15000 Euro Kredit

15000 Euro Kredit

by KreditJoe
Lesedauer: 8 Minuten

Egal ob Renovierung, Autokauf oder Traumurlaub: Ein 15.000 Euro Kredit kann helfen, eigene Wünsche oder notwendige Anschaffungen komfortabel und zeitnah zu ermöglichen. Das nach wie vor sehr günstige Zinsniveau spricht ebenso dafür, das Geld von der Bank zu leihen. Derzeit können Sie die Summe von 15.000 Euro bei einer Vielzahl von Anbietern zu einem Top-Zinssatz aufnehmen. Doch trotz der Freude über günstige Konditionen, sollten Sie vorab gut informiert sein. Die wichtigsten Themen, Fragen und Antworten zum 15.000 Euro Kredit sind hier für Sie zusammengestellt.

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:

Ein 15.000 Euro Kredit kann vielfältig eingesetzt werden, doch verlangen die Banken bestimmte Voraussetzungen, um sich abzusichern. Es kommt auf die richtige Bonität an, damit ein solcher Kredit gewährt werden kann. Bei der Hausbank kann man einen solchen Kredit beantragen, doch sind de Zinsen dort nicht immer günstig. Eine Alternative dazu sind die Direktbanken, dort sind die Zinsen deutlich günstiger. Sie können günstige Konditionen gewähren, da sie keine Filialen betreiben. Um die richtige Bank zu finden, ist es sinnvoll, einen Kreditvergleich vorzunehmen.

Größere Anschaffungen finanzieren

Ein 15.000 Euro Kredit eignet sich zum Fahrzeugkauf, man kann neue und gebrauchte Fahrzeuge damit finanzieren. Abhängig vom Kaufpreis des Fahrzeuges kann der gesamte Kaufpreis oder nur ein Teil davon mit dem Kredit finanziert werden. Nicht nur für den Kauf von Autos, sondern auch für Motorräder oder Boote kann dieser Kredit genutzt werden. Weitere Verwendungsmöglichkeiten sind Renovierungs-, Umbau- oder Modernisierungsmaßnahmen am Haus. Hat man einen oder mehrere Kredite und sind die Zinsen dafür zu hoch, kann man mit einem solchen Kredit eine Umschuldung vornehmen, um nur noch einen Kredit abzahlen zu müssen.

Der 15.000 Euro Kredit – ein Ratenkredit

Der 15.000 Euro Kredit ist ein Ratenkredit, der in monatlich gleich hohen Raten abgezahlt wird. Die Raten bestehen aus einem Tilgungsanteil und einem Zinsanteil. Der Ratenkredit ist ein Annuitätendarlehen, das heißt, dass zu Beginn der Tilgung der Zinsanteil an den Raten überwiegt, während sich dieses Verhältnis zum Ende der Laufzeit zugunsten des Tilgungsanteils verschiebt. Die Banken gewähren Laufzeiten zwischen 12 und 120 Monaten, die Laufzeiten wirken sich auf die Höhe der Zinsen aus. Bei einer kurzen Laufzeit muss man nur geringe Zinsen zahlen, doch die monatliche Belastung ist besonders hoch. Die Bonität des Antragstellers ist ein weiteres Kriterium für die Höhe der Zinsen. Bevor man den 15.000 Euro Kredit beantragt, kann man einen Kreditvergleich vornehmen. Er zeigt an, welche Zinsen bei den einzelnen Banken erhoben werden und wie hoch die monatlichen Raten sind. Zumeist wird eine Zinsspanne angezeigt, nur bei einer äußerst günstigen Bonität wird der niedrigste Zinssatz gewährt.

Voraussetzungen für den 15.000 Euro Kredit

Um einen 15.000 Euro Kredit zu erhalten, darf man über keinen negativen Eintrag bei der Schufa verfügen; weiterhin muss man ein monatliches Einkommen in der entsprechenden Höhe nachweisen. Für die Prüfung der Bonität werden Einnahmen und monatliche Ausgaben, die man bei der Antragstellung angeben muss, gegeneinander verrechnet. Es muss gewährleistet sein, dass noch genügend Geld für die Zahlung der Raten vorhanden ist. Nur, wenn alle Voraussetzungen gegeben sind, wird der 15.000 Euro Kredit ausgezahlt.

 

Kreditlaufzeiten und Ratenzahlungen

Grundlegend gilt: Jeder Kredit ist inkl. der Zinsen innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (der Laufzeit) an die Bank zurück zu zahlen. Je länger dabei die Laufzeit gewählt wird, desto geringer fällt die monatliche Rate aus. Da Sie in der Regel zwischen den unterschiedlichen Laufzeiten wählen können, ergibt sich so auch ein gewisser Spielraum, der für die jeweilige finanzielle Planung von Bedeutung ist. Dabei gilt jedoch zu beachten, dass bei längerer Laufzeit auch über einen längeren Zeitraum Zinsen gezahlt werden müssen und sich dadurch der Rückzahlungsbetrag entsprechend erhöht.

Beispielrechnung:

KreditbetragZinsLaufzeitmonatliche Rate
15.0002%36 Monate429,64
15.0002%60 Monate262,92
15.0002%84 Monate191,51

Wichtig: Für die richtige Auswahl sollten Sie stets die eigene finanzielle Situation berücksichtigen. Vergleichen Sie Ihre Einnahmen mit den monatlichen Ausgaben und legen Sie vorab fest, wie hoch Ihre monatliche Rate sein darf, ohne sich finanziell zu stark einschränken zu müssen (siehe auch Kapitel „finanzielle Planung“).

Mögliche Verwendungszwecke für einen 15.000-Euro-Kredit

Die meisten Menschen, die einen Kredit in Höhe von 15.000 Euro aufnehmen, tun dies, um mittlere Anschaffungen zu finanzieren. Ein Autokauf lässt sich damit ebenso unproblematisch umsetzen wie auch die Renovierung von Haus oder Wohnung. Auch der lang ersehnte Traumurlaub lässt sich nach Kreditvergabe realisieren.

Im Folgenden sind hier die häufigsten Verwendungszwecke mit kurzen Erläuterungen sowie zugehörigen Tipps für Sie zusammengestellt:

– Fahrzeugkauf: Egal ob Motorrad oder Auto, ein 15.000 Euro Kredit schafft Verhandlungspotential beim Barkauf. Grundlegend gibt es die Möglichkeit, das passende Wunschfahrzeug über einen herkömmlichen Verbraucherkredit zu finanzieren. Als weitere Option kommen spezielle Kfz-Kredite in Frage, die ebenso mit teilweise sehr günstigeren Zinsen locken. Hintergrund dafür ist, dass das erworbene Fahrzeug als Sicherheit dient.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden: Gerade bei Gebrauchtwagen variieren die Preise von Händler zu Händler oftmals deutlich. Hier lohnen sich Vergleich und ausgiebige Recherche. Sie haben es somit nicht nur beim Kredit selbst in der Hand, sondern auch beim Fahrzeugkauf. Wie viel Auto oder Motorrad Sie für wie viel Geld bekommen, ist also keineswegs ein Glücksspiel. So kann es sich zum Beispiel auch lohnen, für den Kauf des Gebrauchtwagens etwas weiter in eine andere Stadt zu fahren. Nutzen Sie hierfür den Preisvergleich der Vergleichsportale im Internet und schauen Sie sich natürlich auch die Angebote der Händler vor Ort an.

– Renovierung, Modernisierung oder Sanierung: Nicht nur für größere Anschaffungen werden diese Kredite gern verwendet, sondern auch, um das Eigenheim oder die Wohnung zu renovieren. So sieht nach einiger Zeit das Wohn- oder Badezimmer vielleicht nicht mehr so schön aus und man möchte Fußböden oder Fliesen erneuern, Türen austauschen oder einfach neue Möbel, Waschbecken oder Dusche installieren. Da man bei solch einem Vorhaben in der Regel meist Alles auf einmal austauschen muss, belaufen sich die Kosten ebenfalls schnell im fünfstelligen Bereich. Das nötige Geld kann man sich auch hier meist ganz einfach mit einem passenden Ratenkredit beschaffen.

Achtung: Modernisierungskosten kalkulieren und eventuelle Förderungen überprüfen

Oftmals können Immobilieneigentümer bei Modernisierungen bzw. Sanierungen staatliche Förderungen nutzen. So können Sie Ihr Gebäude mit einem Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vielmals noch günstiger finanzieren als mit einem Kredit Ihrer Hausbank.

Neben evtl. Fördermöglichkeiten sollten Sie auch stets die Kosten einer notwendigen Modernisierung an einem Gebäude im Blick behalten. Holen Sie im Vorfeld entsprechende Angebote ein, kalkulieren Sie anhand dieser Angebote selbst oder nehmen Sie die Hilfe eines Handwerkers in Anspruch, der Ihnen hilft, einen solchen Plan zu erstellen.

Tipp: Absetzbare Posten

Renovierungen oder auch Modernisierungen können Vermieter grundlegend bei der Steuererklärung angeben und über die Werbungskosten absetzen. Achten Sie aber darauf, dass die Kosten für die Instandhaltung in den ersten drei Jahren nach dem Kauf 15 Prozent des Kaufpreises nicht überschreiten dürfen. Ein Absetzen von der Steuer ist dann nicht mehr möglich. Lediglich ein Abschreiben der Kosten über viele Jahre hinweg.

– Hochzeiten: Wer der eigenen Hochzeit einen angemessenen und hochwertigen Rahmen geben möchte oder wem das nötige „Kleingeld“ für die Hochzeitsreise fehlt, kann mit der entsprechenden Finanzierung Abhilfe schaffen. Gerade auch für den schönsten Tag im Leben kann also ein Ratenkredit eine sinnvolle Variante sein.

– Traumurlaub: Egal ob Weltreise oder ein längerer Urlaub mit der ganzen Familie. Gerade für mehrköpfige Familien stellen Reisen in weit entfernte Länder oftmals eine unüberwindbare finanzielle Hürde dar. Um sich diesen Traum dennoch zu erfüllen, kann auch hier ein Kredit bei der Realisierung behilflich sein.

Bedarf genau hinterfragen

Egal um welche Anschaffung oder Ausgabe es sich auch handelt, gehen Sie wohlüberlegt an die Sache. Vergleichen Sie nicht nur die Zinsen, sondern kalkulieren sie kühl und sachlich und hinterfragen Sie dabei auch stets den eigenen Bedarf.

Hochzeit: Fragen Sie sich vor der Trauung, ob ein Verschulden für die Hochzeit wirklich notwendig ist. Muss es eine glanzvolle Feier mit einer Vielzahl an Gästen sein, oder ist eventuell eine kleinere Veranstaltung mit der Familie und den engsten Freunden ausreichend? Oder eventuell kann die Finanzierung sogar mit Hilfe eines Zuschusses der Eltern von Braut oder Bräutigam sichergestellt werden.

Autokauf: Wird ein Sportwagen benötigt oder ist ein kleineres Fahrzeug für die Stadt nicht viel sinnvoller? Gerade beim Gebrauchtwagenkauf sollte die Frage, ob das gewünschte Fahrzeug zum tatsächlichen Bedarf passt, im Vorfeld klar beantwortet werden. Ebenso berücksichtigen sollten Sie die Koste für Unterhalt, Benzin sowie für Reparaturen in der Werkstatt.

Urlaub: Auch beim Traumurlaub sollte man sich genau überlegen, ob diese Ausgabe zum jetzigen Zeitpunkt wirklich notwendig ist. Die Option, die Reise ein oder zwei Jahre später – und dann mit einem evtl. höheren finanziellen Polster – anzutreten, sollte zumindest in Betracht gezogen werden.

Modernisierung: Ist die Modernisierung zweckmäßig und erhöht sie den Wert Ihrer Immobilie nachhaltig? Als Mieter sollten Sie sich ebenfalls genau überlegen, ob Sie für die Verbesserung der Wohnung selbst in die Tasche greifen wollen oder ob es auch Möglichkeiten gibt, den Vermieter zumindest anteilig zu beteiligen.

Voraussetzungen für den 15.000-Euro-Kredit

Vor Kreditvergabe steht die Prüfung der Bonität des Kunden durch die Bank. Bei der Bonität handelt es sich um die Kreditwürdigkeit. Diese entscheidet dann maßgeblich darüber, ob der Kredit wie gefordert vergeben wird oder eben nicht. So zählt das Einkommen ebenso zur Bonität, wie auch das bisherige Zahlungsverhalten. Außerdem wird in diesem Zusammenhang eine Schufa-Abfrage durch die Bank durchgeführt. Haben Sie vorherige Kredite pünktlich abbezahlt oder sonstige Rechnungen zuverlässig beglichen? Dann sollten keine negativen Einträge bei der Schufa vorhanden sein. Grundsätzlich ist somit festzuhalten, dass die Chancen auf den Wunschkredit maßgeblich von einer guten Schufa sowie soliden Einkommensverhältnissen abhängen.

Eine Vergabe trotz negativer Schufa-Auskunft kann dennoch zustande kommen. Neben etwaigen Sicherheiten, wie zum Beispiel einer Immobilie oder einem Fahrzeug, hängt diese Entscheidung auch stets vom Verwendungszweck ab. Übrigens: „negative Schufa“ heißt nicht zwangsläufig kreditunwürdig, sondern benennt lediglich das ungefähre Risiko für einen eventuellen „Ausfall“. Klarheit kann hier eine Überprüfung des eigenen „Schufa-Score“ im Vorfeld sein.

Wichtig: Die Schufa-Abfrage wird grundsätzlich bei jeder Kreditaufnahme standardmäßig durchgeführt. Achten Sie auf Anbieter, die versprechen, auf eine Schufa-Abfrage zu verzichten. Diese sind oftmals nicht seriös. Ausnahme können hier Banken im europäischen Ausland bilden, deren Angebote über einen Kreditvermittler laufen. Dieser Vermittler arbeitet mit Banken zusammen, die nicht auf Schufa-Daten zugreifen. Großer Nachteil: Die Zinsen liegen in aller Regel deutlich höher, als die Kredite nach bestandener Bonitätsprüfung.

Vom Wunsch bis zur Vergabe

Egal ob einkaufen, die nächste Reise buchen oder Geld überweisen: Heutzutage funktioniert fast alles online. Es liegt daher auf der Hand, den benötigten Kredit genauso einfach, sicher und bequem online zu beantragen. Nach einem ausgiebigen Vergleich der Angebote und der daraus resultierenden Entscheidung für den Anbieter Ihrer Wahl, müssen Sie im ersten Schritt ein Antragsformular auf der entsprechenden Webseite ausfüllen. Neben den persönlichen Daten dürfen natürlich auch die Angaben zu Ihrer finanziellen Situation nicht fehlen. Hinzu kommen weitere Eckdaten wie die Nettodarlehenssumme sowie die gewünschte Laufzeit.

Nachdem Sie alle Daten vollständig übermittelt haben, wird die Bank Ihren Antrag überprüfen und das Darlehen – bei entsprechender Bonität – bewilligen. Einem Einsatz des Geldes für Ihr Wunschvorhaben steht nun nichts mehr im Wege.

Egal ob beim Onlineantrag oder bei der Hausbank: Die Antragsstellung ist grundlegend vergleichbar. Die Schritte vom Antrag bis zur Bewilligung identisch. Übrigens: Fragen nach den Gründen für einen Ratenkredit muss man bei der Beantragung nicht zwingend beantworten. Es kann aber nicht schaden, mit einem Bankberater oder im Online Vergleich über den Zweck zu sprechen bzw. einen anderen Verwendungswunsch auszuwählen. Da ein Auto oder ein renoviertes Haus für die Bank als gute Sicherheit anerkannt wird, kann ein entsprechend dafür verwendeter Kredit durchaus zu günstigeren Konditionen führen.

Finanzielle Planung und weitere Hinweise

Achten Sie bei Ihrer Auswahl auf den effektiven Jahreszins. Dieser setzt sich aus den Zinsen und weiteren Gebühren, die im Rahmen eines Kreditvertrages anfallen können, zusammen. Somit bestimmt er, wieviel man am Ende tatsächlich für seinen Kredit bezahlt. Je niedriger der effektive Jahreszins ist, desto weniger kostet der Kredit somit in der Gesamtsumme. Im Rahmen eines online Kreditvergleichs kann man dies aber recht schnell erkennen und in seine Auswahl einbeziehen.

Ebenfalls sehr wichtig ist die Laufzeit des Kredits. Diese bewegt sich bei einer Kreditsumme von 15.000 Euro in aller Regel zwischen 36 und 84 monatlichen Raten – kann aber durchaus noch individuell verändert werden. Da sich die Kreditsumme auf die entsprechende Ratenzahl verteilt, sollte klar sein, dass die Raten mit längerer Laufzeit niedriger ausfallen. Da aber während der gesamten Laufzeit auch Zinsen anfallen, wird der Kredit bei längerer Laufzeit in der Endsumme auch meist etwas teurer als bei einer verkürzten Variante.

Ein weiterer sinnvoller Baustein kann die Option der Sondertilgung darstellen. Diese kann eingesetzt werden, um zusätzliche Tilgungen vorzunehmen und den Kredit schneller abzubezahlen. Auf diese Weise können Sie schneller schuldenfrei werden und sparen zusätzliche Zinsen.

Keine Kreditaufnahme ohne Haushaltsplan

Erarbeiten Sie sich einen Haushaltsplan. Nach einer Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben ergibt sich so ein klares Bild Ihrer finanziellen Möglichkeiten. Stellen Sie sich die Frage, welche monatliche Belastung – wenn möglich ohne allzu große finanzielle Einschränkungen – durch Sie bequem zu realisieren ist. All diese Maßnahmen helfen bei der Auswahl einer für Sie gut erfüllbaren und damit sicher zu bedienenden Ratenhöhe.

Fazit

Kreditvergleich auf Kredite.de
Die Auswahl ist groß. Anbieter sind reichlich vorhanden. Trotz des allgemein niedrigen Zinsniveaus gilt dennoch, dass die Finanzierungsangebote der Banken teilweise immens variieren. So wirken sich bereits kleinere Zinsunterschiede deutlich auf die monatliche Rate aus. Vergleichen Sie somit sorgfältig und berücksichtigen Sie auch die eigenen individuellen Lebensumstände sowie finanziellen Möglichkeiten bei Ihrer Auswahl. Einer besonders günstigen und auch soliden Finanzierung sollte dann nichts mehr im Wege stehen.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (120 Stimmen, Durchschnitt: 4,84 von 5)
Loading...