Autokredit

Autokredit

by KreditJoe
Lesedauer: 57 Minuten

Autokredite und Kfz-Finanzierungen online im Vergleich

Wo und wie kann man heutzutage ein Auto kaufen, das gleichzeitig sparsam, attraktiv und vor allem günstig ist? Kredite.de bietet umfassende Informationen rund ums Thema Autokredit und Kfz-Finanzierung sowie einen innovativen Kreditrechner, der innerhalb von Sekundenbruchteilen die attraktivsten Online-Angebote zur Finanzierung von Neu- und Gebrauchtwagen präsentiert. Der Vergleich von über 20 Kredite.de Partnern verrät im Nu, wo die besten Konditionen für einen Autokredit oder eine andere Form der Kfz-Finanzierung zu haben sind. So können Sie genau abwägen, ob sich in Ihrem Falle eher die vermeintlich günstige Kfz-Finanzierung beim Händler oder eine Barzahlung durch Autokredit mit teilweise hohen Rabatten lohnen wird.

Autokredit Vergleich – dein Weg zum Traumauto


Wer sich gerne ein neues Fahrzeug anschaffen möchte, kann das sehr bequem mit Hilfe eines Autokredites tun. Hierbei ist es völlig unerheblich, ob ein neues Fahrzeug oder ein Gebrauchtwagen finanziert werden soll. Der Autokredit ist die ideale Finanzierungsvariante, um dem Traum vom Wunschauto ein großes Stück näher zu rücken.
Grundsätzlich wird beim Autokredit zwischen einer unabhängigen Finanzierung und einer Finanzierung bei einer herstellergebundenen Kraftfahrzeugbank unterschieden. Eine unabhängige Finanzierung kann deutliche Vorteile haben, denn wer vor dem Autokauf einen normalen Konsumentenkredit aufnimmt, kann im Autohaus bar bezahlen und somit von tollen Rabatten profitieren. Wer sich für eine Finanzierung über den Autokredit entscheidet, sollte im Vorhinein detailliert vergleichen, denn die Zinsen variieren von Anbieter zu Anbieter. Im Internet finden sich viele kostenlose Möglichkeiten zum unverbindlichen Kreditvergleich. So lassen sich die Kreditkonditionen der einzelnen Kreditbanken gegenüberstellen und das günstigste Angebot finden.

Inhalt

Welche Voraussetzungen müssen für einen Autokredit erfüllt werden?

Die Voraussetzungen für die Beantragung eines Autokredits unterscheiden sich im Grunde nicht von denen für einen Ratenkredit. Die Formalitäten sind simpel und gehen in der Regel auch sehr rasch vonstatten, doch auch beim Autokredit benötigt der Kreditgeber die Erfüllung einiger Anforderungen, um sicherzustellen, dass die monatlichen Tilgungsraten vom Kreditnehmer pünktlich und zuverlässig zurückgezahlt werden.

Diese Voraussetzungen müssen für die Vergabe eines Autokredits erfüllt werden:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Deutsches Girokonto
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Ausreichende Bonität

Die Bonität bezeichnet die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers und spiegelt sich im sogenannten „Score-Wert“ wider. Dieser Wert schätzt also ein, wie zuverlässig ein Verbraucher seinen eigenen Zahlungsaufforderungen und Verpflichtungen nachkommt. Jeder Bürger, der ein Girokonto oder eine Kreditkarte bei einer Bank in Deutschland besitzt, hat einen bestimmten Score-Wert. Für Kreditgeber ist diese Zahl ein Wahrscheinlichkeitswert der Zahlungsfähigkeit sowie der Zuverlässigkeit eines Kreditnehmers. Je besser der Score-Wert also ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Kreditnehmer seine Verbindlichkeiten vertragsgemäß und zuverlässig begleichen wird. Dieser Wert trifft also keinerlei Aussagen über den aktuellen Kontostand oder die persönlichen Einkommensverhältnisse.

Dieser Score-Wert wird von diversen Auskunftsdateien ermittelt und abgespeichert. Die bekannteste und zugleich wichtigste dieser Einrichtungen ist die Schufa. Hier kann jeder Verbraucher gespeicherte Informationen zu seiner Person einholen, um so seine Bonität auf dem Kreditmarkt einzuschätzen. Eine kostenlose Abfrage des eigenen Score-Wertes gibt es online über „Score Kompass“.

Welche Unterlagen werden für eine Autofinanzierung benötigt?

Welche Dokumente für die Inanspruchnahme eines Autokredits gebraucht werden, ist von Kreditgeber zu Kreditgeber ganz unterschiedlich. Grundsätzlich sollten jedoch folgende Unterlagen parat gehalten werden:

  • Lohnabrechnungen / Verdienstbescheinigungen
  • Kontoauszüge, aus denen deutlich der Gehaltseingang hervorgeht (insbesondere bei Auszubildenden und Angestellten)
  • Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs (nicht in jedem Fall notwendig) bzw. Kopie des Kaufvertrages für das Auto
  • Steuerbescheide (relevant für Selbständige und Freiberuflicher, die das eigene Einkommen nicht über Gehaltsabrechnungen nachweisen können)
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA), insbesondere bei Selbstständigen
  • Sicherungsübereignung (in den seltensten Fällen notwendig)

Welche Dokumente der Kredit-Antragsteller im Einzelfall genau benötigt, wird vom persönlichen Kreditberater bzw. online genau mitgeteilt.

Tipp:
Wer sich nicht sicher ist, welche Finanzierungsvariante für ihn die richtige ist, sollte im Idealfall einen Beratungstermin mit einem Kreditberater vereinbaren. Dieser ist kostenlos und unverbindlich und kann verschiedene Wege zur Realisierung des Wunsches aufzeigen. So muss es beispielsweise nicht zwangsläufig ein Autokredit sein. In vielen Fällen hilft auch ein nicht zweckgebundener Ratenkredit sehr gut weiter.

Ein Autokredit ist jedoch immer ein zweckgebundener Kredit, das bedeutet, dass der Kreditnehmer mit dem geliehenen Geld auch tatsächlich das Fahrzeug kaufen muss. Zum Nachweis ist der Bank die Zulassungsbescheinigung vorzulegen. Es ist also nicht möglich, einen Autokredit aufzunehmen und mit dem Geld andere Kosten, wie zum Beispiel einen Urlaub oder eine hohe Reparaturrechnung zu begleichen. Beim nicht zweckgebundenen Ratenkredit ist es genau umgekehrt. Hier ist es für die Kreditbank nicht relevant, für welchen Zweck die Kreditsumme eingesetzt wird.

Es zahlt sich aus, beim Kauf eines neuen Fahrzeugs auf eine Finanzierung zu setzen

Den deutschen Bürgerinnen und Bürgern ist das Fahrzeug besonders wichtig. Es ist weit mehr als nur ein Transportmittel von A nach B. Das Auto wird in Deutschland gehegt und besonders gepflegt. Nicht wenige Autobesitzer investieren sehr viel Zeit und auch Geld in ihr Auto. Es lässt sich durchaus sagen, dass das Auto in Deutschland ein „Statussymbol“ ist.

Der aktuelle Kreditmarkt ist so günstig wie selten zuvor und bietet somit sehr einfache und bequeme Möglichkeiten, um ein neues Auto zu finanzieren. Günstige Konditionen sollten in jedem Fall ausgenutzt werden, also warum nicht über eine KFZ-Finanzierung nachdenken?

Rein theoretisch gesehen lohnt es sich auf jeden Fall, Geld in ein gutes und ordentlich gepflegtes Auto zu investieren. Der Kilometerstand ist hierbei mit Sicherheit ein nicht unerheblicher Faktor beim Autokauf, doch der Käufer sollte sich nicht allein auf die Kilometerzahl stützen. Wichtiger ist der Allgemeinzustand des Fahrzeugs und der Verschleiß einzelner Fahrzeugteile. Wenn das Auto eher langfristig genutzt werden soll, muss es ein eher neueres Fahrzeug sein. Wenn der Kaufpreis die eigenen finanziellen Kapazitäten letztlich dann doch übersteigt, ist ein Autokredit die beste Lösung. Beim Auto sollte nämlich auf gar keinen Fall auf ausreichende Sicherheit und hohe Qualität verzichtet werden. Dies wäre mit Sicherheit ein Sparen an der falschen Stelle.

Welche Arten der KFZ-Finanzierung gibt es?

Wenn das Traumfahrzeug gefunden wurde, geht es an die Details. Wichtig ist es in diesem Zusammenhang zu wissen, dass es mehrere Arten und Wege der Autofinanzierung gibt. Der Käufer kann dabei selbst entscheiden, ob eher niedrige Monatsraten und eine größere Abschlussrate oder höhere Monatsraten und dadurch eine längere Laufzeit gewünscht wird. Die zweite Finanzierungsform ist bestens geeignet, wenn zusätzliche Zahlungen vermieden werden sollen.

KFZ-Finanzierung über den Autohändler

Der Kauf eines neuen Autos ist über verschiedene Wege realisierbar. Ein Finanzierungsmodell läuft über den Autohändler. Hier kann der Käufer des Autos für sich selbst festlegen, ob er niedrige Monatsraten und dafür eine höhere Abschlussrate haben möchte oder doch lieber höhere Monatsraten bezahlt und das verteilt auf eine längere Vertragslaufzeit. Eine Autofinanzierung über den Händler ist in nicht wenigen Fällen eine günstige Anschaffung. Die Autohändler erhalten die Fahrzeuge direkt von den Herstellern und können auf gewisse Überkapazitäten mit teilweise großen Preisnachlässen reagieren. Solche Deals sind jedoch nicht auf alle Fahrzeuge bezogen, die zum Verkauf angeboten werden, sondern beschränken sich oftmals auf einzelne ausgewählte Automodelle.

Über den KFZ-Händler sind nun folgende Arten der Finanzierung umsetzbar:

  1. Die Leasing-Finanzierung
    Im Leasing unterscheidet man zwei weitere Unterpunkte: das Privat-Leasing sowie das Firmen-Leasing. Beim privaten Leasing wird, ähnlich wie beim Firmen-Leasing auch, das Nutzungsrecht für ein Fahrzeug für eine bestimmte Zeitspanne (meistens zwei bis vier Jahre) erworben. Nach Ablauf dieser Zeitspanne wird das Auto an den Händler zurückgegeben. Hier hat der Leasingnehmer jedoch die Option, das Auto durch die Zahlung einer sogenannten „Abschlussrate“ zu kaufen.Zu Beginn der Leasingperiode wird meistens eine Anzahlung, eine sogenannte Leasing-Sonderzahlung, in Rechnung gestellt. Die Höhe dieser Anzahlung ist im Allgemeinen vom Leasingnehmer frei wählbar und kann sich in einem Rahmen von fünf bis etwa vierzig Prozent des Kaufpreises bewegen. Je höher diese Leasing Anzahlung ausfällt, desto niedriger sind natürlich die monatlichen Leasingraten, wie auch der Leasing Gesamtbetrag. Viele Autohändler verzichten jedoch auf die Leasing-Sonderzahlung.Vorteile des Leasings
    • Im Allgemeinen sind die Leasingraten niedriger als die Raten einer klassischen Kredit-Finanzierung
    • Leasingnehmer haben grundsätzlich immer ein neuwertiges Auto zur Verfügung

    Nachteile des Leasings

    • Hier wird kein Eigentum erworben, obwohl auch der Wertverlust des Autos durch die Monatsraten abgedeckt wurde
    • Risiko der „Restwert Falle“ bei der Rückgabe des Fahrzeugs: Weist das Auto Schäden auf, die über allgemeine Gebrauchsspuren hinausgehen, werden diese dem Leasingnehmer in Rechnung gestellt. Ebenso muss der Leasingnehmer die Kosten tragen, wenn deutlich mehr Kilometer gefahren wurden, als ursprünglich vereinbart.
    • Reparaturen an Leasingautos sind in der Regel ausschließlich bei einer Vertragswerkstatt durchführen zu lassen. Reparaturkosten können so sehr leicht in die Höhe getrieben werden.
  2. Die Ballon-Finanzierung / der Ballon-Kredit
    Diese Art der Finanzierung wird auch noch als „Schlussraten-Finanzierung“ bezeichnet und wird oft über Kraftfahrzeugbanken abgeschlossen, die mit den jeweiligen Autohändlern kooperieren. Nachdem einige eher niedrige Monatsraten bezahlt wurden, wird eine höhere Schlusszahlung fällig, der sogenannte Ballon. In einigen Fällen muss auch eine Anzahlung vom Käufer geleistet werden. Wer einen Ballonkredit in Anspruch nehmen möchte, sollte rechtzeitig anfangen zu sparen und sich Rücklagen beiseite zu schaffen, um die Schlusszahlung problemlos leisten zu können. Wer keine ausreichenden Rücklagen bilden kann, muss sich Gedanken über eine anschließende Finanzierung machen, beispielsweise ein Privatkredit in Höhe dieser Abschlusszahlung. Diese Variante ist jedoch eher nachteilig für den Kreditnehmer, denn es wird sozusagen ein neues Loch aufgerissen, um ein altes zu füllen. Das gilt vor allem in solchen Fällen, in denen die Kreditkonditionen für die Anschluss-Finanzierung wesentlich schlechter sind, als die Konditionen der ursprünglichen Ballon-Finanzierung.Eine Ballon-Finanzierung ist insbesondere für diejenigen geeignet, die die Schlusszahlung problemlos aus dem Eigenvermögen leisten können. Zudem ist es sehr wichtig zu bedenken, dass für den Ballon von Beginn an Zinsen anfallen. Unterm Strich wird es wohl teurer diese Finanzierungsart zu wählen. Es ist besser, den Kredit von Anfang an in eher höheren Monatsraten zurückzubezahlen.
  3. Die „3 Wege Finanzierung“ – Eine Sonderform der Ballon-Finanzierung
    Auch diese Form der Finanzierung wird meistens über Kraftfahrzeugbanken abgewickelt und läuft erst einmal ähnlich wie die Ballon-Finanzierung ab. Am Schluss der Vertragslaufzeit kann jedoch aus drei verschiedenen Modalitäten ausgewählt werden:
    1. Die Schlusszahlung wird vom Kreditnehmer bezahlt
    2. Anstatt die Schlusszahlung in einem Betrag zu leisten, wird das KFZ mit einem anschließenden Kredit weiterfinanziert
    3. Das Fahrzeug wird an den Autohändler zurückgegeben und die Schlusszahlung entfällt somit

    Voraussetzung für die Rückgabe des Fahrzeugs an den Händler ohne Schlusszahlung:
    Das Fahrzeug darf die vereinbarte Fahrleistung, also die Kilometerzahl, nicht überschritten haben. Zudem muss das Auto natürlich unbeschädigt und sehr gepflegtem Zustand sein. Die altersbedingte Abnutzung des Fahrzeugs wird selbstverständlich vom Händler berücksichtigt. Die letztgenannte Finanzierungs-Variante ist also eine Kombination aus Leasing und Ratenkredit.

    Die 3-Wege-Finanzierung bietet einiges an Flexibilität. So kann der Kreditnehmer selbst entscheiden, ob er das Auto ganz abbezahlen möchte oder ob es nicht doch an den Autohändler zurückgegeben werden soll. Zudem ermöglicht diese Art der Finanzierung eine niedrige und überschaubare monatliche Belastung.

  4. Bank-Finanzierung
    Standard Finanzierungen mit einer konstanten monatlichen Tilgungsrate können sowohl bei Autobanken, Filial- und Hausbanken sowie Direktbanken abgeschlossen werden. Hier empfiehlt sich wieder besonders ein Kreditvergleich, um den Kreditgeber mit den besten Konditionen zu finden.Wer ein Fahrzeug finanzieren möchte, kann sich zwischen zwei Finanzierungsmodalitäten entscheiden. Zum einen kann ein normaler Ratenkredit ohne Zweckbindung aufgenommen werden. Zum anderen kann der zweckgebundene Autokredit als Finanzierungsmodalität gewählt werden. Der Ratenkredit ohne Zweckbindung bei einem unabhängigen Kreditinstitut punktet aller Wahrscheinlichkeit nach mit deutlich attraktiveren und günstigeren Konditionen. Um niedrigere Zinsen für den Kredit zu erhalten, kann das Fahrzeug als Kreditsicherheit angegeben werden. In diesen Fällen muss jedoch der Fahrzeugbrief bzw. eine Kopie des Kaufvertrages bei der Bank hinterlegt werden.Wer sich entscheidet das Auto auf Ratenzahlung zu kaufen, erhält die beantragte Summe nach positiver Kreditentscheidung auf sein Girokonto überwiesen. Nun kann das Traumauto per Banküberweisung oder über Barzahlung gekauft werden. Sehr viele Autoverkäufer, sowohl Autohändler, wie auch Privatverkäufer, belohnen die Barzahlung mit nicht unerheblichen Preisnachlässen.
  5. Finanzierung über den Ratenkredit
    Ein Raten- oder Privatkredit ist ein normaler Konsumentenkredit, der in gleichen monatlichen Raten über eine vereinbarte Kreditlaufzeit hinweg, getilgt wird. Die Höhe der monatlichen Tilgungsraten ist abhängig von der Kreditlaufzeit. Je kürzer die Kreditlaufzeit ist, umso höher fallen die monatlichen Raten aus. Ein Ratenkredit kann von der Bank sowohl als zweckgebundenes Darlehen (beispielsweise der Autokredit), wie auch als Darlehen ohne Zweckbindung vergeben werden. Bei einem Kredit mit Zweckbindung sind die Konditionen allgemein etwas günstiger, weil die Zweckbindung den Kredit in gewisser Weise absichert. So dient beim Autokredit beispielsweise das Fahrzeug als Kreditsicherheit, für den Fall, dass der Kreditnehmer die monatlichen Tilgungsraten nicht mehr ordentlich und pünktlich an die Bank zurückbezahlen könnte.Diese Vorteile bietet der Ratenkredit
    • Die monatliche Kostenbelastung ist konstant und kalkulierbar
    • Keine hohe Abschlusszahlung bei Laufzeitende. Somit kann finanziellen Schwierigkeiten und Engpässen effektiv vorgebeugt werden

    Diese Nachteile hat der Ratenkredit

    • Bei einer kurzen Kreditlaufzeit kann die monatliche Kostenbelastung relativ hoch ausfallen, insbesondere bei einer sogenannten Voll-Finanzierung ohne Anzahlung
    • Bei langen Kreditlaufzeiten steigen im Umkehrschluss die Kreditkosten, weil natürlich über eine längere Zeitspanne hinweg Zinsen berechnet werden

Der Vergleich: PKW Autokredit vs. Finanzierung über den Autohändler

Wer nicht ausreichend Eigenkapital zur Verfügung hat, um ein neues Auto zu kaufen, hat viele alternative Varianten, um das Fahrzeug zu erwerben. Viele Händler und Autohersteller bieten meistens direkt im Autohaus vor Ort die Option, das Auto über einen Kredit bei der jeweiligen herstellergebundenen Bank zu erwerben. Diese Finanzierungsangebote punkten tatsächlich in vielen Fällen mit sehr attraktiven und auch günstigen Konditionen. Häufig ist das Traumauto via „Null-Prozent-Finanzierung“ zu erwerben.
Oft sind die Angebote jedoch auf bestimmte Fahrzeugmodelle und Ausstattungsvarianten beschränkt oder die Aktionen gelten nur für neue Fahrzeuge. Es kommt durchaus auch immer wieder vor, dass diese Angebote auf einen bestimmten Aktionszeitraum limitiert sind. Der Käufer sollte bei dieser Finanzierungsart wissen, dass die Autohändler und -hersteller eine Anzahlung auf den Kaufpreis voraussetzen. Wer hier keine oder nicht genügend Rücklagen hat, kann diese Finanzierungsmöglichkeit eher seltener in Anspruch nehmen.

Ein weiteres wichtiges Stichwort ist der Barzahler-Preisnachlass. Dies ist ein weiteres Motiv, weshalb die preiswerten Angebote der Autohersteller unbedingt mit den Konditionen für einen Autokredit verglichen werden sollten. Die herstellergebundenen Kraftfahrzeugbanken subventionieren die Konditionen für ihre angebotenen Finanzierungsvarianten. Aus diesem Grund ist der Handlungsspielraum der Fahrzeugverkäufer bezüglich Rabatten häufig sehr limitiert. Hohe Preisnachlässe werden hingegen eher Barzahlern genehmigt. Diese kaufen das Auto entweder aus eigenen Finanzmitteln oder über einen unabhängigen Autokredit von einer Filial- oder Hausbank. Wer bar im Autohaus bezahlt, kann ganz anders mit dem Verkäufer ins Gespräch kommen und somit relativ hohe Rabatte für sich aushandeln. Grundsätzlich ist die Ersparnis in den meisten Fällen deutlich höher als die Zusatzkosten, wie beispielsweise die Zinsen, die der Autokredit mit sich bringt.

Bestimmte Aktionen oder Sonderangebote sind jedoch auch durchaus rentabel für die Finanzierung eines neuen oder eines gebrauchten Autos über den Händler oder den Autohersteller. Hier müssen Käufer die Augen offenhalten nach bestimmten Sonderangeboten. Welche Kreditvariante im Einzelfall dann die richtige ist, hängt auch maßgeblich davon ab, wie hoch der Kaufpreis des Traumautos ist und welche Konditionen die Autohersteller und Kraftfahrzeugbanken für ihre Darlehen bieten.

Für all jene, die sich noch nicht sicher sind, welches Auto es letztendlich werden soll, bietet sich die Leasing-Option an. Dies ist eine sehr attraktive Finanzierungsvariante, da das Auto erst einmal nur gemietet und nicht gekauft wird. Hier sollten die einzelnen Details ausführlich mit den anderen Formen der Fahrzeugfinanzierung verglichen werden. Besonders leicht lassen sich solche Vergleiche im Internet anstellen. Dort lässt sich bequem und schnell die optimale Finanzierungsmöglichkeit für das eigene Traumauto finden.

Wer ist der richtige Ansprechpartner für eine Autofinanzierung?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Ansprechpartner, wenn es um die Finanzierung eines Fahrzeugs geht:

  • Der Autohändler, der einen Kredit über die Kraftfahrzeugbank des Herstellers vermittelt
  • Die eigene Hausbank, mit der ein maßgeschneiderter Kredit ausgehandelt werden kann
  • Direktbanken, die in vielen Fällen mit tollen Angeboten und attraktiven Konditionen locken

Die Kraftfahrzeugbank
Die Autobank vergibt zahlreiche Kredite für Fahrzeugfinanzierungen der konzerneigenen PKW. Die Kunden, die sich für diese Finanzierungsform interessieren, finden beim Händler im Autohaus vor Ort eine optimale Beratung. Kraftfahrzeugbanken können in den meisten Fällen niedrigere Zinsen anbieten als andere Kreditinstitute. Allerdings empfehlen die Autobanken eher Ballonkredite, die eine hohe Schlusszahlung am Ende der Laufzeit haben. Wer diese Abschlusszahlung nicht leisten kann, muss eine neue Finanzierung abschließen. Trotz der niedrigen Zinsen, können Autokredite letztendlich also doch richtig teuer werden. Zudem sind Kredite der Kraftfahrzeugbanken oft an einzelne Fahrzeugmodelle oder Ausstattungsvarianten gebunden.

Die eigene Hausbank
Bei der Hausbank vor Ort kann problemlos eine Kreditberatung über den Bankmitarbeiter in Anspruch genommen werden. Das hilft in vielen Fällen sehr gut weiter, um für sich die idealste Finanzierungsvariante zu finden, denn der Experte kann die Finanzsituation sehr gut überblicken und entsprechende Vorschläge präsentieren. So kann der Finanzprofi beispielsweise von einem zu hoch bemessenen Kredit abraten, wenn dieser die eigenen Vermögensverhältnisse deutlich übersteigt und zu einem finanziellen Engpass führen würde.
Ein Kredit kann von Seiten der Hausbank grundsätzlich sehr rasch zur Verfügung gestellt werden. Somit kann der Kreditnehmer schnell über die Summe verfügen und dem Autohändler als Barzahler gegenübertreten. Dadurch kann er von attraktiven Preisminderungen profitieren. Von der anderen Seite her betrachtet, sind aber die Zinsen bei Hausbank oftmals ziemlich hoch. Diese können je nach Kreditform und Kreditwürdigkeit des Antragstellers variieren. In diesem Zusammenhang spielen auch die Einkommensverhältnisse, der Beruf, das Alter sowie eigene Rücklagen und Ersparnisse des Kreditnehmers eine große Rolle.

Die Direktbank
Eine Direktbank hat keine niedergelassenen Filialen, sondern hier werden alle Finanzgeschäfte online abgewickelt. Das heißt, dass bei einer Direktbank keine persönliche Beratung in Anspruch genommen werden kann. Der Kreditnehmer muss selbst vergleichen, das richtige Angebot für sich herausfiltern und sich in den schriftlichen Kreditunterlagen anschließend zurechtfinden. Einige Direktbanken bieten jedoch einen Onlinechat an oder in ausgewählten Fällen eine telefonische Beratungshotline. Die Kreditabwicklung läuft dennoch auf dem Postweg ab. Die Kreditunterlagen werden vom Kreditgeber an den Kreditnehmer geschickt. Dieser unterzeichnet die Papiere und sendet sie an den Kreditgeber zurück. Hier muss der Kreditnehmer damit rechnen, dass die Prozedur doch einige Tage Bearbeitungszeit in Anspruch nimmt, denn ein Vertragsabschluss per Mausklick ist, zumindest zum gegenwärtigen Zeitpunkt, noch nicht realisierbar.

Nach der Unterzeichnung und Rücksendung der Kreditunterlagen hat der Kreditnehmer noch ein vierzehntägiges Rücktrittsrecht vom Vertrag. Da Direktbanken jedoch keine hohen Personalkosen haben, können sie in vielen Fällen niedrige und attraktive Zinskonditionen bieten. Die beantragte Geldsumme ist rasch auf dem Konto des Kreditnehmers und somit kann dieser dem Autohändler wieder als Barkäufer gegenübertreten und sich so Vorteile sichern.

So funktioniert es – Von der Finanzierung bis zum Traumauto

Die anfallenden Zinsen und die monatlichen Tilgungsraten sind nur die Hauptfaktoren bei der Finanzierung eines neuen Fahrzeugs. Es gibt jedoch eine Reihe weiterer Dinge, die bedacht werden sollten, bevor ein Finanzierungsvertrag abgeschlossen wird.

  1. Der erste Schritt ist immer ein Kreditvergleich, um das günstigste und beste Angebot zu finden. Hierbei müssen besonders die Gesamtkosten des PKWKredit ausreichend Beachtung finden. Neben den monatlichen Tilgungsraten, müssen auch die anfallenden Zinsen sowie eventuelle Schlusszahlungen berücksichtigt werden. In einigen Fällen fallen auch noch Kreditvermittlungsgebühren oder sonstige Kosten für Versicherungen an. Es ist also wichtig, die Kosten in ihrer Gesamtheit zu betrachten und sich nicht nur auf eine möglicherweise niedrige Monatsrate zu fixieren.
  2. Die Wahl des passenden Ansprechpartners sollte nach den persönlichen Maßstäben getroffen werden. In diesem Zusammenhang sind besonders zusätzliche Leistungen der Kreditinstitute zu berücksichtigen. Eine Kreditberatung kann in zahlreichen Fällen sehr wichtig sein, vor allem, wenn der Kreditnehmer unschlüssig ist, welche Finanzierungsvariante die beste für ihn ist.
  3. Der Barzahler-Preisnachlass sollte beim Kauf eines Fahrzeugs unbedingt ausreichend berücksichtig werden. Die Voraussetzung für einen solchen Rabatt ist immer, den geforderten Kaufpreis bar bezahlen zu können. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang, die einzelnen Konditionen mit dem Autohändler vor der Beantragung des Autokredits auszuhandeln, denn durch den möglicherweise gewährten Preisnachlass reduziert sich auch die Kreditsumme und damit verbunden, die monatlich zu leistenden Rückzahlungen. Der Käufer darf sich grundsätzlich nicht darauf verlassen, dass der Autohändler von sich aus Rabatte anbietet. Das ist eine reine Verhandlungssache und keine rechtliche Verpflichtung des Händlers.
  4. Es zahlt sich in vielen Fällen aus, beim Kreditabschluss die Möglichkeit zur Sondertilgung zu vereinbaren. Sondertilgungen sind unregelmäßige Tilgungszahlungen, die zusätzlich zu den vereinbarten Monatsraten geleistet werden. Wenn ein zusätzlicher Geldbetrag in die Abzahlung des Autokredits gesteckt werden kann, senkt dies die gesamte Kreditsumme und reduziert somit auch die Zinslast des Darlehens. Auch die Kreditlaufzeit verkürzt sich oder die Höhe der monatlichen Kostenbelastung kann gemindert werden. Sondertilgungen gehören nicht standardmäßig zu Kreditverträgen dazu und müssen gesondert vereinbart werden.
  5. Auch ein finanzieller Engpass kann immer mal vorkommen und für solche Notfälle ist es äußerst ratsam, eine Möglichkeit zur Ratenaussetzung oder Stundung zu vereinbaren. So können in einer finanziellen Notlage die monatlichen Kreditraten auch mal eine Zeit lang ausgesetzt werden. Länge und Häufigkeit solcher Ratenaussetzungen sind in den meisten Fällen genau festgelegt.
  6. Alle zusätzlichen Versicherungen, die zum Kredit mitangeboten werden, sind kritisch und genau zu prüfen. Die dafür anfallenden Kosten sind unbedingt zur Kreditsumme mit hinzuzurechnen, um richtig beurteilen zu können, ob das Kreditangebot rentabel ist oder nicht. Einige Kraftfahrzeugbanken fordern zum Beispiel eine Vollkasko-Versicherung. Besonders bei sogenannten Ratenausfallschutz-Versicherungen ist zu bedenken, dass diese vor allem ein Eigeninteresse der Bank sind. Die Kosten für diese Versicherungen können zum Teil sehr hoch ausfallen und den Kredit somit unnötig verteuern.

Fragen und Antworten rund um das Thema „Autofinanzierung“:

Was ist der effektive Jahreszins bei einem (Auto-)Kredit?

Wer auf der Suche nach einem preiswerten Kredit ist, dem wird grundsätzlich der Soll- oder Normalzins genannt. Das ist der allgemeine Zinssatz, der allgemein für den Kredit berechnet wird. Für einen Kredit fallen jedoch noch weitere Gebühren und Kosten an, die die Kredit-Gesamtkosten mitbeeinflussen. Diese Kosten sind im sogenannten „effektiven Jahreszins“ miteingerechnet. Der effektive Zins wird also aus dem Sollzins und den zusätzlichen Kosten des Kredits errechnet. Ebenso spielen die Kreditlaufzeit sowie die monatliche Rückzahlungsrate eine wichtige Rolle. Die Berechnung ist oft recht komplex, doch Kreditinstitute sind dazu verpflichtet, den effektiven Jahreszins auszurechnen. Auch online finden sich viele Berechnungstools für den Effektivzinssatz. Für Kreditnehmer ist es also sehr wichtig zu bedenken, dass ein Kredit mit dem gleichen Sollzinssatz bei zwei unterschiedlichen Kreditinstituten einen unterschiedlichen effektiven Zinssatz haben kann.

Wie wichtig ist die Schufa für die Inanspruchnahme eines Autokredits?

In Deutschland sind Kreditinstitute gesetzlich dazu verpflichtet, vor einer Kreditvergabe die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers zu prüfen. Um die Bonität zu beurteilen, werden Informationen über das Zahlungsverhalten des Kunden bei der Schufa eingeholt. Die Schufa selbst trifft keinerlei Entscheidungen über die Kreditvergabe. Sie stellt dem Kreditinstitut lediglich die über den Kreditnehmer gespeicherten Informationen zur Verfügung. Auf Grundlage dieser Informationen trifft die Bank dann ihre eigene Entscheidung.

Wie wirkt sich ein Kreditvergleich auf die Schufa aus?

Ein Kreditvergleich hat heutzutage keinerlei Auswirkungen mehr auf die Schufa. Jedoch gaben Kreditinstitute lange Zeit bei der Schufa Abfrage das Bonitätsmerkmal „Anfrage Kredit“ an. Ein Kreditvergleich über mehrere Kreditgeber konnte in der Tat die eigene Kreditwürdigkeit verschlechtern. Aus diesem Grund übermitteln Banken aktuell lediglich noch das Bonitätsmerkmal „Abfrage Kreditvergleich“. Dieses Merkmal hat keinerlei Auswirkungen auf die Bonität des Kreditnehmers.

Kann auch ein Kreditnehmer mit einer negativen Schufa einen Autokredit bekommen?

Nicht jeder Eintrag in die Schufa hat zur Folge, dass Kreditinstitute eine Kreditvergabe verweigern. Wenn es dann doch dazu kommt, dass die Schufa einem Kreditnehmer keine ausreichende Bonität bescheinigt, kann die Bank die Kreditanfrage selbstverständlich ablehnen. Mit einer negativen Kreditentscheidung sind aber noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Zum einen ist die Überlegung anzustellen, ob ein kleineres und somit günstigeres Auto nicht auch eine Option wäre. Möglicherweise wird für ein solches gar kein Kredit benötigt.

Des Weiteren gibt es vor allem online zahlreiche Kreditangebote für Privatkredite ohne Schufa. In einem solchen Fall ist es jedoch sehr wichtig vorsichtig zu sein und das Kleingedruckte zu lesen, denn nicht alle Kreditangebote sind seriös! Der Kreditzinssatz sowie sonstige Rückzahlungskonditionen sind bei einem Kredit ohne Schufa meistens wesentlich nachteiliger als bei einem „normalen“ Kredit mit Schufa.

Inanspruchnahme eines Autokredits trotz einem laufenden Ratenkredit? – Ist das möglich?

In der Regel ist ein Autokredit abhängig von der Bonität des Kreditnehmers. Diese wird dem Kreditgeber von der Schufa mitgeteilt. Wenn die Schufa keine negativen Informationen übermittelt, steht der Inanspruchnahme eines Autokredits prinzipiell nichts im Wege. Die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers errechnet sich grundsätzlich aus zwei unterschiedlichen Faktoren:

  1. Die monatlichen Fixkosten und Ausgaben (in die auch die Tilgungsraten des laufenden Ratenkredits eingerechnet werden)
  2. Die regelmäßigen Einnahmen, die dem Kreditnehmer monatlich zur Verfügung stehen

Es geht also um eine Abwägung der gesamten finanziellen Situation des Kreditnehmers. Wenn dem Antragsteller nach Abzug aller Fixkosten noch genug für den eigenen Lebensunterhalt bleibt und die Tilgungsrate für den Autokredit die finanzielle Situation auch nicht gefährdet, wird der Autokredit aller Wahrscheinlichkeit nach bewilligt werden.

Kann das Fahrzeug verkauft werden, bevor der Autokredit vollständig getilgt wurde?

Bei einigen Finanzierungsvarianten kann nicht frei über das Auto verfügt werden. Hierzu gehört beispielsweise die Leasing Finanzierung. Hier wird für die Nutzung des Autos gezahlt, das Fahrzeug ist aber nicht das Eigentum des Fahrers. Der Eigentümer bleibt nach wie vor der Leasinggeber, also der Autohändler bzw. die Bank. In diesen Fällen liegt der Fahrzeugbrief im Zuge der sogenannten „Sicherungsübereignung“ bei der Bank. Ohne diesen zweiten Teil der Zulassungsbescheinigung kann ein Auto aber nicht verkauft werden.

Auch bei anderen Finanzierungen kann es möglich sein, dass das Auto nicht verkauft werden kann. In diesem Zusammenhang ist der sogenannte „Eigentumsvorbehalt“ relevant. Dieser besagt, dass das Auto dem Käufer erst dann gehört, wenn es auch vollständig abbezahlt ist.
Wenn das Auto veräußert werden soll, noch bevor der Autokredit vollständig abbezahlt wurde, sollte unbedingt mit dem Kreditgeber Rücksprache gehalten werden. Sollte sich der Kreditgeber auf einen Verkauf des Fahrzeugs einlassen, bevor der Autokredit abbezahlt ist, kann es durchaus sein, dass neben der Kreditrestschuld auch noch einige Gebühren fällig werden.

Können Rentner, Auszubildende und Studenten einen Autokredit in Anspruch nehmen?

Für zahlreiche Banken ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis die Grundvoraussetzung für eine Kreditbewilligung. Zudem muss das monatliche Einkommen über dem Pfändungsfreibetrag liegen, das bedeutet aktuell über einem Betrag in Höhe von 1.000 Euro. Da Auszubildende nur ein befristetes Arbeitsverhältnis vorweisen können, ist es für sie äußerst schwierig einen Autokredit bewilligt zu bekommen. Anders gestaltet sich die Situation, wenn die Kreditlaufzeit kürzer ist als die noch verbleibende Ausbildungszeit. Wichtig ist selbstverständlich auch, dass das Einkommen der Azubis ausreicht.

Studenten haben wesentlich schlechtere Karten einen Autokredit genehmigt zu bekommen. Studenten haben in der Regel keine sicheren monatlichen Einnahmen. BAföG-Unterstützung oder der Unterhalt der Eltern zählen nicht zu den monatlichen Einkünften. Studenten müssten also mindestens 1.000 Euro monatlich verdienen, um einen Autokredit beantragen zu können. Eine Lösungsvariante wäre in einem solchen Fall, einen Kreditantrag mit einem Bürgen zu stellen. Dieser würde im Fall des Falles für die Kreditsumme die Verantwortung übernehmen.

Bei Rentnern finden noch weitere Faktoren Berücksichtigung, so zum Beispiel die Höhe der Renteneinnahmen oder das Rentenalter bei Beantragung des Autokredits. Je höher das Alter bei Antragstellung ist und je länger die Laufzeit des Autokredits ist, desto schlechter fallen die Chancen aus, dass die Bank einen Autokredit genehmigt. In den häufigsten Fällen verlangen Banken zudem eine Restschuldversicherung, im Fall des Todes. Dies verteuert den Kredit noch zusätzlich.

Was geschieht, wenn ein Unfall passiert und der Autokredit noch nicht abbezahlt ist?

Ein Autounfall kann schnell einmal passieren und ist in jedem Fall richtig ärgerlich, insbesondere dann, wenn einem das Fahrzeug noch nicht gehört. Wie hoch die Reparaturkosten letztendlich dann ausfallen, ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren:

  1. Schuldfrage
  2. Schadenshöhe
  3. Versicherung des Fahrzeugs
  4. Art der Finanzierung

Wenn der andere schuld am Unfall ist
Wenn der andere Verkehrsteilnehmer den Unfall verursacht hat, muss er bzw. seine KFZ-Haftpflichtversicherung sämtliche anfallenden Kosten für die Autoreparatur übernehmen. Zu bedenken ist einem solchen Fall jedoch, dass ein Unfall den Gesamtwert des Fahrzeugs mindert, selbst wenn nach der Autoreparatur nichts mehr vom Schaden zu erkennen ist. Problematisch wird es also, wenn das Fahrzeug am Ende der Finanzierung zurückgegeben oder verkauft werden soll. Unter gewissen Umständen muss in einem solchen Fall der Unfallgegner für den Wertverlust des Autos geradestehen. Um den Unfallverursacher jedoch zur Rechenschaft ziehen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. So darf das Auto beispielsweise nicht älter als fünf Jahre sein (gerechnet ab dem Tag der Zulassung) und auch keinen höheren Kilometerstand als 100.000 haben. Der Unfallverursacher müsste in einem solchen Fall die Differenz zum Ursprungswert ausgleichen, das bedeutet zum Wert des Fahrzeugs vor dem Unfall. Dieser Wert wird von einem unabhängigen Gutachter ermittelt. Bei einem Neuwagen können die Kosten für Reparatur und Werteverlust durchaus einmal deutlich höher ausfallen. Für den Unfallgegner kann dies eine sehr kostspielige Angelegenheit werden.

Kleinigkeit oder doch ein Totalschaden?
Wenn der Autounfall selbst verursacht oder zumindest zum Teil mitverschuldet wurde, muss der Werteverlust selbst getragen werden. Wenn im Finanzierungsvertrag vereinbart worden ist, dass der Autohändler das Fahrzeug am Ende der Finanzierungsperiode zurückbekommt, muss er auf jeden Fall über das Geschehnis in Kenntnis gesetzt werden. Je schwerwiegender der Unfall war, desto größer ist selbstverständlich auch der Werteverlust. In der Regel berechnen Autohändler den Werteverlustbetrag recht großzügig, sodass es aller Wahrscheinlichkeit nach keine signifikante Differenz zwischen dem vertraglich festgesetzten Wert und dem im Nachhinein errechneten Fahrzeugwert gibt. Diese Differenz muss dann vom Finanzierungsnehmer selbst getragen werden. In einem solchen Fall ist es eher ratsam, das Fahrzeug am Schluss der Finanzierungszeit selbst zu verkaufen und somit zu versuchen, einen besseren Preis dafür einzunehmen.

Auch im Falle eines Totalschadens ist der Restwert des Autos nicht gleich null. Dieser Begriff sagt lediglich aus, dass eine technische Reparatur des Autos nicht mehr möglich oder aus wirtschaftlicher Sicht nicht lohnenswert ist. Von einem sogenannten „wirtschaftlichen Auto-Totalschaden“ geht man also aus, wenn die Kosten für die Reparatur höher ausfallen, als die Kosten für ein gleichwertiges Auto, abzüglich des Restwertes, den das alte Fahrzeug noch hat. Es ist also durchaus möglich, dass der Restwert des Fahrzeugs, trotz einem Totalschaden, noch relativ hoch ausfällt, wenn sich die Reparaturkosten in Grenzen halten.

Wie ist die Autofinanzierung konkret vom Unfall betroffen?
Ein Unfall kann mehr oder weniger starke Auswirkungen auf die Finanzierung haben. Wenn ein normaler Privatkredit für die Finanzierung des Fahrzeugs aufgenommen wurde, laufen die monatlichen Tilgungsraten in einem solchen Fall regulär weiter. Hier ist es völlig unerheblich, ob das Auto nur einen kleinen Kratzer oder einen Totalschaden hat. Die Bank legt ausschließlich wert auf die pünktliche Zahlung der monatlichen Kreditraten. Dem Kreditinstitut ist es völlig gleichgültig, ob das sich das Fahrzeug noch in einem unversehrten Zustand befindet oder nicht.

Ewas schwieriger gestaltet sich die Situation bei der Finanzierung des Autos über einen Autokredit. Auch die Raten des Autokredits müssen weiterhin ordentlich geleistet werden. Bei dieser Finanzierungsvariante ist jedoch der Fahrzeugbrief allgemein als Kreditsicherheit beim Kreditinstitut hinterlegt.

Ein Totalschaden kann hier also ein richtig großes Problem sein, denn um das Auto abzumelden, wird der KFZ-Brief benötigt. Um jedoch diesen bei der Bank auszulösen, muss dem Kreditinstitut ein Ersatz angeboten werden. In der Regel wird es so gehandhabt, dass ein in etwa gleichwertiges Auto, beispielsweise das Fahrzeug des Partners oder der Eltern, der Bank als Ersatzsicherheit dient. Die Bank gibt den alten Fahrzeugbrief anschließend frei und sendet diesen mit einem entsprechenden Hinweis direkt an die KFZ-Zulassungsstelle. Das Unfallgeschädigte Fahrzeug kann nun abgemeldet werden.

Bei der Ballon- bzw. der Drei-Wege-Finanzierung muss am Ende der Finanzierungszeit noch eine recht hohe Schlusszahlung geleistet werden. Wenn diese nicht aufgebracht werden kann, muss das Auto zurückgegeben und eine neue Finanzierung für ein anderes Fahrzeug abgeschlossen werden. Auch in diesem Zusammenhang ist die bereits angesprochene Wertminderung des Wagens durch den Autounfall zu berücksichtigen. Diese Situation kann also ebenfalls ziemlich problematisch werden.
Abhängig von der Restlaufzeit und der Höhe der vereinbarten Abschlusszahlung, können hier noch ziemlich hohe Kosten auf einen zukommen. Es kommt ganz darauf an, wie hoch der Unterschied zwischen der Abschlussrate und dem Restwert des Fahrzeugs ist. In einigen Fällen erklärt sich das Kreditinstitut bereit, den aktuellen Finanzierungsvertrag aufzulösen und durch einen Privatkredit zu ersetzen.

Autofinanzierung ohne Schufa – Darauf sollte geachtet werden:

Wer dienstlich oder privat dringend auf ein Fahrzeug angewiesen ist, kann sich vorstellen, wie ernst die Situation sein kann, wenn das alte Auto kaputt ist und ein neues finanziert werden muss. Nicht jeder hat die notwendigen Rücklagen um einfach bar ein anderes Fahrzeug zu kaufen. Es gibt in vielen Fällen keinen anderen Weg als eine Finanzierung. Doch was passiert, wenn hierfür keine ausreichende Bonität vorhanden ist? Ein negativer Schufa-Eintrag kann flott passieren und steht oftmals einer Kreditbewilligung im Weg. Hier gibt es die Alternative: Finanzierung eines Autos ohne Schufa-Abfrage.

Diese Art der Finanzierung kann jedoch richtig teuer werden, denn bei dieser Variante gehen Kreditgeber ein nicht unerhebliches Risiko ein. Wer als Kunde schon öfter unzuverlässig mit Zahlungsverpflichtungen umgegangen ist, hat rein statistisch betrachtet eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, wieder in Zahlungsschwierigkeiten zu kommen. Diesen Fall der Fälle sichern sich Kreditinstitute mit ordentlich hohen Zinssätzen gut ab.

Autokredit ohne Schufa bei Kreditinstituten im Ausland
Deutsche Kreditinstitute sind gesetzlich dazu verpflichtet, vor einer Kreditvergabe eine Bonitäts-Abfrage durchzuführen (§ 509 BGB). Dies erfolgt auf Grundlage der Schufa-Abfrage. Wer also einen Autokredit ohne Schufa-Abfrage aufnehmen möchte, kann dies bei Kreditinstituten im Ausland probieren. Seriöse Anbieter zu solchen Angeboten stammen meistens aus der Schweiz. Aus diesem Grund hat sich für Kredite ohne Schufa der Fachbegriff „Schweizer Darlehen“ etabliert.

Online finden sich eine Vielzahl solcher Kreditangebote, doch nicht hinter jedem Angebot steht auch ein seriöser Anbieter! Hier ist es wichtig sich die Vertragskonditionen genauestens durchzulesen und das Kleingedruckte zu prüfen, denn die Wahrscheinlichkeit auf einen Kredithai reinzufallen ist nicht gerade gering. Man sollte immer hellhörig werden, wenn vor der Kreditbewilligung bereits diverse Gebühren in Rechnung gestellt werden oder Kosten für die Erstellung und den Versand der Kreditunterlagen anfallen. Auch kostenpflichtige Beratungstermine vor Ort beim Kreditnehmer sind keineswegs üblich! Ebenso sollten alle Alarmglocken schrillen, wenn diverse Zusatzversicherungen, wie beispielsweise Restschuldversicherungen, Vorbedingung für die Kreditbewilligung sind.

Welche Versicherungsvariante ist die beste?
Bei einer noch nicht vollendeten Autofinanzierung ist eine Vollkasko-Autoversicherung mit Sicherheit immer die bessere Wahl. Grundsätzlich wird für ein Auto neben der vorgeschriebenen KFZ-Haftpflichtversicherung, auch eine Kasko-Zusatzversicherung abgeschlossen. Die KFZ-Teilkaskoversicherung kommt für Schäden durch Brand, Wild, Marder, Naturgewalten und Diebstahl auf. Selbst verschuldete Verkehrsunfälle mit anderen sind hier nicht mitversichert.

Anders sieht die Sachlage bei einer Vollkasko-Versicherungsvariante aus. Die Vollkasko-Versicherung kommt auch für die Folgen selbstverschuldeter Unfälle auf. Zudem zahlt die Vollkasko auch bei Schäden durch Vandalismus, denn in bestimmten Wohngebieten kommt dies leider gar nicht so selten vor. Für mutwillig begangene oder grob fahrlässige Verkehrsdelikte steht die Vollkasko-Versicherung nicht ein. Auch im Falle eines Totalschadens ist die Vollkasko sehr rentabel. Zwölf bis achtzehn Monate nach dem Erwerb des Autos erstattet sie in einem solchen Fall noch den Kaufpreis des Fahrzeugs. Hier wird der Fahrzeugpreis erstattet und nicht die durch die Autofinanzierung entstandenen Kosten.

Für beide Versicherungsvarianten ist grundsätzlich eine Selbstbeteiligung vorgesehen. Wenn die Schadenshöhe unter dieser Kostengrenze liegt, muss der Autobesitzer für den Schaden selbst aufkommen. Das bedeutet, dass ein kleiner Schaden mit einer geringen Schadenshöhe generell nicht über die KFZ-Versicherung abgewickelt wird. Der große Vorteil, der hier entsteht, dass ein kleiner Schaden keinen Einfluss auf die sogenannte Schadensfreiheitsklasse hat. Die Versicherung stuft den Versicherungsnehmer also nicht hoch.


Aktuelle Statistiken belegen, dass ca. 80 Prozent der Deutschen, die sich ein Auto kaufen, einen Autokredit aufnehmen. Gerade dann, wenn ein neues Auto dringend gebraucht wird, ist nicht immer genug Geld vorhanden, um das Auto bar zu bezahlen. Die Autohändler bieten Autokredite an, doch ist man dabei an eine bestimmte Automarke und die Bank dieses Autoherstellers gebunden. Händler gewähren den Kredit oft nur für den Neuwagenkauf. Ein solcher Autokredit ist nicht immer günstig, vor allem kommt man nicht in den Genuss eines Rabatts bei der Barzahlung. Eine Alternative kann daher der Autokredit sein, den man bei einer Bank nach Wahl beantragen kann. Solche Autokredite sind bei den Direktbanken besonders günstig, über den Vergleich kann man solche Anbieter finden.

Der Autokredit als zweckgebundener Kredit

Ein Autokredit ist ein ganz normaler Ratenkredit, doch ist er zweckgebunden. Er kann für den Kauf eines Neuwagens oder eines Gebrauchtwagens verwendet werden. Da das gekaufte Fahrzeug als Sicherheit dient, ist ein solcher Autokredit deutlich günstiger als ein Ratenkredit, der nicht zweckgebunden ist. Der Autokredit kann in unterschiedlicher Höhe beantragt werden, als Kleinkredit oder als Kredit mit großer Summe. Der Autokredit wird in Raten mit monatlich gleicher Höhe zurückgezahlt. Wie bei allen Ratenkrediten setzen sich die Raten aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammen. Zu Beginn der Laufzeit machen die Zinsen den größten Anteil an den Raten aus, während zum Ende der Laufzeit der Tilgungsanteil überwiegt. Für den Autokredit kann man verschiedene Laufzeiten wählen, abhängig von der Bank. Während der gesamten Laufzeit bleiben die Zinsen unverändert. Die Zinsen sind zwar zumeist sehr günstig, doch unterscheiden sie sich abhängig von der Bank. Die Kreditsumme und die Laufzeit sind weitere Faktoren, die sich auf die Höhe der Zinsen auswirken. Da das Auto die Sicherheit darstellt, kann sich die Bank daran bedienen, wenn der Kreditnehmer die Raten nicht mehr bezahlen kann. Verschiedene Anbieter von Autokrediten machen die Zinsen für Autokredite zusätzlich von der Bonität des Antragstellers abhängig. Bei der Höhe der Zinsen spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Auto um einen Neu- oder einen Gebrauchtwagen handelt; auch Marke und Typ sind nicht entscheidend. Mit einem Autokredit kann man den gesamten Kaufpreis oder nur einen Teil des Kaufpreises finanzieren.

Den passenden Autokredit finden

Will man sich besonders günstige Konditionen für den Autokredit sichern, kann man den Autokredit-Vergleich im Internet nutzen. Man gibt den Kaufpreis, die gewünschte Kreditsumme und die Laufzeit an, zusätzlich muss man angeben, ob es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt. Der Vergleich zeigt die Höhe der Zinsen und der monatlichen Raten an, die bei den einzelnen Banken gezahlt werden müssen. Über die Anbieter findet man nähere Informationen, um zu erfahren, bis zu welcher Höhe man einen Autokredit beantragen kann und welche Laufzeiten möglich sind. Oft sind Bewertungen im Vergleich vorhanden, die eine Auswahl erleichtern. Der Vergleich informiert zusätzlich über die Annahmequoten bei den einzelnen Anbietern. Schnell gelangt man auf die Webseite der Bank, wo man den Antrag stellen kann.

Den Antrag auf einen Autokredit stellen

Einen Antrag auf einen Autokredit kann man online stellen. Man füllt den Antrag mit den geforderten Angaben aus und schickt ihn per Mausklick ab. Man erhält oft bereits nach kurzer Zeit eine Antwort. Handelt es sich dabei um eine Zusage, muss man den Antrag ausdrucken und unterschreiben, um ihn dann mit den erforderlichen Unterlagen an die Bank zu schicken. Die Bonität des Antragstellers wird geprüft, zusätzlich wird eine Schufa-Auskunft eingeholt. Hat der Antragsteller keinen negativen Schufa-Eintrag und verfügt er über die erforderliche Bonität, so wird der Autokredit nach kurzer Zeit ausgezahlt. Die Bank erhält den Fahrzeugschein im Original, während der Kreditnehmer eine Kopie des Fahrzeugscheins erhält. Erst nachdem der Kredit getilgt ist, bekommt der Kreditnehmer den Fahrzeugschein im Original. Zumeist muss der Kreditnehmer für sein Fahrzeug eine Vollkaskoversicherung abschließen und bei der Bank nachweisen. Der Autokredit von einer beliebigen Bank bietet dem Autokäufer den Vorteil, dass man das Auto bar bezahlen kann und beim Händler einen satten Rabatt aushandeln kann.


Autokredit – der Kredit für Neu- und Gebrauchtwagen

Wer sich für ein neues Auto oder einen Gebrauchtwagen entscheidet, nutzt für die Finanzierung der Kaufsumme gern eine Autofinanzierung. Sie ermöglicht die Zahlung der meist recht hohen Summen in kleinen monatlichen Raten, sodass sich auch Menschen, die über kein eigenes Vermögen verfügen, ihren Traumwagen leisten können. Statistiken belegen, dass mittlerweile etwa 70 Prozent aller Autokäufer einen Kredit aufnehmen, um ihr Traumauto zu finanzieren.

Anders als klassische Ratenkredite werden Autokredite ausschließlich für die Finanzierung des Autokaufes vergeben. Zur Absicherung der Kreditsumme wird dann das Fahrzeug im Rahmen einer Sicherungsübereignung an die Bank übertragen, wodurch die Risiken der Kreditvergabe deutlich gesenkt werden. Für diese Sicherungsübereignung müssen Fahrzeughalter allerdings den Kfz-Brief ihres Autos an die Bank übergeben, denn diese kann das Fahrzeug bei Nichtbezahlung der Kreditraten veräußern und die offene Kreditschuld mit dem Erlös tilgen. Durch diese höhere Sicherheit für die Bank ist die Autofinanzierung daher deutlich günstiger als etwa eine Finanzierung über Sofort- und Eilkredite, denn diese werden grundsätzlich ohne Sicherheiten vergeben.

Diese Vorteile bieten Autokredite

  • bequeme Finanzierung des Autokaufes
  • mit kleinen monatlichen Raten zum Traumauto
  • individuelle Vereinbarung der Kreditbelastung
  • keine Absicherung bei Krediten über Direkt- und Kreditbanken
  • Barzahlerrabatte im Autohaus

Bisher hatten sich vornehmlich die Autobanken der wichtigen Autohersteller auf die Autofinanzierung und die damit verbundenen Aufgaben konzentriert. Da Autokredite jedoch so beliebt sind und von vielen Kunden nachgefragt werden, haben sich auch Direkt- und Filialbanken dazu entscheiden, entsprechende Angebote zu unterbreiten. Somit finden sich heute fast 100 verschiedene Kreditangebote, die ganz individuell genutzt werden können. Diese unterscheiden sich vorrangig in den Zinskonditionen, die mitunter von 1,9 – 11,9 % p.a. reichen können. Bei den Händlern können in der Regel vor allem Neuwagen günstig finanziert werden. Für Gebrauchtwagen hingegen werden oft höhere Zinssätze fällig. Die Konditionen bei Direkt- und Kreditbanken sind bei der Autofinanzierung hingegen identisch, sodass es keine Unterschiede zwischen Neu- und Gebrauchtwagen gibt und jeder Kreditnehmer günstig finanzieren kann.

Neben der Möglichkeit, dass Kreditnehmer mit dem Kreditrechner ihre Zinsen berechnen, können mit ihm auch die weiteren Unterschiede im Bezug auf die Kreditabsicherung überprüft werden. So ist es laut Kreditrechner derzeit nicht mehr überall nötig, den Kfz Brief als Sicherheit zu hinterlegen, da der Aufwand der Sicherheitenverwaltung für die Banken sehr hoch ist. Immer mehr Direkt- und Kreditbanken verzichten daher auf die Übergabe des Kfz Briefes und finanzieren das Auto auch ohne Sicherheiten. Lediglich bei den Autobanken ist dies noch gängige Praxis. Die alternativen Angebote aus dem Kreditrechner sind für Bankkunden natürlich sehr interessant, denn sie bleiben hiermit flexibel und können ihr Fahrzeug, sofern gewünscht, jederzeit verkaufen. Da für einen solchen Verkauf der Kfz Brief notwendig ist, wäre dies bei klassischen Finanzierungen über die Autobanken nicht möglich.

Ein weiterer Vorteil der alternativen Autofinanzierung ist ohne Zweifel die Tatsache, dass Autokauf und Finanzierung so getrennt voneinander abgewickelt werden können. Im Autohaus ist es so möglich, als Barzahler aufzutreten und vom Händler attraktive Rabatte zu erhalten. Da Autohändler die Gelder so nämlich sofort zur Verfügung haben, gewähren sie mitunter 10-20 Prozent Preisnachlass, den Autokäufer für sich nutzen können. Zudem bietet eine solche Finanzierung die Möglichkeit, nicht nur die Kaufsumme, sondern auch die Zusatzausstattung wie Sommer- und Winterreifen, Fahrradträger oder Spoiler zu finanzieren. So kann sich jeder Autokäufer sein Traumauto zusammenstellen und dieses dann in Raten zurückzahlen.

Es ist also durchaus lohnend, die unterschiedlichen Angebote für den Autokredit über den Kreditrechner zu prüfen und die Finanzierung nicht direkt im Autohaus abzuschließen. Mit dem Kreditrechner können die Kosten so nämlich deutlich reduziert werden. Zudem können Kreditnehmer mit dem Kreditrechner auch flexible Angebote nutzen, die zahlreiche Vorteile bieten und so eine Finanzierung nach Wunsch ermöglichen.

Das sollten Sie über das Thema Autokredite wissen

Autokredite nehmen in der heutigen Zeit einen großen Stellenwert im Bereich privater Ratendarlehen ein. Bis zu 70 Prozent aller Autokäufer finanzieren ihren Neu- oder Gebrauchtwagen nämlich mit entsprechenden Darlehen, die in kleinen Raten getilgt und durch individuelle Abschlüsse ideal auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet werden können.

Was Sie zum Autokredit wissen sollten:

1. Welche Formen vom Autokredit gibt es?
2. Vorteile und Nachteile beim Autokredit
3. Wofür kann ein Autokredit genutzt werden?
4. Wie können die Konditionen verglichen werden?
5. Wie kann der Autokredit beantragt werden?

Welche Formen vom Autokredit gibt es?

Autokredite werden in unterschiedlichen Formen und Varianten angeboten und können so ganz nach Wunsch abgeschlossen werden. Noch bis vor einiger Zeit war ausschließlich der klassische Ratenkredit als Autokredit bekannt, bei dem die Kaufsumme des Fahrzeuges während der Kreditlaufzeit vollständig finanziert wurde. Die Ratenhöhe ist bei dieser Finanzierungsvariante derart ausgerichtet, dass die Kreditsumme dann am Ende der Laufzeit vollständig getilgt ist und das Fahrzeug so an den Kreditnehmer übergeht.Um die Ratenbelastung für Kreditnehmer zu reduzieren, wurden speziell von den Autobanken weitere Finanzierungsmöglichkeiten wie der Ballonkredit sowie die 3-Wege-Finanzierung geschaffen. In beiden Fällen wird der Kaufpreis des Fahrzeugs nun nicht mehr vollständig finanziert, sondern am Ende verbleibt eine Restschuld. Bei diesen Finanzierungen mit Schlussrate muss die Restschuld am Laufzeitende entweder vollständig getilgt oder aber weiter finanziert werden. Alternativ besteht bei der 3-Wege-Finanzierung auch die Möglichkeit, das Fahrzeug an den Händler zurückzugeben und mit dem Verkaufswert die Kreditschuld zu tilgen.

Vorteile und Nachteile beim Autokredit

Um die Vorteile und Nachteile vom Autokredit benennen zu können, müssen die unterschiedlichen Formen der Autofinanzierung berücksichtigt werden. Die klassische Ratenfinanzierung beispielsweise bietet den Vorteil, dass die Kaufsumme hier während der Laufzeit vollständig finanziert wird und am Ende keine Restschuld verbleibt. Die monatlichen Raten sind hierdurch allerdings vergleichsweise hoch.

Bei der Finanzierung mit Schlussrate hingegen verbleibt eine Restschuld, die Kreditnehmer individuell berechnen können. Der Autokredit Rechner gibt hier Auskunft über die genaue Summe und zeigt so, mit welcher Restrate Kreditnehmer rechnen müssen. Diese Restsumme kann dann sofort zurückgezahlt oder weiter finanziert werden. Mitunter ist es auch lohnend, dass Kreditnehmer die Restschuld ablösen, denn die Anschlusszinsen sind häufig sehr hoch. Dieser Nachteil der hohen Schlussrate wird allerdings durch den Vorteil einer niedrigen monatlichen Belastung ausgeglichen. Daher wird diese Form der Finanzierung vor allem von Menschen mit eher niedrigem Einkommen gewählt, die dennoch ihr Traumauto erwerben möchten.

Wofür kann ein Autokredit genutzt werden?

Wie der Name schon vermuten lässt, ist ein Autokredit speziell für die Finanzierung von Kraftfahrzeugen entwickelt. Diese werden in den meisten Fällen auch als Sicherheit für den Kredit hereingenommen und können bei Zahlungsrückständen veräußert werden. Mit dem Verkaufserlös wird die Bank dann die noch offene Kreditsumme tilgen und mögliche Überschüsse an den Kreditnehmer auszahlen.

Grundsätzlich eignen sich Autokredite sowohl für die Anschaffung von Neuwagen wie auch für den Kauf von Gebraucht- und Jahreswagen. In vielen Fällen ist es auch möglich, Motorräder und Caravans mit dem Darlehen zu finanzieren. Da es sich bei den meisten Angeboten allerdings um zweckgebundene Kredite handelt, müssen Kreditnehmer belegen, dass das Geld tatsächlich in den Kauf dieser Fahrzeuge geflossen ist. Ein solcher Nachweis ist über Kaufverträge jederzeit möglich. Sofern die Finanzierung nicht direkt übers Autohaus geschlossen wurde, kann die Kopie des Kaufvertrages direkt an die Bank eingereicht werden.Welche Banken bieten Autokredite an?Autokredite können mittlerweile bei verschiedenen Kreditinstituten beantragt werden. Besonders erfolgreich in diesem Geschäft sind zweifelsfrei die Autobanken, die direkt mit den Händlern zusammenarbeiten und den Kreditabschluss im Autohaus ermöglichen. Autokäufer können ihre Finanzierung so direkt vor Ort vereinbaren und müssen keine zusätzlichen Wege in Kauf nehmen.

Alternativ hierzu gibt es auch die Möglichkeit, Autokredite bei Direktbanken im Internet zu beantragen. Ähnlich wie die Autobanken bieten auch sie günstige Kredite, die durch niedrige Zinssätze und attraktive Sondertilgungsofferten überzeugen. Zudem verzichten viele Direktbanken aufgrund des Aufwandes auf die Sicherungsübereignung des Fahrzeugs, sodass diese Darlehen ähnlich wie klassische Ratenkredite ohne Sicherheiten vergeben werden können. Dies ist vor allem für Kreditnehmer interessant, die flexibel bleiben wollen, denn so kann das Fahrzeug jederzeit nach Wunsch verkauft werden, ohne die Bank informieren zu müssen.

Ein weiterer Vorteil von alternativen Darlehen ist die Tatsache, dass diese mitunter ohne Anzahlung aufgenommen werden können. Die sonst übliche Anzahlung von 20 Prozent kann so eingespart und die Kaufsumme komplett finanziert werden. Mitunter kann die Kreditsumme sogar über den Kaufpreis hinaus vereinbart werden, um Sommer- und Winterreifen oder andere Zusatzausstattungen zu erwerben. Letztlich bieten Kredite von Direktbanken die Möglichkeit, im Autohaus nicht als Kreditnehmer, sondern als Barzahler aufzutreten. Mit dem entsprechenden Verhandlungsgeschick können somit nicht selten hohe Rabatte erzielt werden, durch die Autokäufer mehrere tausend Euro sparen können.

Wie können die Konditionen verglichen werden?

Aufgrund der zahlreichen Kreditangebote ist es nötig, einen Kreditvergleich durchzuführen, um Zinsen und Kreditkonditionen gegenüberstellen zu können. Auch wenn es auf den ersten Blick sehr einfach und bequem erscheint, das Darlehen direkt im Autohaus abzuschließen, sollten Kreditnehmer sich die Zeit nehmen, mit dem Kreditvergleich die Angebote am Markt zu überprüfen. Nicht immer bieten die Autobanken nämlich die günstigsten Konditionen. Vor allem im Bereich der Gebrauchtwagenfinanzierung sind viele alternative Kredite deutlich günstiger. Zudem können Kreditnehmer diese Finanzierungen ohne Anzahlung abschließen und sich unter Umständen einen Barzahler-Rabatt im Autohaus sichern.Der Kreditvergleich ist bei Autokrediten bequem online über das Internet möglich. Kreditsuchende brauchen nur die gewünschte Kreditsumme sowie die Kreditlaufzeit im Vergleich eingeben, schon werden alle verfügbaren Angebote angezeigt, die dann auch noch kurzfristig online abgeschlossen werden können. Mit dem Kreditrechner ist es auch hier möglich, die jeweiligen Vorteile der Kredite zu berechnen und mit dieser Hilfe eine Kreditentscheidung zu treffen.

Wie kann der Autokredit beantragt werden?

Wird der Autokredit direkt bei der Autobank aufgenommen, wird der Kreditantrag sofort nach Unterzeichnung des Kaufvertrages erstellt. Der Autoverkäufer wird die hierzu notwendigen Angaben dann in das Kreditformular eingeben und dieses an die Autobank versenden. Die Einreichung von Gehaltsnachweisen ist hierbei nicht in jedem Fall erforderlich. Lediglich die Abfrage der Schufa-Daten sowie die Sicherungsübereignung des Fahrzeuges sind für die Kreditvergabe ausreichend.

Kredit- und Filialbanken hingegen prüfen die Kreditwürdigkeit des Antragstellers sehr ausführlich und benötigen hierzu auch Einkommensnachweise, um hiermit eine Haushaltsrechnung zu erstellen und die Finanzierbarkeit des Vorhabens zu prüfen. Der Kreditantrag wird in diesem Fall gemeinsam mit den Kreditunterlagen bei der finanzierenden Bank eingereicht, die den Antrag binnen kurzer Zeit prüfen wird. In aller Regel erfolgt die Auszahlung vom Autokredit in nur wenigen Tagen, sodass das Traumauto schon nach kurzer Zeit erworben werden kann.

Fazit zum Autokredit

Autokredite sind ideal, wenn es um die Finanzierung von Neu-, Gebraucht- und Jahreswagen geht. Durch unterschiedliche Finanzierungskonzepte ist es jedem Kunden möglich, eine auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Autofinanzierung zu vereinbaren und das Traumauto mit günstigen Konditionen zu finanzieren.

Autokredite und Kfz-Finanzierungen online im Vergleich

Immer weniger Menschen bezahlen ihr Auto noch bar, nur noch 20 Prozent legen den Kaufpreis bar auf den Tisch. Viele andere nehmen für den Autokauf einen Autokredit auf, denn die Unterschiede zwischen Finanzierung und Barzahlung sind inzwischen sehr gering. Bei einem Neuwagen ist die Finanzierung über den Autohändler oft der beste Weg, bei einem Gebrauchtwagen ist ein Kredit für den Autokauf auch im Internet zu finden. Smava zum Beispiel bietet den Kredit auch für Selbständige an.

Autokredit für Selbständige

Ein Autokredit für Selbständige kann unter gewissen Vorraussetzungen beantragt werden. Der Online Antrag kann von jedem ausgefüllt werden, danach kann der Kreditantrag ausgedruckt werden und mit den entsprechenden Unterlagen geht man dann zur Post und versendet den Kreditantrag. Je nach Finanzinstitut werden verschiedene Unterlagen verlangt, das sind in der Regel die GuV oder die BWA, sowie der Einkommensteuerbescheid und Kontoauszüge. Einige der Finanzinstitute die Kredite an Selbständige vergeben, verlangen mindestens 2 Jahre Selbständigkeit und einen Mindestgewinn aber das kann auf den einzelnen Seiten im Detail nachgelesen werden.

Autokauf Drei-Wege-Finanzierung

Beim Autohändler wird dem Kunden oft die Drei-Wege-Finanzierung angeboten, die in vielen Fällen für den Kunden die beste Wahl ist. Bei der Drei-Wege-Finanzierung wird zu Beginn eine Anzahlung geleistet, dann über 36 oder 48 Monate eine monatliche Rate bezahlt. Nach dieser Zeit kann der Autokäufer dann entscheiden ob er die Restsumme auf einmal bezahlt oder er kann das Auto weiter finanzieren. Auch eine Rückgabe des Autos ist nach der Zeit möglich.

Neuwagenkauf Gebrauchtwagen Vorgehensweise

Bei dem Neuwagenkauf ist es sinnvoll sich zuerst über die Herstellerbank des Autos ein Angebot machen zu lassen. Die Herstellerbanken machen in der Regel bei der Drei-Wege-Finanzierung die besten Angebote. Bevor man das Auto bar bezahlt, kann man sich ausrechnen lassen, wie viel mehr man mit der Auto Finanzierung bezahlen würde. Ist der Unterschied gering, ist es doch besser das Bargeld anders anzulegen oder eben als Barreserve zurückzubehalten. Bei Gebrauchtwagen wird es mit der Drei-Wege-Finanzierung nicht gehen aber da gibt es sehr günstige Auto Finanzierungen bei Kreditportal smava.

Auto Finanzierung – Rabatte für Neuwagen

Keine Sorge wegen einer Finanzierung, auch dann bekommt der Kunde einen Rabatt wenn er richtig verhandelt. Wenn die Händler keinen Rabatt von sich aus anbieten, dann einfach danach fragen. Die Autozeitschrift Auto Motor Sport hat zu Beginn des Jahres einen durchschnittlichen Rabatt bei dem Kauf eines Neuwagens von etwa 18 Prozent ermittelt.


Auswahlkriterien für einen günstigen Autokredit

Wer ein gebrauchtes oder gar ein neues Auto kaufen will, hat meist nicht den Komplettpreis auf der hohen Kante. Deshalb suchen viele Verbraucher die passende Kfz Finanzierung. Doch wie findet man den besten Autokredit?

Der schnelle Weg zum günstigen Auto Kredit

Nur wenige Menschen sind in der Lage, den Kauf eines Wagens vollständig aus eigener Tasche zu bezahlen. In den meisten Fällen ist ein Auto Kredit vonnöten, der einen Teil des Betrages oder die gesamte zu zahlende Summe abdeckt. Doch, Achtung: Ein Darlehen, das für den einen Kunden angemessen ist, muss für den anderen noch lange nicht passen. Es ist daher wichtig, die zahllosen Angebote der verschiedenen Institute genau zu vergleichen.

Das erste Kriterium für Ihre Wahl ist die Höhe des Betrages, den Sie benötigen. Je niedriger dieser Betrag ist, desto weniger Geld müssen Sie am Ende zurückzahlen. Sie sollten sich also nicht verführen lassen, ein unnötig hohes Darlehen einzugehen und Ihr Eigenkapital anderweitig auszugeben.

Der zweite Faktor ist die Höhe der Zinsen: Je länger der Auto Kredit läuft, desto niedriger sind in der Regel die Zinsen. Aber Achtung: Niedrige Zinsen über einen langen Zeitraum können für Sie teurer sein als hohe Zinsen über einen kurzen Zeitraum. Auch bei einer negativen Bonität versuchen die Kreditinstitute ihr höheres Risiko durch höhere Zinsen abzudecken. Für alle Fälle sollten Sie mit Ihrem Kreditinstitut vereinbaren, dass Sie den Kredit auch vorzeitig ablösen oder die Raten verändern können.

Dies ist vor allem wichtig, wenn sich Ihre Lebensumstände verändern und es Ihnen nicht mehr möglich ist, einen bestimmten Betrag zu finanzieren. Auch unvorhergesehene Reparatur- und Wartungskosten sollten Sie in Ihrem Finanzierungsplan einkalkulieren, damit es am Ende nicht eng mit dem Geld wird. Wenn Sie keinen Überblick in diesem Angebotsdschungel finden, dann scheuen Sie sich nicht, sich ausführlich zu informieren. Schließlich geht es bei einem Auto Kredit um Ihr Geld.


Tipps für den richtigen Autokredit Vergleich

Eine Kfz-Finanzierung direkt beim Händler abschließen oder die Barzahlung durch einen Autokredit mit attraktiven Rabatten wählen? Durch einen umfassenden Autokredit Vergleich lässt sich schnell feststellen, wie Sie günstiger fahren.

Mit einem Autokredit Vergleich lässt sich beim Autokauf viel Geld sparen

Wer ein Auto kaufen will, sollte sich die besten Angebote herauspicken, egal ob es um das Automodell selbst oder um die günstigste Finanzierung geht. Hier hilft in den meisten Fällen ein praktischer Autokredit Vergleich, bei dem man sich die günstigsten Banken und Finanzierungsvarianten heraussuchen kann.

Sobald man bei den verschiedenen Anbietern die einzelnen Vertragsdetails für einen Autokredit vergleicht, stellt man ziemlich schnell fest, dass man hier leicht mehrere hundert Euro sparen kann. So bringen manche Banken immer wieder Sonderangebote auf den Markt, die dann für einen bestimmten Zeitraum gelten. Andere Banken wiederum locken bei einem Online-Abschluss mit besonders günstigen Zinsen. Durch einen Autokredit Vergleich im Internet lassen sich genau die Varianten herausfiltern, die am besten zu den persönlichen Rahmenbedingungen passen.

Aber nicht nur in Bezug auf die Kreditkonditionen ist ein Vergleich von Vorteil. Wer will, kann sich auch genau vorrechnen lassen, ob das neue Auto eher durch einen Autokredit mit anschließender Barzahlung oder durch eine Finanzierung direkt beim Händler günstiger wird. Wer die verschiedenen Möglichkeiten kennt, findet schneller einen passenden Autokredit und kann so die individuell passende Variante für sich wählen.

Mit etwas Verhandlungsgeschick kann es sogar vorkommen, dass man unterm Strich ein wesentlich besser ausgestattetes Fahrzeug erhält, als zunächst angenommen. Etwas Zeit mit eingeplant, lassen sich mit einem profunden Autokredit Vergleich alle Vorteile der jeweiligen Autofinanzierung in aller Ruhe abwägen.

Hier können Sie Ihren Autokredit vergleichen!


Gebrauchtwagenkauf durch Autokredit

Aufgrund der Entwicklung des Marktes sind viele gebrauchte Fahrzeuge besonders preiswert zu haben. Ein günstiger Autokredit für Gebraucht- wagen lässt sich durch einen Online-Vergleich im Nu herausfiltern.

Autokredite zur Gebrauchtwagenfinanzierung

Stand das Jahr 2009 einst wegen der Abwrackprämie ganz im Zeichen der Anschaffung von Neuwagen, werden bereits seit 2010, trotz aktuellem Diesel Skandal wieder deutlich mehr Autokredite zur Finanzierung von Gebrauchtfahrzeugen beantragt. Dennoch sollte sich der Verbraucher darauf einstellen, dass die in diesem Segment vergebenen Autokredite im Vergleich zum Neuwagenkauf teilweise deutlich höhere Zinssätze aufweisen.

Je nach Modell ist es durchaus möglich, dass der eine oder andere Händler im Einzelfall immer wieder günstige Autokredite für bestimmte Gebrauchtwagenmodelle anbieten kann. Dennoch sollte man in jedem Fall genau prüfen, welche Kredite den Markt prägen, um diese im Anschluss ebenso umfassend wie detailliert zu vergleichen.

Anhand zuverlässiger Kreditrechner lässt sich dabei schnell feststellen, dass vor allem die Direkt- und Onlinebanken mit sehr attraktiven Finanzierungsangeboten aufwarten – vor allem weil sie nicht nur vergleichsweise niedrige Zinssätze bieten, sondern auch relativ viel Handlungsspielraum bei der Finanzierung gewähren. Gerade wenn es um die Rückzahlungsdauer und Höhe der monatlichen Kreditrate geht, erweisen sich die für Gebrauchtfahrzeuge bestimmten Autokredite der Direktbanken als besonders flexibel. Wer also einen Gebrauchtwagen per Autokredit finanzieren möchte, kann jetzt die in Frage kommenden Angebote von Direkt- und Onlinebanken mit wenigen Mausklicks vergleichen.


Checkliste für günstige Autokredite

Wann ist ein Autokredit günstig? Findet man diesen beim Vertragshändler oder durch Vergleich im Web? Unter welchen Voraussetzungen erhält man die besten Konditionen? Was sollte man bei einer Kfz Finanzierung generell beachten?

Wichtige Kriterien für den Autokredit Vergleich

Was nützt der schönste Traumwagen, wenn er ein Traum bleibt? Für den individuell passenden Autokredit gibt es natürlich verschiedene Kriterien wie laufende Kosten oder die Höhe der Zinssätze. Durch einen aussagekräftigen Kreditvergleich wird schnell ersichtlich, welche Form der Autofinanzierung Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Dabei gilt es folgende Parameter bei Ihrer Entscheidungsfindung mit einzubeziehen:

Bonität: Ihre Kreditwürdigkeit ist das A und O für Ihren Autokredit, sowohl Kreditbewilligung, als auch Kreditform und laufende Kosten sind von ihr abhängig. Je besser Ihre Schufa, desto niedriger gestalten sich die Zinsen für Ihr Darlehen. Darüber hinaus werden variable oder feste Zinssätze angeboten. Als Absicherung dient in der Regel das Auto selbst, einzelne Unternehmen bieten aber auch ungesicherte Darlehen an.

Datensicherheit: Hier sollte der Kreditgeber über die neuesten Technologien zur Verschlüsselung und Speicherung der von ihnen bereit gestellten Daten verfügen. Achten Sie deshalb bei Ihrem Autokredit Antrag auf zertifizierte Anbieter, die mit solchen Systemen arbeiten.

Ablauf: Autokredit-Anbieter sollten bei einer Online-Bewerbung mit anschließendem Kreditangebot für einen schnellen und leicht verständlichen Ablauf sorgen. So werden mögliche Fehler bei der Antragstellung von Anfang an vermieden.

Kreditform: Achten Sie darauf, dass ein herkömmlicher Autokredit sowohl von Banken als auch von Kreditvermittlern, die mit mehreren Kreditinstitutionen gleichzeitig zusammen arbeiten, angeboten wird. Auch schufafreie Autokredite aus dem Ausland sind hier möglich. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Autokredite direkt vom Autohändler, die allerdings nicht auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Kunden angepasst werden können.

Wer mit dieser Checkliste im Hinterkopf einen Autokredit Vergleich startet, findet mit großer Wahrscheinlichkeit den passenden Weg zur günstigen Finanzierung seines Traumautos.


Schnell zum neuen Auto mit dem Autokredit

Immer mehr Autokäufer entscheiden sich für eine Finanzierung, statt ihr Erspartes anzugreifen. Eine einfache und kostengünstige Finanzierungsmethode ist der Autokredit. Häufig nutzen Fahrzeugkäufer für Kreditfinanzierungen das Leasing oder verwenden das Geld aus einem Ratenkredit, dabei bietet ein spezieller Kfz-Kredit in aller Regel mehr Vorteile, um schnell an ein Neufahrzeug oder einen Gebrauchtwagen zu kommen. Wer es ganz genau wissen will, sollte vorher nachrechnen und Kreditangebote vergleichen.

Mehr Flexibilität bei Kfz-Krediten

Im Hinblick auf den Fahrzeugkauf mit einem Autokredit profitieren Käufer von mehr Flexibilität. Nahezu alle Autobanken arbeiten herstellerunabhängig und wurden gegründet, um Fahrzeugkäufer bei der Absatzfinanzierung zu unterstützen. Wie beim nicht zweckgebundenen Ratenkredit zahlt der Darlehnsnehmer gleichbleibende Raten über die vereinbarte Laufzeit. Doch die Konditionen sind zumeist deutlich besser als beim Ratenkredit. Auch Autokäufer mit ungünstiger Bonität haben gute Chancen, sich einen Kfz-Kredit zu sichern. Zudem kann der Kunde eine Anzahlung auf das erwählte Fahrzeug leisten, wodurch sich die Monatsraten reduzieren. Im Gegensatz zum Leasing entstehen bei einer Autokredit-Finanzierung keine Einmalbelastungen mit hohen Anzahlungen oder Schlussraten zum Anfang oder Ende der Laufzeit.

Barzahlungsrabatte mit großem Spareffekt

Im Autohandel ist es üblich, dass der Händler beim Neu- und Gebrauchtwagenkauf Rabatte bei Barzahlung gewährt. Dabei geht es je nach Fahrzeugtyp oder Marke um Beträge, die sich im niedrigen oder mittleren vierstelligen Bereich bewegen. Der Autokäufer bezahlt den Betrag in einem Rutsch, wobei es vollkommen gleich ist, ob das Geld aus dem heimischen Sparstrumpf stammt oder aus einem zuvor aufgenommenen Autodarlehen. So führt der Kfz-Halter praktisch selbst Regie bei der Fahrzeugfinanzierung. Ein Prozedere, das wenig bürokratischen Aufwand erfordert. Der Fahrzeugkäufer hat heute die Möglichkeit, zu überprüfen, wie hoch der Händlerrabatt tatsächlich ist oder wie hoch die Monatsrate für einen Autokredit ausfallen würde. Neben speziellen Autobanken bietet eine Vielzahl weiterer Finanzinstitute heute sehr gute Konditionen für Autokäufer:

  • niedrige Kreditzinsen für den Autokredit
  • schnelle Kreditzusage und Wahlmöglichkeit bei der Versicherung
  • kein Einbehalten des Kfz-Briefs
  • Möglichkeit durch Barzahlung Händlerrabatte zu nutzen

Schnell und unkompliziert günstigen Autokredit finden

Heute haben reine Autobanken jede Menge Konkurrenz bekommen, insbesondere durch die Direktbanken. Für angehende Autokäufer ist das nur vorteilhaft, denn sie können schnell und unkompliziert einen Autokredit mit Top-Konditionen finden. Bei einem kostenlosen Kfz-Kredit Vergleich kann jeder die niedrigsten Zinssätze und verschiedene Finanzierungsmodelle passend zur persönlichen Situation per Klick ermitteln. Auf diese Weise erhalten Nutzer umstandslos ein maßgeschneidertes Kreditangebot zu besten Konditionen. Wer sich über alle Leistungen mit einem Online-Vergleichsrechner informiert und einen möglichen Kreditgeber gefunden hat, kann sich gleich ein unverbindliches Angebot erstellen lassen oder den Autokreditantrag online stellen. Der Kreditantrag ist bis zur Vertragsunterzeichnung ebenfalls völlig unverbindlich und nicht verpflichtend.


Die Finanzierung von Neu- oder Gebrauchtwagen ist einer der Hauptgründe, warum die Deutschen Ratenkredite aufnehmen. Vielfach wird das Darlehen direkt beim Autohändler vereinbart, denn hier erhalten Autokäufer alles aus einer Hand, der zusätzliche Gang zur Hausbank ist damit nicht mehr nötig. Es kann sich jedoch lohnen, alternative Angebote einzuholen, denn die Banken und Sparkassen vor Ort haben ihre Konditionen aufgrund der Niedrigzinsphase stetig nach unten angepasst. Insbesondere bei der Finanzierung von Gebrauchtwagen kann es durchaus finanzielle Vorteile geben. Zudem verzichten viele Banken auf die Einreichung des Kfz-Briefes, sodass dieser beim Besitzer verbleiben kann.

Die Autofinanzierung beim Autohändler

Um Fahrzeuge schneller und einfacher verkaufen zu können, bieten viele Autohändler bereits seit Jahren den zusätzlichen Service der Kreditfinanzierung an. In Höhe des Kaufpreises kann hier ein Autokredit aufgenommen, der anschließend in monatlichen Raten zurückgezahlt wird. Anbieter dieser Finanzierungen sind die Autobanken der Hersteller, die sich auf diese Kredite spezialisiert haben. Sie finanzieren sowohl Neu- wie auch Gebrauchtwagen, und zwar meist zu sehr günstigen Konditionen. Bei Neuwagen beispielsweise verzichten viele Autobanken mittlerweile sogar auf die Berechnung von Zinsen, sodass der Kredit nahezu kostenlos aufgenommen werden kann. Bei Gebrauchtwagen hingegen werden oft keine Sonderzinsen berechnet, hier gelten die allgemeinen Marktkonditionen. Der große Vorteil für Kunden ist in beiden Fällen, dass sie sowohl das Auto wie auch die dafür passende Finanzierung aus einer Hand erhalten. Gerade wenn die Zeit knapp ist, sparen sich viele Kunden dann den Gang zur Bank oder den Blick in ein Online-Vergleichsportal, um Alternativen zu finden.

Die Finanzierung von Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen werden gern gewählt, da Sie im Vergleich zu Neuwagen eine deutliche Kostenersparnis bieten und so auch größere Fahrzeuge zu günstigen Preisen erworben werden können. Wer nun als Käufer die Händlerfinanzierung wählt, kann in der Regel auf klassische Ratenkredite zurückgreifen, bei denen der Kaufpreis vollständig oder nach Abzug einer Anzahlung teilweise finanziert wird. Höhere Kreditsummen hingegen, etwa zur Finanzierung von Zubehör wie Winter- oder Sommerreifen, sind jedoch nicht möglich. Die Konditionen der Autobanken richten sich in diesen Fällen nach den allgemeinen Marktkonditionen, die von verschiedenen Faktoren wie etwa der Höhe des Leitzinses abhängig sind. Aber auch die Höhe der Kreditsumme sowie die Bonität des Kunden und dessen Schufa-Auskunft spielen eine Rolle. Anders als bei Neuwagen, deren Finanzierung mitunter zu 0,0% oder 0,99% p.a. möglich sind, gibt es meist keine Sonderkonditionen. Hintergrund ist die Tatsache, dass Neuwagen über die günstigen Kredite querfinanziert werden, um deren Absatz zu steigern. Bei Gebrauchtwagen ist dies nicht mehr nötig.

Alternative Autokredite bei Banken und Sparkassen

Auch Banken und Sparkassen haben erkannt, dass die Autofinanzierung ein wichtiger Baustein in der Kreditfinanzierung geworden ist. Auch sie bieten seit einigen Jahren derartige Kredite, die Autokäufer in Anspruch nehmen können. Bislang war es den Instituten jedoch kaum möglich, mit den Konditionen der Autobanken mitzuhalten, da diese von den Herstellern subventioniert wurden.Durch das niedrige Zinsniveau hat sich diese Situation nun jedoch grundlegend geändert. Zwar ist es bei Neuwagen nach wie vor nicht möglich, das niedrige Zinsniveau zu halten, bei Gebrauchtwagen jedoch haben die Banken deutlich aufgeholt. Mittlerweile gibt es in diesem Segment nahezu keine Zinsunterschiede mehr, mitunter haben sogar die Banken und Sparkassen die Nase vorn.

Diese Vorteile bieten Autokredite bei Banken und Sparkassen:

  • günstige Konditionen
  • schnelle Bearbeitung und Auszahlung des Kreditbetrages
  • Verzicht auf die Einreichung des Kfz-Briefes

Neben den günstigen Konditionen überzeugen die Autokredite von Banken und Sparkassen aber auch in einer schnellen Bearbeitung und Auszahlung des Kreditbetrages. Liegen alle notwendigen Unterlagen vor, kann der Kreditvertrag oft sogar noch im Ersttermin ausgedruckt und unterschrieben werden. Bei besonders schnellen Kreditinstituten können Kunden die gewünschte Kreditsumme bereits nach nur 48 Stunden in Empfang nehmen und das Wunschauto hiermit bezahlen.

Die verschiedenen Angebote vergleichen

Um gegenüberzustellen, ob eine alternative Finanzierung sinnvoll ist, sollten diese Vergleichsparameter einheitlich gewählt werden:

Sollte insbesondere die Laufzeit kürzer oder länger gewählt werden, ist ein Vergleich nicht mehr vollumfänglich möglich. Wer jedoch Kreditsumme und Laufzeit identisch wählt, kann den Vergleich zum einen anhand der Rate, zum anderen aber auch anhand der Gesamtkosten durchführen. Die Gesamtkosten geben an, wie viel der Kredit in der Summe kostet. Berücksichtigt werden dabei nicht nur die zu zahlenden Zinsen für die Geldleihe, sondern auch eventuell gewünschte Prämien für die Kreditversicherung. Diese kann in der Regel bei allen Kreditabschlüssen individuell vereinbart werden, sofern vom Kunden gewünscht. Ist keine Absicherung gewünscht, fallen natürlich auch keine Versicherungskosten an. Grundsätzlich gilt: Je geringer dabei die Gesamtkosten, desto günstiger ist der beantragte Kredit. Zum Ausweis der Gesamtkosten sind die Banken und Sparkasse und natürlich auch die Autohändler verpflichtet.

Tipp: Fehlt die Angabe zu den Gesamtkosten, sollte diese unbedingt nachgefordert werden. Diese Daten müssen zudem kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die Einreichung des Kfz-Briefes

Der Kfz-Brief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil II ist ein wichtiges Dokument für Autobesitzer. Es bescheinigt den Eigentum an einem Fahrzeug. Nur derjenige, der den Brief in Händen hat, kann das Auto verkaufen. Da das Auto bei Autokrediten häufig als Sicherheit herangezogen wird, lassen sich die Autobanken auch den Kfz-Brief einreichen bzw. vom Autohändler zusenden. Sollten die Kreditnehmer ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, hat die Bank das Recht, das Auto im Rahmen einer Zwangsversteigerung zu veräußern und den Kaufpreis zur Rückzahlung der Verbindlichkeiten zu nutzen. Dieses Vorgehen ist jedoch sehr aufwändig, denn für mehrere tausend Autokredite müssen auch mehrere tausend Fahrzeugbriefe verwaltet werden. Immer mehr Banken und Sparkassen gehen deshalb dazu über, auf die Einreichung des Kfz-Briefes zu verzichten.Autokäufer bleiben demnach im Besitz ihrer Papiere und können so ganz individuell entscheiden, ob und wann das Fahrzeug veräußert wird. Eine Freiheit, die sich einige Autokäufer gern auch ein paar Euro mehr kosten lassen.

Angebote vor Ort oder im Internet einholen

Wer auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen ist, sollte sich nicht nur auf die Angebote der Autobanken verlassen, sondern sich die Zeit nehmen, nach Alternativen zu suchen. Diese finden sich sowohl bei den Banken vor Ort wie auch im Internet. Dort kann ganz einfach die gewünschte Kreditsumme sowie die Wunschlaufzeit eingegeben werden, schon wird angezeigt, zu welchen Konditionen die Finanzierung möglich ist.

Tipp: Nutzen Sie die Vergleichsmöglichkeiten von verschiedenen Portalen, da nicht alle Banken überall vertreten sind.

Wurde eine passende Finanzierung gefunden, kann diese direkt beantragt und angefragt werden. Bei Banken vor Ort ist hierfür ein Termin in der Filiale nötig. Hier werden die Modalitäten persönlich geklärt, auch der Antrag kann direkt in der Filiale gestellt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Kredit online zu beantragen. Der Antrag wird in diesem Fall allein am PC zu Hause ausgefüllt und schließlich zur Bank gesendet. Dort erfolgt zuerst eine elektronische Überprüfung, ob die Kreditvergabe möglich ist. Im Anschluss können die Antragsunterlagen inklusive Lohn- und Gehaltsnachweisen per Post versandt werden. Eine Überweisung des Geldbetrages erfolgt in aller Regel nach zwei bis drei Werktagen.



Die großen Player in der Autoindustrie haben es derzeit wahrlich nicht leicht. Fallenden Absatzzahlen stehen immer größere Rabatte gegenüber; der Kampf um die kaufende Kundschaft ist vollends ausgebrochen. Für die Kunden ist die gegenwärtige Rabattschlacht durchaus vorteilhaft, war es doch selten zuvor so attraktiv einen Neuwagen zu erwerben. Nichts desto trotz stellt sich für Kunden nach wie vor die Frage nach der bestmöglichen Autofinanzierung, denn nur ein verhältnismäßig geringer Teil kann bzw. will die Mittel für ein neues KFZ bar aufbringen.

Lange Zeit gab es bei der Autofinanzierung keine wahre Alternative zum gewöhnlichen Autokredit welcher in der Regel als klassischer Ratenkredit vergeben wurde. Die Kreditsumme wird demnach vom Kreditnehmer in gleich bleibenden monatlichen Raten zurückgezahlt wobei das Ziel der Finanzierung via Ratenkredit der Erwerb des Fahrzeuges ist. Der klassische KFZ-Kredit bietet Kunden den Vorteil einer sehr guten Planungssicherheit. Man weiß im Vorhinein bereits genau wie hoch die monatliche Ratenbelastung ausfallen wird, ist jedoch gleichzeitig in der Flexibilität eingeschränkt wenn es darum geht die Finanzierungsmodalitäten zu verändern. Darüber hinaus bedeutet die monatlich gleich bleibende Ratenbelastung, dass mit zunehmendem Alter des Fahrzeuges die Ratenhöhe gemessen am Fahrzeugwert überproportional hoch ist.

Die Ballonfinanzierung (auch als Schlussratenkredit bekannt) bietet dem Kreditnehmer hingegen mehr Flexibilität bei der Ausgestaltung der endgültigen Fahrzeugfinanzierung. Kunden können sich sogar noch während der Kreditrückzahlung dafür entscheiden das Fahrzeug nicht zu übernehmen und es an den Händler bzw. die Autobank zurückzugeben. Ähnlich wie beim Autoleasing wird zu Beginn der Ballonfinanzierung eine Art Anzahlung (Sonderzahlung) geleistet. Die darauf folgenden Monatsraten sind jedoch im Vergleich zum Autokredit bedeutend niedriger, da nur ein Teil des verbleibenden (durch die Sonderzahlung nicht abgedeckten) Fahrzeugwertes zur Berechnung der Monatsraten herangezogen wird. Somit verbleibt zum Ende der Ballonfinanzierung eine relativ hohe Schlussrate. Der Kunden kann nun auswählen ob er die Schlussrate bezahlt, die Schlussrate wieder in mehrere kleine Raten aufteilt und somit erneut finanziert, oder auf den Erwerb des Fahrzeuges verzichtet und es an dieser Stelle wieder zurückgibt.

Gesamt gesehen ist die Ballonfinanzierung die flexiblere der beiden vorgestellten Finanzierungsformen wenn auch zumeist die etwas teurere. Eher konservativ veranlagte Kreditnehmer bevorzugen in der Regel eher den klassischen Autokredit wohingegen Menschen bei denen maximale Finanzierungsflexibilität im Vordergrund steht eher zur Ballonfinanzierung tendieren.

Viele Finanzierungswege führen zum eigenen Auto

Für viele ist das Auto ein Statussymbol. Wer was hat, oder vorgibt etwas zu haben, fährt ein Auto das Eindruck hinterlässt. Je größer und je höher der Spritverbrauch, um so besser. Für andere ist das Auto ein sehr wichtiges Verkehrsmittel um damit täglich an den Arbeitsplatz zu gelangen. Ist es kaputt und muss ein neues angeschafft werden, stehen etliche Verbraucher vor einem großen finanziellen Problem.

Die Finanzierung über die Hausbank hat den Nachteil, dass diese hohe Zinsen für den Autokredit verlangen. Hinzu kommen diverse Bearbeitungsgebühren, die den Kredit noch zusätzlich verteuern. Lässt sich der Kunde zum Abschluss einer Lebensversicherung überreden, mit der er den Kredit absichern soll, wird das Darlehen richtig teuer.

Die Banken der großen Autohersteller haben diese Marktlücke gesehen und schnell belegt. Mit günstigeren Zinsen locken sie die Kunden. Hinzu kommt, dass das alte Fahrzeug in Zahlung genommen wird. Allerdings ist dafür ein bestimmter Höchstbetrag vorgesehen. Der Nachteil an der Finanzierung über eine Autobank ist, die Festlegung auf einen Hersteller. Auch ist der Verhandlungsspielraum über Preisnachlässe und eventuelle Sonderausstattungen sehr gering, wenn das neue Fahrzeug über die Bank des Autoherstellers finanziert wird.

Zu der üblichen Finanzierung eines Autos über einen Ratenkredit, gibt es noch die Option der Leasingfinanzierung. Der Käufer eines Neuwagens zahlt am Anfang nur einen Teil des eigentlichen Kaufpreises. Mit seinen monatlichen Leasingraten finanziert er den Wertverlust des Neuwagens. Die Raten für das Leasingauto sind wie bei einem Kredit, jeden Monat konstant. Zum Schluss der Laufzeit des Leasingvertrages besteht die Möglichkeit, das Auto zu kaufen oder an den Leasingpartner zurück zu geben. Ein großes Problem ist dabei die richtige Bewertung des Restwertes.

Über die Höhe was den das Leasingauto nun letztendlich wert ist, wurden schon viele Gutachter und Gerichte beschäftigt. Über kleinste Schäden und deren Auswirkungen auf den Restwert des Autos finden lange Verhandlungen und Diskussionen statt. Ein Leasingauto empfiehlt sich hauptsächlich für Selbständige oder Freiberufler. Sie haben einen größeren steuerlichen Spielraum als Verbraucher die einer nichtselbständigen Arbeit nachgehen.

Auto Kredit Welche Bedeutung nimmt die „Drei Wege Finanzierung“ ein?

Wer einen fahrbaren Untersatz benötigt, muss dafür meist tief in die Tasche greifen. Nur wenige Menschen können ein Auto angesichts der erhöhten Lebenshaltungskosten bar aus der eigenen Tasche bezahlen. Dann wird ein Auto Kredit nötig.

Angesichts des verstärkten Konkurrenzdrucks haben sich viele Autokonzerne darauf verlegt, mit einer flexiblen Finanzierungsform um ihre Kunden zu buhlen- die „Drei- Wege- Finanzierung“.
Diese stößt auf eine wachsende Resonanz und viele Autokäufe werden bereits auf diesem Wege abgewickelt. Meist fallen die monatlichen Raten sogar niedriger aus, als bei einem herkömmlichen Ratenkredit, wobei sich die Höhe der Monatsrate an der Summe orientiert, die der Kunde anzahlt.

Zum Ende der Laufzeit, die in der Regel recht kurz ausfällt und selten länger als 48 Monate dauert, werden dem Kunden drei unterschiedliche Möglichkeiten angeboten.
Zum einen gibt es die Chance, alles in einer Summe zurück zu zahlen und zum anderen kann eine Anschlussfinanzierung vorgenommen werden, oder das Fahrzeug kann an das Autohaus zurück gegeben werden.
Aus Kostensicht bedeutet diese Finanzierungsvariante, dass man im Gegensatz zu einem Barzahler weniger profitieren kann. Grundsätzlich wird diese Kreditform vom Händler oder Hersteller subventioniert und somit ist klar, dass man ungern zweimal finanzielle Vorteile bieten will.

Der Auto Kredit, der über dieses Modell vereinbart wird, kann somit nicht annähernd den finanziellen Vorteil bieten, wie der herkömmliche Rabatt, der Barzahlern winkt. Hinzu kommt, dass der noch nicht durch Raten getilgte Teil des Betrags zum Laufzeitende hin enorm zu Buche schlägt. Denn die langsame Tilgung verursacht höhere Zinskosten, da diese auf eine höhere Restschuldsumme angerechnet werden muss.

Wer einen Auto Kredit in dieser Form nutzt, muss auch bei der Rückgabe mit bösen Überraschungen rechnen. Wird das Fahrzeug beispielsweise nicht in einem der jeweiligen Nutzung entsprechenden Zustand an den Händler zurück gegeben, kann dieser dafür Kosten in Rechnung stellen, oder einen entsprechenden Aufschlag dafür vornehmen.
Wer einen Auto Kredit sucht, muss bei dieser Variante das Plus an Flexibilität in der Regel teuer bezahlen.

Rabatte winken bei Barzahlung – daher lohnt ein Auto Kredit!

Glücklich kann sich derjenige schätzen, der sein Auto bar bezahlen kann. Doch in der heutigen Zeit ist es für die meisten Menschen kaum noch möglich, alles komplett aus der eigenen Tasche zu leisten.
Wer im Autohaus von einer günstigen Verhandlungsposition mit dem Verkäufer profitieren will, sollte vorab einen Kredit beantragen.

Denn wer als Barzahler auftritt, kann in der Regel satte Rabatte mitnehmen. Nicht selten sind für den Kunden bei einem Neuwagenkauf 1.000 Euro und mehr drin.

Doch kommt es auch auf den individuell passenden Auto Kredit an. Im Vorfeld muss sich der Kreditnehmer einen finanziellen Rahmen stecken, der unter anderem über die Laufzeit und die damit verbundene Ratenhöhe entscheidet. Selbst wenn eine lange Laufzeit mit niedrigen Raten lockt, sollte jeder versuchen, den Rückzahlungstermin so kurz wie möglich zu gestalten, um die Kreditkosten gering zu halten.

Wer sich auf die Suche nach den besten Konditionen macht, sollten neben den Angeboten der Hausbank nicht verpassen, auch einmal im Internet nachzusehen. Hier findet man interessante Angebote wenn es um einen Auto Kredit geht.

Wachsender Konkurrenzdruck unter den Geldgebern trägt dazu bei, dass der Kampf um Konditionen und Prozente eröffnet ist und letztendlich der Verbraucher als Gewinner hervorgeht.

Wer einen Auto Kredit benötigt, muss in der Regel auch seine Kreditwürdigkeit unter Beweis stellen. Einkommensnachweise dienen dazu, dass sich der jeweilige Geldgeber vor Ausfallverlusten schützen kann. Doch wer schon einmal, aus welchen Gründen auch immer, in Zahlungsschwierigkeiten war, hat meist auch einen negativen Eintrag bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Doch auch hier bietet das Internet die geeignete Plattform, eine Bank zu finden, die auch einen Auto Kredit ohne Schufa vermittelt. Als vorteilhaft erweist sich auch die Chance, dass kein weiterer Eintrag dort vorgenommen wird, um sich den Rücken für weitere Finanzgeschäfte frei zu halten.

Wer im Autohaus sein Geld bar hinlegen kann, spart eine Menge Geld. Vergleiche sollten in jedem Falle gezogen werden. Dies betrifft die geeignete Wahl des Geldgebers wie auch des Autohauses, die unterschiedlich hohe Rabatte für Barzahler vergeben.


Für die Auswahl von einem Autokredit gelten im Prinzip die gleichen Merkmale, wie sie auch bei normalen Ratenkrediten Beachtung finden sollten.

Es gibt allerdings auch wichtige Unterschiede, und diese betreffen in erster Linie das Kreditinstitut selbst.

Denn das Fahrzeug kann entweder von einer normalen Geschäftsbank finanziert werden oder über die Autobank des Herstellers. Beide Varianten bieten dem Kunden bestimmte Vor- und Nachteile, die es einander abzuwägen gilt.

Finanzierung über die Geschäftsbank

So gut wie jedes Kreditinstitut verfügt über einen speziellen Kredit, der zur Finanzierung von Fahrzeugen gedacht ist. Der erste Unterschied im Vergleich zu normalen Ratenkrediten macht sich im Zinssatz bemerkbar. Die Zinsen für Autokredite liegen nämlich regelmäßig niedriger. Das liegt vor allem an der Art der Kreditsicherung, denn hierzu dient in der Regel das Fahrzeug selbst.

So ist es üblich, den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) dem finanzierenden Institut zur Verwahrung zu übergeben. Erst nach der kompletten Tilgung des Darlehens wird dieser an den Besitzer des Fahrzeuges zurückgegeben, der damit auch erst zum rechtlichen Eigentümer wird. Es gibt jedoch am Kreditmarkt auch Ausnahmen, die auf die Hinterlegung des KFZ-Briefes verzichten.

Der Vorteil bei einem solchen Autokredit liegt vor allem darin, dass Kunden den Betrag beim Händler gleich bar bezahlen können. Dadurch winken Rabatte und Boni, die den Kaufpreis nachträglich mindern können. Auch ist der Kunde bei der Fahrzeugwahl nicht an einen bestimmten Hersteller, eine Marke oder ein Modell gebunden, sondern hat die freie Wahl.

Autokredite lassen sich auch wesentlich einfacher miteinander vergleichen, sodass sich allein dadurch ein großes Sparpotenzial auftut.

Finanzierung über eine Autobank

Autobanken bieten, wie es bei einem Vergleich schnell ersichtlich wird, oftmals die günstigeren Zinssätze beim Autokredit. Hierzu muss man sich einfach vor Augen halten, dass die Finanzierung ein Teil der absatzfördernden Maßnahmen ist.

Dafür sind bestimmte Angebote jedoch auf eine Marke, eine Serie oder sogar auf ein einzelnes Modell beschränkt. Das erschwert wiederum einen umfangreichen Vergleich. Gerade bei Fahrzeugen der Ober- und Luxusklasse werden individuelle Finanzierungen ausgehandelt. Fahrzeuge in dieser Preislage ließen sich jedoch in vielen Fällen kaum mehr über normale Autokredite finanzieren.

Die maximalen Kreditbeträge schwanken hier zwischen 50.000 und 80.000 Euro.
Autobanken bieten neben dem normalen Autokredit auf Raten meist auch eine sogenannte Schlussratenfinanzierung an. Bei beiden ist zuvor eine Anzahlung notwendig. Bei einem normalen Ratenkredit folgt dann die Tilgung in gleich großen Raten über eine festgelegte Laufzeit hinweg.

Bei der Schlussratenfinanzierung läuft es jedoch ein wenig anders: Hier sind die Raten auf einem deutlich niedrigeren Niveau, wofür aber am Ende die weit höhere Schlussrate steht.
An diesem Punkt gibt es drei Möglichkeiten, wie mit dieser verfahren werden kann:

  • Der günstigste Weg ist die vollständige Tilgung.
    Die Schlussrate wird also bezahlt und das Eigentum am Fahrzeug geht an den Kunden über.
  • Es ist aber auch möglich, die Schlussrate selbst weiter zu finanzieren.
    Hierfür wird ein neuer Kreditvertrag erforderlich und sowohl Laufzeit als auch Kreditkosten erhöhen sich.
  • Die dritte Möglichkeit besteht in der Rückgabe des Fahrzeugs.
    Dadurch wird die Schlussrate komplett erlassen und der Kunde kann sich ein neues Fahrzeug aussuchen. Diese Variante empfiehlt sich vor allem für Kunden, die Werte darauf legen, stets mit aktuellen Modellen zu fahren.

Kaum einer kann seinen Traumwagen heute noch bar aus der Tasche zahlen und das ist auch nicht mehr nötig! Zahlreiche Anbieter ermöglichen heute fast jedem günstige Auto – Kredite.

Per Auto – Kredit zum Traumwagen….

…aber Vorsicht! Kaum einer kann seinen Traumwagen heute noch bar aus der Tasche zahlen und das ist auch nicht mehr nötig! Zahlreiche Anbieter ermöglichen heute fast jedem günstige Auto – Kredite. Leider birgt ein Auto – Kredit auch immer ein gewisses Risiko, daher ist es wichtig vor der Aufnahme eines Auto – Kredites verschiedene Angebote, so wie Zinsen und Anbieter zu vergleichen.

Sie sehen ihn in einem Schaufenster stehen und wissen genau das es das ist der Richtige und er muss ihnen gehören. Sie sehen schon die erstaunten Blicke der Passanten wenn sie mit diesem schicken Auto die Straße entlang fahren. Ein Blick in die Geldbörse bringt aber schnelle Ernüchterung! Gott Lob gibt es Auto – Kredite. Bevor sie sich aber hierzu entscheiden sollten sie ein paar grundlegende Dinge beachten, denn nicht jeder Anbieter ist auch der richtige für sie! Informieren sie sich vorab ausreichend und holen sie verschieden Angebote für Auto – Kredite ein. Vergleichen sie Anbieter, Laufzeiten und Zinsen und wägen sie ab ob das Traumfahrzeug es wert ist! Denn gibt es zwar auch Auto – Kredite für Gebrauchtwagen, doch gibt es auf Gebrauchtwagen selten so hohe Service – und Garantieleistungen wie für einen Neuwagen. So können bei Gebrauchtenwagen neben dem zu zahlenden Auto – Kredit auch schnell unvorhersehbare Reparaturkosten anfallen. Bei der Wahl eines Auto – Kredits sollten sie also auch beachten welche Kosten mit der Neuanschaffung eines Wagens beachtet werden müssen.
Wenn sie sich also ausreichend vorab informiert haben steht einer Fahrt mit ihrem Traumwagen nichts mehr im Wege und sie können die bewundernden Blicke der Passanten geniessen.

Kfz Kredit

Kaum jemand kann den Preis für ein Auto ohne einen Kfz Kredit aufbringen. Daher gibt es ein fast unüberschaubares Angebot an Finanzierungsmöglichkeiten für ein neues Fahrzeug. Aus diesem Grund sollte man vor dem Abschluss eines Vertrages für einen Kfz Kredit genaue Vergleiche der speziellen Konditionen der einzelnen Kredite vornehmen.

Ein Kfz Kredit ist ein Darlehen, welches der Kreditnehmer in monatlichen Raten an den Kreditgeber zurückzahlen muss. Zusätzlich zur Kreditsumme werden Gebühren und Zinsen in unterschiedlicher Höhe fällig. Es gibt mehrere Möglichkeiten, für einen Kfz Kredit beim Autokauf. Man kann sich an eine Bank seiner Wahl wenden, auch an die Hausbank, dort einen normalen Verbraucherkredit beantragen und die ausgezahlte Summe zum Kauf des Fahrzeuges verwenden. Es gibt inzwischen auch einige Direktbanken, welche sich auf diese Art des Kredites in Form von unabhängigen Autokrediten spezialisiert haben. Diese Vorgehensweise hat einige Vorteile. Zum einen ist die Laufzeit für diesen Kfz Kredit meist relativ lang und die Ratenhöhe dementsprechend niedrig.

Durch den Barkauf des Autos kann man bei vielen Autohändlern einen hohen Rabatt auf den Kaufpreis des Wagens aushandeln. Der Nachteil hierbei ist allerdings die hohe Zins- und Gebührenbelastung. Außerdem ist es dann nicht mehr möglich, einen Kredit für andere Zwecke zu erhalten. Eine weitere Art der Autofinanzierung besteht darin, einen Kfz Kredit über den Händler abzuschließen, bei welchem man das Auto kauft. Hierbei verliert man aber die Chance auf einen Rabatt für Barzahlung.

Allerdings sind die Gebühren und Zinsen bei diesem Kfz Kredit häufig bei weitem geringer, als bei der ersten Variante für den Kfz Kredit. Bei einem Kfz Kredit über den Autohändler gibt es verschiedene Formen der Rückzahlung. Häufig ist eine Anzahlung von mindestens 20 Prozent des Kaufpreises erforderlich, der Restbetrag wird in festen monatlichen Raten zurückgezahlt. Während der Laufzeit des Kfz Kredit wird der Fahrzeugbrief als Sicherheit bei der Bank hinterlegt.


Das alte Fahrzeug hat ausgedient, doch das nötige Kleingeld für ein neues Auto fehlt? Immer mehr Menschen entscheiden sich hier für einen KFZ Kredit, hierbei handelt es sich um einen Kredit der in monatlichen Raten abgezahlt wird. Der Vorteil bei einem solchen KFZ Kredit ist, dass man sich, wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist durch die monatlichen Raten auch problemlos einen Neuwagen leisten kann. Bei einem KFZ Kredit sollten jedoch einige Dinge beachtet werden, damit Sie nicht in eine Kostenfalle tappen.

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:

Wie finanziert man ein neues Auto richtig?

Bei einem KFZ Kredit handelt es sich um einen Ratenkredit, der jedoch zweckgebunden ist, denn wer sich für einen KFZ Kredit entschieden hat muss diesen auch für ein Auto nutzen, hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Gebrauchtwagen handelt oder um einen Neuwagen. Ein Vorteil bei einem KFZ Kredit ist, dass die Zinsen hier geringer sein können als bei einem normalen Ratenkredit, einfach aus dem Grund, dass dieser Kredit an den Kauf eines Fahrzeugs gebunden ist.

Ein Autokredit kann bis zu einer Summe von 50.000 Euro aufgenommen werden, hier ist die Bonität und der Verdienst des Kreditnehmers entscheidend. In der Regel muss ein solcher Kredit innerhalb von 3 bis 4 Jahren bezahlt werden, somit innerhalb von 48 Monaten. Selbstverständlich gewährt die Bank auch in Einzelfällen längere Kreditlaufzeiten.

Ist die Bonität für die zu erwartende Zinshöhe entscheidend?

Banken informieren sich vor der Kreditvergabe bei der Schufa, ob der Kreditnehmer auch Kreditwürdig ist. Die Bonität spielt eine sehr große Rolle, denn wessen Bonität ansprechend ist, der erhält wesentlich bessere Konditionen als jemand mit nicht so ansprechender Bonität. Banken möchten während der Kreditlaufzeit keine Störungen haben und sichern sich somit in alle Richtungen ab. Wer sich bei unterschiedlichen Banken nach einem Kredit erkundigt wird schnell bemerken, dass es zudem Banken gibt, die keinen Unterschied bei Kreditnehmern macht.

Führt jede Bank eine Kreditprüfung durch?

Eine Kreditprüfung führt jede Bank durch, denn durch diesen möchte die Bank herausfinden, ob der zukünftige Kreditnehmer überhaupt kreditwürdig ist. Viele Menschen glauben, dass bei der Kreditprüfung lediglich die Schufa-Auskunft eingeholt wird, doch das ist so nicht ganz richtig, denn die jeweilige Bank schaut sich zudem auch das regelmäßige Einkommen an, ob ein solchen überhaupt vorhanden ist und die monatlichen Ausgaben. Diese Auskünfte sind für die Bank äußerst wichtig, denn nur so kann diese ermitteln, ob der Kreditnehmer überhaupt in der Lage ist die monatlichen Raten zu bedienen.

Man sollte wissen, dass die Banken eine Schufa-Auskunft erst nach Kreditantrag einholen. Für den Kreditantrag sind der Vor- und Nachnahme, sowie die aktuelle Anschrift wichtig, aber auch das Geburtsdatum und natürlich die Angabe des Konto wohin der Kreditbetrag ausgezahlt werden soll.

Folgende Unterlagen sollten Sie vorlegen können:

  • Kopie des Autokaufvertrages
  • die letzten drei Gehaltsabrechnungen, ebenfalls in Kopie
  • Aufstellung der monatlichen Fixkosten
  • Angabe der bestehenden Kredite, falls vorhanden, sowie Restschuldbetrag
  • Angabe des Girokontos
  • Einverständnis zur Einholung der Schufa-Auskunft

Ist eine Finanzierung direkt über den Händler möglich?

Nicht jeder Händler bietet eine Direktfinanzierung an, aber dennoch kann man einige finden und hier lohnt es sich zu vergleichen, denn oftmals sind solche Direktfinanzierungen über den Händler günstiger als über die Bank.

Ein KFZ Kredit über den Händler kann einen Vorteil mit sich bringen, denn der Händler erhält umgehend den Betrag des Kreditinstitutes ausgezahlt, dies gleicht einer Barzahlung und somit kann der Kreditnehmer einige Rabatte bei dem Händler raus schlagen.

Ist Leasing eine gute Alternative?

Nicht nur Geschäftsleute wissen die Möglichkeit des Leasings zu schätzen, auch immer mehr Privatpersonen greifen auf diese Möglichkeit der Autofinanzierung zurück. Der Vorteil des Leasings liegt darin, dass man mit monatlichen Raten sein Lieblingsfahrzeug fahren kann. Wer ein Auto least, der hat nach einer bestimmten Laufzeit die Möglichkeit das Fahrzeug mit Zahlung eines Restbetrages zu erwerben, aber es wird einem auch die Möglichkeit geboten, den Leasingvertrag zu verlängern und einen anderen Neuwagen zu erwerben.

Privatpersonen sollten sich jedoch genau überlegen, ob ein Leasingvertrag von Vorteil ist, denn so ein Leasingvertrag kann von Geschäftsleuten von der Steuer abgesetzt werden, dies bleibt Privatpersonen verwehrt.

Warum verlangen Banken den Abschluss einer Versicherung?

Nicht jede Bank bietet Ihnen eine Versicherung bei Abschluss eines Kreditvertrages an, jedoch immer öfters werden Sie mit einem solchen über die Bank konfrontiert. Sie sollten eine solche Versicherung kritisch prüfen, denn nicht immer ist eine solche von Nöten. Die Versicherung beinhaltet in den meisten Fällen eine Restschuldversicherung, diese soll die Bank und auch Sie vor Ratenzahlungsausfällen schützen. Immer mal wieder kann es passieren, dass Sie beispielsweise durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit Ihren Kredit nicht bedienen können. In einem solchen Fall springt für einen gewissen Zeitraum die Versicherung für Sie ein.

Eine solche Versicherung ist nur sinnvoll, wenn der KFZ Kredit über einen längeren Zeitraum geschlossen wird und zudem ist zu prüfen, ob Sie nicht bereits eine solche Versicherung besitzen, denn oftmals beinhalten bereits private abgeschlossene Versicherungen eine solche Restschuldversicherung und somit wären Sie bei Abschluss über die Bank, doppelt versichert.

Wie errechnet die Bank die monatlichen Raten?

Wichtig ist, dass Sie bei Kreditabschluss sicherstellen, dass die monatlichen Raten sich mit Ihren Einnahmen und Ausgaben vereinbaren lassen. Eine Rate muss zu den übrigen monatlichen Ausgaben gut tragbar sein. Sie sollten zudem bei Ihrer Aufstellung der monatlichen Einnahmen und Ausgaben, Zahlungen berechnen, die nur einmal jährlich anfallen, diese sollten Sie auf den Monat errechnen, nicht das Sie ansonsten plötzlich in eine finanzielle Misslage geraten.

Im Internet findet man kostenlos einen sogenannten Budgetrechner, dieser ermittelt Ihnen die monatlich zu zahlenden Raten und auch die Laufzeit. Es ist nicht verkehrt sich bevor man das Gespräch mit der Bank hat einige Informationen einzuholen, so ist man bereits informiert und kann wichtige Fragen stellen.

Bietet der KFZ Kredit mit Schlussrate Vorteile?

Hier sollten Sie sehr gut aufpassen, was man Ihnen anbietet, denn Sie können schnell in eine Kostenfalle tappen. Diese Art der Finanzierung wird auch Ballonfinanzierung genannt und ist bei Autokäufern oftmals sehr beliebt. Oftmals bietet hier die Bank niedrige Raten an und verzichtet teilweise auf eine Anzahlung, der Kreditnehmer ist beeindruckt und sieht dem Traum vom Autokauf gelassen entgegen, doch nicht immer ist alles was auf den ersten Blick ansprechend wirkt am Ende wirklich gut.

Die Vorgehensweise der Banken sieht hier folgendermaßen aus:

  • Sie zahlen nur geringe monatliche Raten
  • Laufzeit ca. 3 bis 4 Jahre
  • Am Ende der Laufzeit fällt eine hohe Schlussrate an

Am Ende der Vertragslaufzeit haben Sie eigentlich nur 3 Möglichkeiten, wie Sie weiter verfahren können, die wohl von den Banken am liebsten gesehene Möglichkeit ist, dass Sie am Ende die Schlussrate überweisen, doch nicht immer ist dies möglich, somit wäre eine Anschlussfinanzierung eine weitere Möglichkeit. Haben Sie sich für eine Anschlussfinanzierung entschieden erhalten Sie einen normalen Ratenkredit und ob dieser finanziell so gut ist, ist nicht immer gesagt. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, wenn für Sie weder eine Anschlussfinanzierung, noch die Zahlung des Restbetrages in Frage kommen, das Fahrzeug zurück zugeben.

Ist ein zinsfreier Kredit die Lösung?

Ein zinsfreier Kredit hört sich sehr gut an, denn hier glaubt man, dass man nur das geliehene Geld an die Bank zurück zahlen muss, doch aufgepasst, man sollte sich immer vor Augen halten, dass die Bank an einem Kredit verdienen möchte. Bei einem zinsfreien Kredit sollten Sie unbedingt prüfen, ob eventuell verstecke Kosten vorhanden sind, denn in vielen Fällen ist es so, dass Sie zwar keine Zinsen für die Tilgung des Kredites zahlen, jedoch andere Kosten auf Sie zukommen, die wesentlich höher sein können. Besonders typisch für einen zinsfreien Kredit sind die sogenannten Nebenkosten, hier kann es sich um eine Restschuldversicherung handeln, welche Sie zusätzlich abschließen sollen oder um eine Bearbeitungsgebühr, die auch nicht immer ohne ist.

Preise und Kosten sollten immer verglichen werden

Sie sollten bei einem zinsfreien Kredit unbedingt andere Angebote von anderen Banken prüfen, auch diese, wo Zinsen gezahlt werden müssen, denn in vielen Fällen werden Sie überrascht sein, welcher KFZ Kredit am Ende der Günstigste ist.
Ebenso ist es wichtig zu wissen, wenn Ihnen ein Autohändler einen zinsfreien Kredit anbietet, dass dieser nicht über den Autohändler abgeschlossen wird, nein jeder Autohändler arbeitet in einem solchen Fall mit einem Kreditinstitut zusammen.

Hat man ein Widerrufsrecht, auch bei einem KFZ Kredit?

Hier sollten Sie gut aufpassen, denn wenn Sie einen Kredit abschließen für den Sie Zinsen zahlen müssen, so haben Sie ein Widerrufsrecht von 14 Tagen, jedoch sieht dies anders aus, wenn Sie sich für einen zinsfreien Kredit entscheiden. Bei einem zinsfreien Kredit entfällt das Widerrufsrecht.

Einen KFZ Kredit von Privat, die Lösung?

Wer einen Kredit für ein Fahrzeug benötigt wendet sich in der Regel an seine Hausbank oder lässt diesen über den Autohändler seines Vertrauens abschließen, doch immer beliebter werden Kredite von Privatpersonen, die man online abschließen kann. Sicherlich ist hier der bekannteste Privatkreditanbieter Auxmoney, aber auch Smava hat sich einen Namen gemacht. Der Ablauf ist hier relativ einfach, denn Sie melden sich auf einer dieser Plattformen kostenlos an und machen eine Art Ausschreibung, wofür Sie einen Kredit benötigen, in welcher Höhe und in wie viel monatlichen Raten Sie diesen gerne tilgen möchten. Hat eine Privatperson dann Interesse daran Ihnen den Betrag zu leihen werden über die Zinsen verhandelt, Sie müssen gewünschte Sicherheiten vorlegen, wie beispielsweise die letzten drei Gehaltsabrechnungen und wenn Sie sich dann einig geworden sind erhalten Sie den gewünschten Betrag ausgezahlt.

Wie beantragt man einen KFZ Kredit richtig?

Vorab sollten Sie prüfen, ob ein KFZ Kredit notwendig ist oder ob Sie nicht doch eventuell sich aus eigenen Mitteln heraus ein Fahrzeug leisten können, auch wenn es sich hierbei nicht unbedingt um das gewünschte Traumauto handelt, denn ein KFZ Kredit ist über Jahre hinweg an Kosten gebunden.

Haben Sie sich dennoch für einen KFZ Kredit entschieden, so sollten Sie wissen, dass folgende Grundvoraussetzungen gegeben sein müssen, damit die Bank Ihnen einen Kredit überhaupt genehmigt:

  • Ihr Wohnsitz muss in Deutschland sein
  • Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein
  • Sie verfügen über ein regelmäßig wiederkehrendes Einkommen bereits über einen längeren Zeitraum

Sollten Sie einen dieser Punkte nicht erfüllen, so wird es mit dem Kreditantrag schwierig werden, wahrscheinlich sogar aussichtslos. Eventuell haben Sie die Möglichkeit einen Bürgen einzusetzen, dann besteht immer noch Hoffnung von der Bank einen Kredit zu erhalten, jedoch sollten Sie wissen, wenn Sie die monatlichen Raten nicht zahlen können, so wendet sich die Bank an den Bürgen, dieser muss dann für den Kredit aufkommen.

Kann ich mir die Ratenhöhe und die Laufzeit aussuchen?

Die Ratenhöhe und auch die Laufzeit des KFZ Kredits sind abhängig von Ihrem monatlichen Einkommen und der Fixkosten. Es wird von der Bank errechnet welche Rückzahlung Sie sich leisten können. Sehr gerne machen Banken, wenn vielleicht auch unbewusst Rechenfehler, denn Banken stellen Ihre Einnahmen gegen Ihre monatlichen Ausgaben, jedoch werden hier oftmals Ausgaben, welche nur einmal im Jahr vorkommen vergessen, ebenso muss man bei der Errechnung die monatlichen Lebenshaltungskosten mit einrechnen. Sehr oft scheitert die Rückzahlung eines Kredites daran, dass viele Kosten nicht berechnet wurden und der Kreditnehmer plötzlich in eine Zwangslage gerät.

Was kann ich machen, wenn mein KFZ Kredit abgelehnt wird?

In den meisten Fällen wird ein Kredit von der Bank abgelehnt, wenn Sie einen oder mehrere negative Einträge in der Schufa haben. Die Bank ist hier der Meinung, dass der Antragsteller nicht kreditwürdig ist und hat Bedenken, dass die Raten für den Kredit nicht pünktlich oder sogar gar nicht zurück gezahlt werden. Jedoch nicht nur ein negativer Schufaeintrag kann zur Ablehnung eines Kredites führen, auch andere Gründe spielen hier oftmals eine wichtige Rolle:

  • man ist noch in der Probezeit seines Arbeitsverhältnisses
  • bei einem befristeten Arbeitsverhältnis
  • das Einkommen ist zu gering, beispielsweise ein Mini-Job
  • der Antragsteller ist zu alt oder auch zu jung für einen Kredit
  • Kontoauszüge weisen immer wieder Rücklastschriften auf
  • das Gehaltskonto befindet sich immer wieder im negativen Bereich, also im Soll

Selbstverständlich ist es oftmals sehr ärgerlich, wenn man den gewünschten Kredit für den Kauf eines Fahrzeuges nicht erhält, da man dieses oftmals dringend benötigt, jedoch sollten Sie nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, sondern sich lieber noch von anderen Banken Angebote einholen, bzw. eine Kreditanfrage stellen. Nicht jede Bank lehnt einen Kredit mit Ihren Voraussetzungen ab und oftmals hat man bei einem anderen Kreditinstitut mehr Glück.

Wie kann man seine Bonität verbessern?

Hier sollten Sie Ihre Konten und wenn vorhanden Kreditkarten aufräumen. Gleichen Sie alle Minusbeträge aus und sollten Sie bereits in der Vergangenheit sich nach einem Kredit erkundigt haben, so stellen Sie sicher, dass es sich bei dem Schufaeintrag um eine Konditionenabfrage handelt, dies wird Ihnen positiv ausgelegt, denn eine Konditionenabfrage verschleiert Ihre Kreditwürdigkeit nicht, dagegen eine reguläre Kreditanfrage senkt Ihre Bonität. Ebenso ist es wichtig, sollten Schulden vorhanden sein, dass Sie diese möglichst schnell tilgen.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.620 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...