Kredite, welche von der ortsansässigen Bank gewährt werden, teurer, als die immer mehr in Mode kommenden Onlinekredite. Diese werden mit wesentlich günstigeren Kreditzinsen angeboten.

Günstige Kreditzinsen bei der Bank

Bietet eine Bank dem Kreditnehmer einen Kredit mit günstigen Kreditzinsen an, so handelt es sich bei dem Kreditnehmer um einen Menschen mit einer guten Bonität, bei welchen die Bank kein Risiko bei der Kreditvergabe eingeht. Denn eine gute Bonität sieht die Bank als Sicherheit an, welche das Risiko der Bank verringert und diese dankt es dem Kreditnehmer mit geringen Kreditzinsen.

Stimmt die Bonität des Kreditnehmers nicht perfekt, so wird er bei seinem Kredit auch nur weniger günstige Kreditzinsen auf seinen Kredit angerechnet bekommen.

Die Finanzkrise und die Kreditzinsen

Die Finanzkrise bringt neben Nachteilen auch Vorteile mit sich, denn durch diese Krise sind auch die Kreditzinsen so günstig wie schon lange nicht mehr. Aber keiner weiß, wie lange diese günstigen Kreditzinsen noch erhältlich sind, denn wenn die Wirtschaft erst wieder so richtig in Schwung kommt, wird auch schnell wieder Schluss mit den günstigen Kreditzinsen sein.

Die Kreditzinsen, welche bei einem online abgeschlossenen Kredit anfallen, richten sich in den meisten Fällen nach der Laufzeit. Je kürzer die Laufzeit des Kredites, desto günstiger werden die Kreditzinsen ausfallen.

Online Kreditanbieter und die Zinsen

Vergleicht man die Kreditzinsen bei den verschiedenen Anbietern, so stellt man schon sehr schnell fest das die Kreditzinsen bei allen Anbietern im Internet um ein Vielfaches günstiger sind. Aber auch hier gibt es günstige und nicht so günstige Kreditzinssätze, aus diesem Grunde sollte auch hier auf einen Vergleich nicht verzichtet werden. Die Kreditzinsen der Kreditnehmer können auch wesentlich günstiger ausfallen, wenn auf Kredite mit langen Laufzeiten verzichtet wird.

Worauf noch geachtet werden sollte

Bei einem Kreditangebot sollte immer der Effektivzinssatz in Betracht gezogen werden, da dies der eigentlich gültige Zinssatz ist, welcher auch alle mit der Finanzierung verbundenen Kosten beinhaltet. Ist dieser Effektivsatz weit unter zehn Prozent, so kann man schon von einem günstigen Kreditzinssatz sprechen.
Ein weiteres Kriterium, welches die Höhe des Kreditzinssatzes beeinflussen kann, bildet der Zweck, für welchen der Kredit beantragt wurde, so werden für Autokredite, aber auch Kredite für Immobilien wesentlich günstigere Kreditzinsen veranschlagt wie für Kredite, die nur für Anschaffungen anderer Art beantragt werden. Auch Kredite für Studenten werden bei den meisten Anbietern durch günstige Kreditzinsen bevorteilt.


günstige Kreditzinsen

Die Finanzkrise hat neben ihren Nachteilen somit auch einen Vorteil. Denn Immobilienbesitzer kommen durch sie in den Genuss günstige Kreditzinsen sichern zu können. Wer also eine Immobilienfinanzierung am laufen hat, oder bauen will, sollte sich also jetzt günstige Kreditzinsen sichern, denn wie die weitere Entwicklung bei den Hypothekenzinsen ist, steht in den Sternen. Es gibt Anzeichen dafür, dass die Hypothekenzinsen noch etwas fallen. Vor allem, wenn die Wirtschaft nicht in Schwung kommt. Andererseits haben die Banken gerade jetzt nichts zu verschenken. Schließlich gilt es etliche Verluste wieder gut zu machen. Die Lager hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Hypothekenzinsen sind somit gespalten. Die Frage, ob jetzt die aktuellen Hypothekenzinsen nutzen, oder noch weiter spekulieren kann jeder für sich beantworten. Worüber würden Sie sich mehr ärgern? Wenn Sie jetzt günstige Kreditzinsen beantragen, die Hypothekenzinsen jedoch noch etwas weiter fallen würden. Oder, wenn Sie spekulieren, keine günstige Kreditzinsen sichern und die Hypothekenzinsen dann nach oben klettern.

Aber häufig ist es auch gar nicht die Frage, ob man sich ärgern würde, günstige Kreditzinsen verschlafen zu haben, sondern ob man sich weitere steigende Hypothekenzinsen denn überhaupt noch leisten könnte. Denn je höher der Hypothekenzins, desto höher ist ja logischerweise auch die monatliche Rate, die für die Immobilie aufzubringen ist. Wer also keinen üppigen Finanzspielraum hat, sollte auf jeden Fall günstige Kreditzinsen sofort absichern, bevor eine Immobilienfinanzierung unter Umständen zu teuer für den eigenen Geldbeutel wird.

Günstige Kreditzinsen liegen derzeit bei 4,20 % bei optimalen Rahmenbedingungen  ( 11-2008 ) und kurzer Laufzeit. Bei den Laufzeiten von 10 bzw. 15 Jahren gibt es ebenfalls günstige Kreditzinsen. Aber auch bei Laufzeiten von 25 Jahren kann man bei 4,80 % noch von günstige Kreditzinsen sprechen. Welche Laufzeit für Sie mehr Sinn macht, sollten Sie mit einem Finanzierungs-Experten, z.B. Finanzierungsmakler, besprechen. Denn eine günstige Immobilienfinanzierung sollte optimal auf Sie zugeschneidert sein, wie ein Maßanzug.

Kredite für Selbstständige

Heutzutage gibt es immer mehr Menschen, die sich den Traum von einem eigenen Unternehmen erfüllen wollen oder schon erfüllt haben und sich Selbständig machen wollen. Das setzt aber nicht nur eine gute Idee und ein gutes Konzept sowie eine Abwägung der Risiken voraus sondern auch das notwendige Kapital. Bei Unternehmern, die schon selbstständig sind, tritt dagegen immer wieder der Fall auf, dass der Betrieb erweitert oder modernisiert werden soll. Auch dazu ist ein gewisser Einsatz von Kapital nötig.

Das Problem bei Selbstständigen bzw. denen, die es werden wollen, ist, dass sie kein festes Einkommen wie ein Arbeitnehmer mit seiner Lohnabrechung nachweisen können. Dies veranlasst die Kreditgeber dazu, bei diesen Personen ein erhöhtes Risiko zu sehen, dass der Kredit nicht zurückgezahlt werden kann. Um das zu umgehen, sollte eine Restschuldversicherung abgeschlossen werden. Diese springt ein, wenn der Kreditnehmer durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht zahlen kann.

Wer auf der Suche nach einem Kredit ist, sollte in Ruhe alle Angebote miteinander vergleichen. Dabei ist vor allem die Höhe des Effektivzinses wichtig, denn in diesem sind (meistens) auch alle Kosten wie Nominalzins, Beiträge für die Restschuldversicherung und Bearbeitungsgebühren enthalten. Zusätzlich sollten die Bedingungen für den Kredit sehr genau verglichen werden. Hier wäre ein Aussetzen oder Herabsetzen in schlechten Zeiten sowie ein Sondertilgungsrecht in wirtschaftlich guten Zeiten wichtig.

In den Zeiten des Internets gibt es auch immer mehr Kreditgeber, die Online-Kredite vergeben. Diese bestechen durch niedrige Kosten, da bei Personal und Raummieten gespart werden kann. Zusätzlich sind diese Kredite meistens sehr flexibel: Oft ist es durch eine kleine Gebühr möglich, die Laufzeit oder auch das Kreditvolumen zu ändern. Die Zu- oder Absage geschieht meist auch sehr zügig, da von einem System eine Vorprüfung durchgeführt wird, ob die Person als Kreditnehmer geeignet ist oder nicht. Egal ob Online-Kredit oder „herkömmlicher“ Kredit: Für eine positive Aussage ist immer eine positive Schufa-Auskunft notwenig.

Gerade vor einer neuen Selbständigkeit sollte man sich alles genau und am besten zweimal überlegen. Ist die Selbständigkeit wirklich das Richtige für mich? Kann ich die aufgenommenen Kredite tilgen und die Raten zurückzahlen? Sind meine Umsätze die ich eingeplant habe hoch genug? Habe ich den richtigen Standort für mein vorhaben ausgesucht?

Gerade wenn man noch nie selbständig war sollte man alles lieber mehrfach hinterfragen und sich auch externe Meinungen einholen. Diese Meinungen von Freunden, Bekannten, anderen Selbständigen etc. können am Ende Gold wert sein. Genauso wie die richtige Wahl des Kreditanbieters, der einem den Kredit für die neuen Selbständigkeit und seine Geschäftsidee geben soll.

Kreditzinsen berechnen

Im Fall man muss einen Kredit aufnehmen, sei es zur Finanzierung eines Fahrzeuges, der Selbstständigkeit im Beruf oder für eine etwas größere Anschaffung, so sollte dieser möglichst preiswert und bezahlbar sein. Wenn man einen Kredit in Anspruch genommen hat, dann werden auch Zinsen für diesen Kredit fällig.
Kreditzinsen werden von dem Kreditnehmer an den Kreditgeber als eine Vergütung für geliehenes Geld erstattet. Die Raten, welche für eine Rückzahlung des aufgenommenen Kredites fällig werden, setzen sich aus zwei Teilen zusammen, dies ist zum einen der Zinsanteil und zum Zweiten ein Tilgungsanteil. Durch die Kreditzinsen liegt die Summe der anfallenden Raten höher als der aufgenommene Kreditbetrag.

So ist es im Vorfeld besser verschiedene Kreditinstitute zu vergleichen und auch Bezugs nehmend auf diese in die engere Wahl kommenden Kreditinstitute eine Kreditzinsen Berechnung durchzuführen. Dies kann ganz einfach durch einen Kreditzinsenrechner online erfolgen.

Was ist für eine Kreditzinsen Berechnung erforderlich

Für eine online Kreditzinsen Berechnung sind nur wenige Angaben erforderlich. Als Erstes sollte man sich über die Höhe des Kredites im Klaren sein, dafür ist der Wert der Anschaffung welche bevorsteht ausschlaggebend. Sollte man bei der geplanten Anschaffung Eigenkapital einsetzen oder eine Anzahlung machen so ist dies abzuziehen.

Danach sollte vom Kreditnehmer eine Kalkulation angestellt werden, welche besagt wie hoch die mögliche monatliche Rate ausfallen kann. Dazu sollten der Kreditnehmer seine monatlichen Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen und die Differenz errechnen, hiervon sollte auf jeden Fall noch eine Rücklage für eventuelle unvorhersehbare Ausgaben abgezogen werden.

Die mögliche monatliche Rate wird dann automatisch die Laufzeit des Kredites ermitteln. Durch einen Tilgungsplan erfährt der Kreditnehmer wie hoch die Kreditzinsen und die Tilgung des Kredites ist, welche in der monatlichen Rate enthalten sind.

Die Unterschiede bei den Kreditzinsen Berechnungen

Bei Krediten, welche direkt bei einer ansässigen Bank abgeschlossen werden, berechnen diese Banken die Zinssätze für die zu gewährenden Kredite nach der Bonität des Kreditnehmers. Hierbei treten in den meisten Fällen gravierende und massive Unterschiede auf.

Bei einer positiven Bonität des Kreditnehmers fallen somit die Kreditzinsen bei der Kreditzinsen Berechnung wesentlich günstiger aus als bei Kreditnehmern, die eher ein Risiko bedeuten, da sie ein geringes Einkommen haben oder auch schon andere Kredite in Anspruch nehmen. Aber dennoch spielt auch die Entwicklung der Zinsen auf dem Markt keine unerhebliche Rolle.

Was man noch wissen sollte

Wichtig bei der Kreditzins Berechnung ist, dass bei einer Berechnung mit dem Nominalzins, oder auch Kreditzins genannt nicht die tatsächlich anfallenden Kosten ausgewiesen werden, dies ist nur mit der Berechnung eines effektiven Jahreszinses möglich, da dieser auch die anfallenden Bearbeitungsgebühren einschließt, somit kommt es bei einer unterschiedlichen Kreditzins Berechnung oft zur Verzerrung und Verteuerung.


Kreditzinsen im Vergleich

Schon etliche Häuslebauer und Immobilienbesitzer haben durch den Kreditzinsen Vergleich mehrere Tausend Euro gespart. Denn eine Ersparnis von 50,- € mtl. ist mehr als realistisch. Und auf die langen Laufzeiten beim Immobilienkredit kommen so ganz schnell Tausende von Euro zusammen. So ist es nicht verwunderlich, wenn es immer mehr Menschen gibt, die einen Kreditzinsen Vergleich anstellen. Wenn auch Sie überlegen, Geld einzusparen, dann sollten Sie mit einem Kreditzinsen Vergleich starten. Es geht schnell und bringt auf Dauer eine enorme Entlastung in der Haushaltskasse. Wenn Sie beim einkaufen oder tanken auf günstige Preise achten, sind es oft nur cent Beträge. Durch den Kreditzinsen Vergleich sind es aber gleich etliche Euro.

Wer zum Beispiel noch eine Restschuld von 150.000 € auf seiner Immobilie hat, und bisher 5,5% für sein Darlehen bezahlt, kann durchaus bis auf 4,70 % herunter kommen ( 11-2008 ). Die Ersparnis daraus sind 1200,- € pro Jahr, bzw. 100,- € mtl. Wenn man von 10 Jahren ausgeht, die eine Immobilienfinanzierung in den allermeisten Fällen mindestens läuft, so summiert sich diese Ersparnis auf 12.000,- €. Mit ZinsundZinesZins sind es sogar über 15.000,- €, die sie sich mit einem Zeitaufwand von ca. 5 min. sichern können.

Einen Kreditzinsen Vergleich können Sie entweder machen, in dem Sie den Zinsrechner nutzen. Er zeigt ihnen schon nach wenigen Angaben an, welche Hypothekenzinsen aktuell am Markt angeboten werden. Dieser Kreditzinsen Vergleich dient mehr zur ersten Einschätzung. Sie erhalten auf schnelle und einfache Weise einen Marktüberblick und können sich dann mit dieser Information an einen Finanzierungsspezialisten wenden, damit er für Sie die verbindlichen Angebote bei den Banken einholt.

Oder Sie wenden sich direkt an einen Finanzierungsmakler, der ihnen den Kreditzinsen Vergleich abnimmt. Die Beratung vom Spezialisten macht sich so gut wie immer bezahlt, weil Sie Tipps zu ihrem Immobilien Sofortkredit erhalten und Einschätzungen zur Marktentwicklung der Hypothekenzinsen. Da die Finanzierungsmakler von dem Kreditinstitut vergütet werden, welches Sie auswählen, haben Sie die Sicherheit, dass Sie neutral und fair beraten werden und den bestmöglichen Hypothekenzins erhalten.


Kreditzinsen vergleich

Am wichtigsten für die Wahl eines Kredites ist die Höhe der Kreditzinsen. Diese Kreditzinsen sind für die Höhe des eigentlichen Kredites ausschlaggebend.
Hält man also die Zinsen gering, so wird auch die gesamte Kreditsumme nicht ausufern.Sind die Kreditzinsen hingegen sehr hoch, wird auch die Kreditsumme höher ausfallen, was höhere raten zur Folge hat und diese könnten hin und wieder schon zu einem finanziellen Problem werden.

Aus diesem Grund sollte man sich genau erkundigen, bevor man einen Kredit abschließt, in welchen Rahmen sich die Zinsen für einen Kredit bewegen. Am besten kann man dies, indem man mehrere Anbieter mit einem Kreditzinsen Vergleich auf Herz und Nieren prüft. Auch bekommt man durch einen Kreditzinsen Vergleich einen Überblick, in welchen Rahmen sich die Zinsen im Moment bewegen.

Welche Überlegungen wichtig sind

Um einen Kreditzinsenvergleich machen zu können, bedarf es zuerst genauen Überlegungen, welche einer fairen Finanzierung mit sich bringt. So sollte man sich als Erstes darüber im Klaren sein,

  • in welcher Höhe der Kredit benötigt wird
  • bis wann der Kredit ausgezahlt werden soll.
  • über welchen Zeitraum man den Kredit zurückzahlen kann
  • ab wann die Rückzahlung erfolgen kann
  • in welchen Rahmen sich die monatliche Rate bewegen darf.

Was sollte man noch wissen

Wenn man diese Punkte berücksichtigt, kann man an das Wesentliche herangehen und sich Angebote der Geldinstitute und online Kreditanbietern einholen. Auch hier wird sicherlich schnell klar, dass es wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern gibt. Die Kreditzinsen werden in den meisten Fällen als effektiver Jahreszins ausgewiesen, so erfährt der Kreditnehmer sofort, welche Kreditkosten auf ihn zukommen, denn im effektiven Jahreszins sind alle Kreditkosten und auch alle Kreditnebenkosten enthalten. Die Kreditzinsen richten sich hierbei nach der Höhe des Kredites, der Laufzeit sowie der Bonität des Kreditnehmers.In welchen Rahmen sich die Kreditzinsen bewegen, erfährt man allerdings erst im konkreten Angebot, welches der Kreditgeber bereithält.

Warum sollte ein Kreditzinsen Vergleich durchgeführt werden

Im Internet besteht die Möglichkeit eines Kreditzinsen Vergleiches hier hat man die Möglichkeit diverse Kreditinstitute Bezugs nehmend auf die Kreditzinsen zu vergleichen. Bisher nutzen nur wenige Konsumenten die Möglichkeit eines online Kreditzinsen Vergleiches, dabei ist es eine der leichtesten und effektivsten Möglichkeiten einen Kredit abzuschließen.

Durch einen Kreditzinsen Vergleich lassen sich leicht einige Hundert Euro einsparen, denn die effektiven Jahreszinssätze der verschiedenen Kreditinstitute weisen teilweise gravierende Unterschiede auf.

Ein Kreditzinsen Vergleich ist etwas aufwendig, denn man verschafft sich hierbei einen Überblick über die diversen Anbieter und deren verschiedenen Konditionen. So kann man bei einen Kreditzinsen Vergleich nur mit viel Geduld sich einen neutralen Überblick über die günstigsten Anbieter verschaffen.
Ein online Kreditzinsen Vergleich ist kostenlos, unverbindlich und schnell durchführbar.


Wunscherfüllung durch Ratenkredit

Wenn eine bestimmte Geldsumme an Privatpersonen verliehen und in gleich bleibenden monatlichen Raten zurückgezahlt wird, wird dieser Kredit als Ratenkredit oder auch Annuitätendarlehen bezeichnet. Andere Begriffe für diese Kredite sind Konsumentenkredit oder Anschaffungsdarlehen und haben ihre Geburtsstunde in den 50er Jahren als  Hauptgeschäft von Teilzahlungsbanken. Heute werden die Ratenkrediten von allen Geschäftsbanken, vor allen aber von Autobanken angeboten. So sind sie standardisierte Produkte der Bank und am gebräuchlichsten. Die Höhe des Ratenkredites bewegt sich zwischen 1000 Euro bis zu 75000 Euro, wobei die Laufzeit bis zu maximal 72 Monaten betragen kann.

Bis zu einer bestimmte Kreditsumme werden die Ratenkredite als Blankodarlehen oder als Sofortkredit an die Kunden vermittelt, das heißt, der Kunde muss keine Sicherheiten  hinterlegen. Es kann eine Lohn- und Gehaltsabtretung vereinbart werden. Reicht die Bonität des Kunden nicht aus, kann die Bank eine zusätzliche Bürgschaft fordern. Die Zinsen beim Ratenkredit sind gegenüber den Zinsen  bei Dispositionskrediten niedriger und gegenüber den Zinsen für die Baufinanzierung und dem Immobilienkredit höher. Die Bearbeitungsgebühren betragen bei den meisten Kreditanbietern bei zwei Prozent der Kreditsumme.

Ein Kreditvergleich lohnt auch hier, weil die Konditionen bei Direktbanken meist günstiger sind als bei den Filialbanken, obwohl mittlerweile auch dort die  Kreditvergabeverfahren standardisiert und vereinfacht worden sind. Durch den Vergleich mit einem Kreditrechner kann erkannt werden, ob weitere Bedingungen, wie der Abschluss einer Restschuldversicherung und/oder Risikolebensversicherung zwingend vorgeschrieben sind. Hier könnten noch mal zusätzliche Kosten entstehen.

Für die leichtere Vergleichbarkeit muss ein Effektivzins für den Kreditvertrages angegeben werden, in dem sich ein Teil der Kreditnebenkosten des jeweiligen Kreditinstituts widerspiegelt. Die Beanspruchung eines Ratenkredites zieht in der Regel einen Eintrag in die Schufa nach sich. Das gilt gleichermaßen auch für den Immobilienkredit und die Baufinanzierung, die man auch über ein nicht zweckgebundenes Darlehen realisieren kann. Bei einem kleineren Kredit verzichten die Banken aber häufig auch auf die Schufa Eintragung.

Den Ratenkredit kann man einsetzen, um sich schon lang ersehnte Wünsche zu erfüllen, wie eine neue Küche, ein neues Schlafzimmer, oder die Finanzierung eines neuen Autos. Doch wenn man an der eigenen Immobilie Veränderung vornehmen möchte, sollte ein spezieller Immobilienkredit genutzt werden. Er weist längere Laufzeiten und oft günstigere Zinsen auf. Allerdings sollte man bei einem Immobilienkredit immer die teils deutlich höheren Kreditnebenkosten mit beachten.

Der Ratenkredit kann meist schon sechs Monate nach der Auszahlung mit einer Frist von drei Monaten vom Darlehensnehmer gekündigt werden, während die Bank ihrerseits nur unter bestimmten Bedingungen den Vertrag auflösen kann. So muss zum Beispiel der Darlehensnehmer mit mindestens zwei aufeinander folgenden Raten im Verzug sein oder die Bank muss in der dritten Mahnstufe die Kündigung unter Einhaltung einer zweiwöchigen Frist und mit einem Verweis auf die Folgen androhen. Der Ratenkredit kann aufgestockt oder umgeschuldet werden, beachtet werden muss dabei nur, dass ganz andere Konditionen zugrunde liegen können wie beim ursprünglichen Ratenkredit.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (123 Stimmen, Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...