80000 Euro Kredit

80000 Euro Kredit

by KreditJoe
Lesedauer: 6 Minuten

Einen Kredit über 80.000 Euro aufzunehmen ist keine Kleinigkeit. Da es sich hierbei um eine größere Summe handelt, muss dieser Vorgang gut überlegt werden: Welche Anschaffungen sollen mit dem Kredit getätigt werden? Wie lange sollte günstiger weise die Laufzeit sein? Und wie hoch sind die monatlichen Zinsen für die Rückzahlung? Ein Kredit über 80.000 Euro kann eine sehr gute Investition sein, da man damit größere Anschaffungen durchführen kann, wie etwa die Renovierung eines Hauses. Möglichkeiten für die Verwendung gibt es viele. Wichtig ist es, auf eine möglichst flexible Rückzahlung des Kredits zu achten.

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:

Welche Möglichkeiten bietet ein Kredit über 80.000 Euro?

Mit einem Kredit in Höhe von 80.000 EUR sind viele Ziele möglich: der Aufbau der Selbstständigkeit oder eine Investition in die eigene Weiterbildung, die Anschaffung eines modernen neuen Autos, eine neue Einrichtung, eine Anschlussfinanzierung, eine Umschuldung, die Modernisierung einer Firma oder einer Praxis, usw. Ein 80.000-Euro-Kredit gehört in jedem Fall nicht mehr zu den Klein- oder Konsumentenkrediten.

Welche Sicherheiten sollten vorliegen?

Wenn man einen 80.000-Euro-Kredit aufnehmen möchte, muss man einige Sicherheiten vorweisen können: ein geregeltes, höheres Einkommen und eine positive Auskunft der SCHUFA. Die Laufzeit bei einem Kredit von 80.000 EUR sollte eher hoch sein, da man bei einer kurzen Laufzeit sehr hohe monatliche Zinsen zurückzahlen muss. Häufig wird eine Laufzeit von 10 Jahren angeboten. Damit geht der Kunde eine lange Verpflichtung gegenüber seinem Bankhaus ein.

Weitere Laufzeiten

Einige Banken bieten auch längere Laufzeiten an, in diesem Fall liegen die Zinsen dann aber um einiges höher. Grundsätzlich gilt: Je kürzer die Laufzeit für den Kredit gewählt ist, desto günstiger ist der Kredit auch für den Kunden. Um auch eventuelle Risiken mit einzukalkulieren, sollte die Rückzahlung des Kredits möglichst flexibel gestaltet werden. Daher sollte man sich als Kunde vorher informieren, welche Banken flexible möglichkeiten für ihre Kunden anbieten.

Wie nutzt der Kunde den Kreditrechner?

Wenn man einen 80.000 Euro Kredit aufnehmen möchte, kann man unkompliziert über das Internet eine Konditionsanfrage an jede beliebige Bank stellen. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, empfiehlt sich hier der Verivox-Kreditvergleich: Hier bekommt der Kunde auch ohne die Eingabe persönlicher Daten einen ersten Überblick über die Kreditangebote. Dabei bestimmen der Nettodarlehensbetrag, die Laufzeit und der Sollzins die Höhe der monatlichen Raten des Kredits.

Falls man einen Kredit mit einem bonitätsabhängigen Jahreszins erhalten möchte, sollte man sich von mehreren Banken Angebote einholen. Bei einigen Internetanbietern reicht eine einzige Anfrage aus, um die Konditionen aller Anbieter zu erhalten. Man kann natürlich auch an jede Bank eine einzelne Anfrage stellen.

Viele Webseiten bieten ihren Kunden einen kostenlosen Kreditrechner an: So kann man auch die Konditionen der einzelnen Banken miteinander vergleichen. Man muss angeben, wie hoch der Kredit sein soll, wie lange die Laufzeit geplant ist, und an welchen Verwendungszweck man gedacht hat. Bei Kreditrechnern gibt es unterschiedliche Filter, mit denen man eine Suche vereinfachen kann. Man kann sich auf Festzins-Angebote beschränken, was einen schnelleren Vergleich möglich macht. Es gibt auch die Option, kostenlose Sondertilgungen durchzuführen.

Viele Kreditrechner bieten auch einen Filter, der die Online-Legitimierung des Kunden zulässt. Somit bleibt einem neuen Kunden der Weg in die Bank erspart. Hierzu benötigt der Kunde ein Tablet, ein Smartphone oder einen PC-mit Internetverbindung. Außerdem braucht er Software wie Skype oder WebRTC. Wenn man diesen Filter verwendet, kann man den Darlehensgeber am WebID-Logo erkennen.

Welche Konditionen gibt es für den Kredit?

Ein Kredit gestaltet sich flexibler, wenn es die Möglichkeit einer kostenlosen Gesamttilgung gibt. Verbraucher können so den gesamte Kredit auf einmal zurück bezahlen, ohne dass weitere Gebühren anfallen. Ansonsten kann eine Bank bei einer vorzeitigen Gesamttilgung eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen, da somit auch ein Verlust für die Bank entsteht.

Wenn der Kunde eine Anfrage wegen einem Kredit an eine Bank seiner Wahl stellt, muss er seine persönlichen Daten in ein Online-Formular eintragen. Die Bank bekommt die Daten des Kunden und stellt dann zunächst eine Anfrage an die SCHUFA. Anschließend wertet die Bank die Informationen des Kunden und der SCHUFA aus, um das Risiko des Kredits zu errechnen.

Die Bank übermittelt dem Kunden dann seinen persönlichen Soll- und Effektivzins. Wenn das Risiko für die Bank niedrig ausfällt, wird auch der Sollzins günstiger. Wenn die ermittelte Bonität ungenügend ist, kann die Bank den Kredit ablehnen. Der Kunde schaut sich mehrere Angebote an, und wählt anschließend das beste Angebot aus.

Wenn die Bank den Antrag von der SCHUFA erhalten hat, prüft sie noch einmal alle Angaben sowie die Bonität des Kunden. Jetzt wird eine verbindliche SCHUFA-Auskunft gefordert, und falls diese negativ ausfällt, ist die Bonität des Kunden negativ beeinflusst. Auch die anderen Unterlagen des Kunden werden genau überprüft.

Die finanzielle Situation des Antragstellers wird sorgfältig eingeschätzt: Wichtig sind hier der Beruf, das Beschäftigungsverhältnis und der aktuelle Familienstand. Weitere Faktoren sind der genaue Wohnsitz des Kunden oder der Besitz eines eigenen PKWs. Auch Lebensversicherungen, Sparverträge und das Vorhandensein von Grundbesitz spielen für die Vergabe des Kredits eine Rolle.

Wie gestalten sich die monatlichen Raten?

Wenn man als Kunden einen Kredit abbezahlen muss, sollte man immer darauf achten, dass das monatliche Einkommen, dass frei zur Verfügung steht, nicht zu gering ausfällt. Ein gutes Verhältnis zur monatlichen Rate sollte gewährleistet sein. Falls man die Rate senken möchte, kann man die Laufzeit des Kredits verlängern. Es gibt auch die Möglichkeit, einen zweiten Kreditnehmer mit ins Boot zu holen. So kann man den Sollzins senken, und das monatliche Einkommen wird höher.

Selbstverständlich lässt sich ein Kredit auch persönlich bei einer Bank direkt vor Ort beantragen: Hierzu benötigt der Kunde seinen Personalausweis. Falls man seinen Kredit direkt in der Bank beantragt, ist die Chance groß, dass man den Kredit noch am gleichen Tag ausgezahlt bekommt oder das Geld direkt auf sein Konto überwiesen. Dies kann für den Kunden wichtig sein, wenn er schnell Bargeld benötigt.

Auskünfte, die die Bank einholt

Um einen Kredit zu erhalten, wird die Bonität des Kunden von der Bank überprüft. Dazu besorgt sich die Bank eine SCHUFA-Auskunft. Die SCHUFA gibt Auskunft darüber, ob in der Vergangenheit Rechnungen oder andere Kreditschulden nicht abbezahlt wurden. Außerdem muss der Kunde nachweisen, dass er über regelmäßige Einkünfte verfügt. Auch wird festgestellt, wie hoch seine monatlichen fixen Belastungen ausfallen. Hierzu muss er oft seine Kontoauszüge der letzten drei Monate vorweisen. Besonders günstig ist eine Arbeitstelle, die seit mindestens einem Jahr besteht. Auch sollte es sich um ein unbefristetes Arbeitsverhältnis handeln.

Besonders begünstigt sind häufig Beamte, die einen sogenannten Beamtenkredit bekommen können. Falls man selbstständig ist, muss man noch eine betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) sowie den letzten Steuerbescheid vorlegen können. Die Wahrscheinlichkeit, einen Kredit von 10.000 Euro zu erhalten, ist immer größer, als einen Kredit über 80.000 Euro zu bekommen.

Es können auch weitere private Sicherheiten vorgebracht werden, wie eine Immobilie oder ein Automobil. In diesem Fall kann eine Bank auch bei einer negativen SCHUFA-Auskunft einen nicht allzu hohen Kredit vergeben. Eine Garantie für diese Möglichkeit gibt es allerdings nicht. Falls man plant, im Laufe seines Lebens einen Kredit aufzunehmen, ist es sinnvoll, regelmäßig alte SCHUFA-Eintrage überprüfen zu lassen, um damit den SCHUFA-Score zu verbessern.

Es gibt Banken, die jedem Kunden den gleichen Jahreszins anbieten (der sog. Festzins). Manche Banken machen dieses Angebot jedoch von der Bonität der Kunden abhängig. Diese Informationen muss eine Bank für ihre Nutzer gut sichtbar und verständlich im Internet präsentieren.

Welcher Verwendungszweck für den Kredit ist geplant?

Die Konditionen für einen Kredit richten sich auch nach dem geplanten Verwendungszweck. Falls man einen Kredit aufnehmen möchte, um ein Auto zu finanzieren, gewähren die Banken hierzu meist besonders günstige Konditionen. Die Bank betrachtet das Fahrzeug als geeignete Sicherheit.

Sehr oft wird auch ein Kredit aufgenommen, weil man sich beruflich selbstständig machen möchte. Um sich selbstständig zu machen, verwendet man häufig 20.000 oder 30.000 Euro Eigenkapital. 80.000 Euro werden hierfür eher selten beantragt. Wenn der Kunde einen guten Businessplan vorlegen kann, kann er von der Bank (der KfW) einen Gründerkredit mit niedrigeren Zinsen bekommen.

Schließlich gibt es noch den allgemeinen Ratenkredit, bei dem kein möglicher Verwendungszweck angegeben werden muss. Das geliehene Geld kann vom Kunden frei verwendet werden. Bei Krediten, die frei verwendet werden können, kann sich allerdings auch der Zinssatz leicht erhöhen. Im Allgemeinen hängen die Zinsen, die bezahlt werden müssen, immer von der Laufzeit des Kredits und vom festgelegten Zinssatz ab.

Falls man ein Haus kaufen oder neu bauen möchte, muss man oft einen Kredit zur Baufinanzierung aufnehmen. Eine Immobilie ist eine gute Sicherheit für die Bank, daher werden Baufinanzierungskredite und Anschlusskredite oft sehr niedrig verzinst. Wenn die Laufzeit abgelaufen ist, wird häufig eine Anschlussfinanzierung gebraucht. Auch hierfür kann man einen Kredit aufnehmen.

Was gehört in den Kreditvertrag?

Kreditvergleich auf Kredite.deWenn man ein passendes Bankhaus ausgewählt hat, ist dies aber noch nicht alles: im Kreditvertrag kann man kostenlose Sondertilgungen und auch eine Umschuldung festlegen. Außerdem kann man kostenlose Ratentilgung vereinbaren. Einige Banken bieten diese Möglichkeit einmal pro Jahr an. Falls der Kunde einmal knapp bei Kasse sein sollte, kann er mit seinen Ratenzahlungen eine Pause einlegen, ohne dass er negative Konsequenzen befürchten muss.

Wenn man einen so hohen Kredit wie einen 80.000-Euro-Kredit aufnehmen möchte, benötigt man in jedem Fall eine gute Bonität. Daher sollte man für einen Unglücksfall auch einen Bürgen vorweisen können. Es kann sinnvoll sein, eine Risikolebensversicherung oder eine Restschuldversicherung abzuschließen, damit die Angehörigen im Notfall abgesichert sind. Für die Versicherungen muss der Kunde dann zwar etwas mehr investieren, hat aber auch eine wesentlich größere Sicherheit in der Zukunft.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Stimmen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...