Annuitätendarlehen

Annuitätendarlehen

by KreditJoe
Lesedauer: 12 Minuten

Ein Annuitätendarlehen ist ein sehr beliebtes Finanzprodukt, welches nicht selten zur Finanzierung des Eigenheimes genutzt wird. Das Hauptanliegen eines Annuitätendarlehen liegt darin, dass der Hausbauer mit seiner monatlichen Rate sowohl die Zinsen als auch seine Schuld tilgt. Somit wird der Bank während der Kreditlaufzeit, mit der Tilgung schon ein Teil des Darlehens mit jeder Rate zurückgezahlt. Die Zinsen, welche mit der Rate gezahlt werden, dienen lediglich als Vergütung an das Kreditinstitut für die Bereitstellung des Darlehens. Das Annuitätendarlehen ist auch als Hypothekendarlehen bekannt und dient dem Bauherrn als eine langfristige Sicherheit. Die monatlichen Raten sind bei einem Annuitätendarlehen immer gleichbleibend, wodurch der Hausbauer diese Rate immer fest in sein Budget integrieren kann, so läuft er während der Laufzeit des Annuitätendarlehens keine Gefahr, böse Überraschungen zu erleben. Die Zinsbelastung nimmt während der Laufzeit des Annuitätendarlehens ab, dadurch erhöht sich der Tilgungsanteil und die Restschuld nimmt ab, die monatliche Rate hingegen bleibt gleich.

Bei einem Annuitätendarlehen setzt sich die Rate, welche auf die Laufzeit des Kredites festgeschrieben ist, aus dem Tilgungssatz und dem Nominalzins zusammen. Der Tilgungssatz des Annuitätendarlehens sollte dabei mindestens ein Prozent vom Eingangstilgungssatz ausmachen. Einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Zinsen bei einem Annuitätendarlehen hat dabei auch die Laufzeit des Kredites. Meistens sind die Zinsen bei Annuitätendarlehen über einen geringen Zeitraum niedriger als über einen langen Zeitraum. Aber auch die Kreditinstitute unterscheiden sich in den Zinssätzen, daher ist es im Vorfeld immer ratsam, einen Annuitätendarlehen vergleichanzustellen und die verschiedenen Banken und Sparkassen zu vergleichen, um sich so schon einen Überblick über den Tilgungsverlauf des Annuitätendarlehens zu verschaffen. Besonders gut eignet sich für einen solchen Annuitätendarlehensvergleich online Annuitätendarlehensrechner. Dieser gibt dem Bauherrn darüber Aufschluss, inwieweit die verschiedenen Banken mit den Zinsen für das Annuitätendarlehen und den verschiedenen Tilgungshöhen, Auswirkungen auf sein Budget haben werden.

Der Annuitätendarlehen rechner zeigt dem Bauherrn grafisch den Gesamtverlauf der Tilgung und der an die Bank zu zahlenden Zinsen auf. Für die Nutzung eines Annuitätendarlehensrechner benötigt man lediglich einen Annuitätendarlehensfaktor, mit dessen Hilfe wird mit den Angaben von der Annuitätendarlehenshöhe, dem momentanen Zinssatz, dem möglichen Tilgungssatz und der Angabe für eine Sondertilgung, die monatlich Rückzahlungsrate mathematisch errechnet. Der Tilgungssatz bewegt sich in den meisten Fällen von einem bis zwei Prozent. Online Annuitätendarlehen rechner lassen sich mit den verschiedensten Einstellungsmöglichkeiten variieren und so lassen sich problemlos verschiedene Situationen simulieren, entstehenden Kosten lassen sich so für ein Annuitätendarlehen exakt kalkulieren und auch die Angebote verschiedener Kreditinstitute können aussagekräftig miteinander verglichen werden. Der Annuitätenrechner ist daher besonders gut für die Tilgungsplanung geeignet.

Annuitätendarlehen Vergleich

Fast jeder Mensch kommt eines Tages in die Situation, dass er eine dringende Anschaffung tätigen muss, jedoch nicht ausreichend Ersparnisse hierfür bilden konnte. Insbesondere bei größeren Anschaffungen kommt man dann nicht um ein so genanntes Annuitätendarlehen herum. Gemeint ist damit im Grunde genommen nichts anderes, als dass ein Kredit aufgenommen wird. Bedient wird eine monatliche Rate, die so genannte Annuität. Sie bleibt während der gesamten Laufzeit, über die das Annuitätendarlehen aufgenommen wird gleich hoch. Dabei setzt sie sich aus einem Anteil Zinsen und einem Anteil Tilgung zusammen. Je mehr Raten gezahlt wurden, desto weniger Zinsen sind in der Rate enthalten, der Tilgungsanteil steigt, die Rückzahlung des Darlehens erfolgt schneller.

Das Annuitätendarlehen bietet durch die stets gleich bleibend hohe Rate den Vorteil, dass es sich sehr gut planen lässt. Ebenfalls warten keine bösen Überraschungen durch Zinserhöhungen, da meist ein fester Zinssatz für die gesamte Laufzeit vereinbart wird. Jedoch sollten Darlehensnehmer auch hier einen Annuitätendarlehen Vergleich vornehmen, um ein wirklich preiswertes Angebote zu finden. Letztendlich wird es nur so möglich, beim Annuitätendarlehen zu sparen. Die Kosten sind je nach Bank sehr unterschiedlich, was durch den massiven Wettbewerb der Banken untereinander begründet ist. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass ein Annuitätendarlehen Vergleich schnell helfen kann, einige Hundert oder gar Tausend Euro über die Laufzeit gerechnet einsparen kann. Der einzusparende Betrag richtet sich dabei immer nach der Höhe der Darlehenssumme, die in Anspruch genommen wurde.

Für den Annuitätendarlehen Vergleich stehen im Internet zahlreiche Vergleichsrechner zur Verfügung. Sie benötigen die Angabe der gewünschten Darlehenssumme und der Laufzeit, alternativ auch der monatlich aufzubringenden Rate. Erst wenn diese Angaben vorhanden sind, kann ein konkreter Annuitätendarlehen Vergleich durchgeführt werden. Mit einem solchen Vergleich kann man schnell herausfinden, bei welchem Anbieter Annuitätendarlehen besonders günstig ausfallen können. Jedoch sollte man beachten, dass der Vergleich im Internet alleine nicht ausreicht, um eine konkrete Entscheidung treffen zu können. Wichtiger ist es, dass man sich aus dem Annuitätendarlehen Vergleich im Web die günstigsten Anbieter heraussucht und sich von diesen ein individuelles Angebot erstellen lässt. Für die Zinsberechnung bei Annuitätendarlehen sind nämlich unter anderem die Einkommensverhältnisse und die Bonität der Antragsteller von Bedeutung. Das wiederum heißt, dass ein konkretes Angebot, welches diese Faktoren berücksichtigt, erst richtig aussagekräftig werden kann. Ebenfalls zeigt diese Vorgehensweise der Banken, dass ein Web Annuitätendarlehen Vergleich nur bedingt aussagekräftig ist, da er stets auf Musterberechnungen zurück greift. Aus diesem Grund sollte ein Annuitätendarlehen auch nicht vorschnell aufgenommen werden, sondern erst einer gründlichen Überprüfung unterzogen werden.

Vom Annuitätendarlehen Zinsen vergleichen

Für eine Baufinanzierung wird meistens ein so genanntes Annuitätendarlehen vereinbart. Bei dieser Art des zweckgebundenen Kredites für Immobilien bleiben die Raten – die monatlich oder vierteljährlich fällig sind – über die gesamte Laufzeit des Kredites gleich. In der Anfangsphase der Rückzahlung wird ein größerer Anteil der Rate für die Zinszahlung genutzt, während zunächst nur ein geringer Teil für die Tilgung eingesetzt wird. Die prozentualen Anteile von Zinsen und Tilgung am Betrag der Rate ändern sich laufend, im Verlauf der Rückzahlung nimmt also der Zinsanteil ab und die Tilgung steigt. Am Ende der Laufzeit ist jedoch stets der vereinbarte Tilgungssatz erreicht.

Der Tilgungsanteil kann generell frei vereinbart werden. Üblicher Weise liegt er zunächst bei 1 Prozent. In der momentanen Niedrigzins-Phase ist es jedoch sinnvoll, eine höhere Tilgung zu leisten, damit nach Ablauf der Zinsbindungsfrist ein möglichst geringer Restbetrag für eine Anschlussfinanzierung verbleibt und das Darlehen möglichst schnell komplett zurückbezahlt werden kann. Hier lohnt sich ein Vergleich durch einen Baufinanzierungsrechner, mit dem schnell und bequem die finanziellen Auswirkungen von verschiedenen Tilgungshöhen und Hypothekenzinsen ermittelt werden können.

Kreditgeber und Kreditnehmer schreiben die Konditionen des Hypothekendarlehens für einen bestimmten Zeitraum fest, üblicherweise werden 5 oder 10 Jahre vereinbart. Möglich sind jedoch auch andere Zeiträume, zum Beispiel 12 Monate, 15 oder gar 20 Jahre. Diese vereinbarte Kreditlaufzeit für ein Annuitätendarlehen hat entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Hypothekenzinsen. In der momentanen Tiefzins-Phase bieten Kreditinstitute für Darlehensverträge mit kurzer Laufzeit meist besonders niedrige Zinsen an, während bei längerfristigen Verträge üblicher Weise mit einem Aufschlag auf das marktüblichen Zinsniveaus gerechnet werden muss.


Annuitätendarlehen berechnen

Wer einen Immobilienkredit aufzunehmen plant, will sicher wissen, sie sich der Kredit berechnet.

Um kurz zu erklären, worum es sich handelt: Das Annuitätendarlehen wird in immer gleich bleibenden Raten zurückbezahlt, solange die Zinsbindung gegeben ist. Die Höhe der Raten ergibt sich aus dem Tilgungsteil plus Zinsteil.
Mathefreaks sei es gestattet, das Annuitätendarlehen berechnen zu wollen; der Normalverbraucher greift wohl eher zu den gängigen Hilfen. Das Internet bietet eine Menge Möglichkeiten, das Annuitätendarlehen berechnen zu lassen: Angefangen vom kompletten Kreditbetrag, über die monatlich zu tilgenden Raten bis hin zum Berechnen der Zinsen können die Rechner im Netz alles kalkulieren.
Wer es genauer mag und seine Nebenkosten bereits wissen möchte, wird zum Bankberater gehen, der die Möglichkeiten der Darlehensvarianten vorstellen kann. Das Annuitätendarlehen berechnen stellt auch hier kein Problem dar und sollte aufgrund des Einkalkulierens der Nebenkosten bereits ein sehr realistisches Ergebnis hergeben.
Weiterhin besteht die Alternative, sich einem unabhängigen Finanzberater anzuvertrauen. Dieser wird wahrscheinlich nicht nur das Annuitätendarlehen berechnen, sondern auch noch weitere Modifikationen in Versicherungen und Gehalt vornehmen, sodass man hier einige Stunden Zeit einplanen sollte. Der Vorteil am Finanzberater ist eindeutig der, dass dieser eben unabhängig berät. Ein Annuitätendarlehen berechnen zu lassen, birgt neue Möglichkeiten, weil der Finanzberater gleich mehrere Vorschläge verschiedener Anbieter abgeben kann, während der Bankberater loyalerweise nur das Angebot seiner Bank abgeben wird.
Alles in allem sollte derjenige, der sich das Annuitätendarlehen berechnen lässt, bedenken, dass die Angebote, die er sich eingeholt hat, nicht lange gültig sind. Nachdem der Leitzins der Europäischen Zentralbank fast täglich seinen Wert ändern kann, können sich Banken, Bausparkassen und Berater nicht lange an Angebote gebunden halten.


günstiges Annuitätendarlehen

Die meist gewählte Alternative von Häuslebauern und Banken.

Das Annuitätendarlehen ist die Form, in der Immobilienkredite meist abgewickelt werden. Nun bleibt es aber am Kreditnehmer, ein günstiges Annuitätendarlehen zu finden.

Das sollte oberste Priorität haben. Mit dem Annuitätendarlehen sollte man sich immer vor Augen halten, dass man viele, viele Jahre daran gebunden sein wird. Erst nach zehn Jahren ist die Umschuldung von Immobilienkrediten möglich. Ein günstiges Annuitätendarlehen ist also ein Muss für den Häuslebauer. Wer verschenkt schon gerne mehrere tausende Euro an eine Bank?

Der zukünftige Häuslebauer hat verschiedene Möglichkeiten, an ein günstiges Annuitätendarlehen zu kommen. Er kann die unbequeme Variante wählen und von Bank zu Bank rennen, um Angebote einzuholen. Ein günstiges Annuitätendarlehen ist natürlich nicht unbegrenzt gültig, so wird der Häuslebauer in spe wieder ein neues Angebot von der ersten Bank benötigen, wenn er bei der letzten Bank fertig ist. So geht das natürlich nicht; ein günstiges Annuitätendarlehen muss auch anders zu finden sein!

Online und „offline“ ist es weiterhin möglich, ein günstiges Annuitätendarlehen zu finden. Durch verschiedene Rechner, die das Internet anbietet, kann man sich ein günstiges Annuitätendarlehen kalkulieren. Dabei ist es möglich, sich die Monatsraten, die Zinsen oder die Laufzeit zu errechnen. Auch den Tilgungsplan mit Sonderzahlungen berücksichtigen diese Programme. Hier sei darauf zu achten, dass ein günstiges Annuitätendarlehen auf unabhängigen Seiten berechnet werden sollten, um Ergebnisse zu erzielen, die die Nebenkosten beinhalten.
Wer allerdings dem Internet nur bedingt traut, wird sich einen unabhängigen Finanzberater zurate ziehen. Der berechnet ein günstiges Annuitätendarlehen zuverlässig und vergleicht dabei verschiedene Anbieter, um ein individuelles und optimales Ergebnis zu erreichen.


Annuitätendarlehen Tilgungsplan und Sondertilgung

Wer Interesse an einem Annuitätendarlehen zeigt, sollte sich auch mit dem Tilgungsplan beschäftigen.

Kennt man die Summe vom Annuitätendarlehen, kann man via Internet den Annuitätendarlehen Tilgungsplan und Sondertilgung erfahren. Man kennt in etwa sein Jahresbudget; weiß, dass man Urlaubs- oder Weihnachtsgeld oder einen Teil der bald ausstehenden Lebensversicherung als Sondertilgung einsetzen kann. Das alles hilft bei der Berechnung vom Annuitätendarlehen, den Zinssatz und die Monatsraten geringer zu halten.

Mehrere Webseiten bieten Tools zum Annuitätendarlehen Tilgungsplan und Sondertilgung, in denen man die Möglichkeit hat, den genauen Kreditverlauf inklusive aller Nebenzahlungen zu kalkulieren. Flexibler geht die Berechnung Annuitätendarlehen Tilgungsplan und Sondertilgung kaum. Beim Bankberater wird man auch die Möglichkeit der Komplettberechnung finden. Nun ist es wahrscheinlich vielen im Netz lieber, sich selbst ein wenig zu spielen. Vorteil bei der Berechnung Annuitätendarlehen Tilgungsplan und Sondertilgung bei der Bank ist eben, dass der Berater etwas unterstützend ratschlagen kann, wenn es darum geht, wie viele Sondertilgungen realistisch sind. Oft möchte man sich den Kredit im Internet selbst etwas schön reden und erlaubt sich, die Tilgungsraten etwas höher zu setzen. Das böse Erwachen kommt nach dem Abschluss.

Denn vorteilhaft ist es, sich die Raten so zu setzen, dass man sie definitiv zurückzahlen kann. Hat man einiges an finanziellen Mitteln übrig, kann man diese beiseite legen und zu den Sondertilgungen hinzufügen. Der Annuitätendarlehen Tilgungsplan und Sondertilgung muss einfach in das Budget passen. Durch das Darlehen weitere Schulden zu machen, damit dieses abgetragen werden kann, ist oft der erste Schritt in die richtige Schuldenfalle, aus der man oft ohne professionelle Hilfe nicht mehr hinausfindet. Hier können Bank- und Finanzberater unterstützend tätig werden.


Berechnung Annuitätendarlehen

Unter Berechnung Annuitätendarlehen versteht man im Allgemeinen die Berechnung des aktuellen Hypothekenzins – Satzes. In manchen Fällen kann aber auch der Tilgungsverlauf des Annuitätendarlehen gemeint sein. Oder aber die Berechnung, wann eine vorzeitige Umschuldung des Annuitätendarlehen Sinn macht. Ausserdem kann man bei der Berechnung Annuitätendarlehen auch Einzelwerte wie z.B. die maximal mögliche Darlehenssumme mit einer monatlich fest zur Verfügung stehenden Rate feststellen. Im folgenden werden wir uns alle diese Ansätze ansehen.

Berechnung Annuitätendarlehen in Bezug auf Einzelwerte:
Je nach dem was Sie berechnen wollen, brauchen Sie andere Angaben.
Um zu berechnen, wie viel Immobilie ( also maximale Darlehenssumme ) Sie sich mit einem festen monatlichen Betrag leisten können, brauchen Sie folgende Angaben.
Zinssatz z.B. 5,0%; Tilgungssatz z.B. 1,0%; monatliche Rate, die sie max. zahlen können z.B. 1.000 €; Nun addieren Sie den Zinssatz mit dem Tilgungssatz ( 5,0 + 1,0 = 6,0 % ) was also 6,0% ergibt.
D.h. Darlehenssumme * 6% = 12.000 € p.a. ( 1.000 € mtl. ); Daraus folgt die Umwandlung in Darlehenssumme = 12.000 : 6%, was sie auch so in den Taschenrechner eingeben können ( Prozenttaste drücken nicht vergessen ).
Sie erhalten dann das Ergebnis von 200.000 € als Darlehenssumme.

Berechnung Annuitätendarlehen in Bezug auf Tilgungsverlauf:
Diese Berechnung lässt sich entweder mit speziellen Programmen, oder mit einem finanzmathematischen Taschenrechner lösen. Sehr gut bewährt hat sich in diesem Zusammenhang der Taschenrechner HP 17 B II ( Hewlett Packard ). Entweder man nutzt die vorgegebenen Programme des Taschenrechners, oder man liest im ausführlichen Benutzerhandbuch die exakte Formel nach. Noch einfacher und schneller erhält man solche Berechnungen natürlich entweder von seinem Finanzierungsinsititut, wenn man schon eine Finanzierung hat. Oder man lässt sich diese Berechnung im Zuge des Finanzierungsangebotes vom Finanzierungsspezialisten berechnen und aushändigen.

Berechnung Annuitätendarlehen in Bezug auf Rentabilität einer Umschuldung:
Die exakte Berechnung dieser Rentabilität lässt sich erst dann durchführen, wenn man von der bisherigen Bank die so genannte Vorfälligkeitsentschädigung schriftlich erhalten hat. Denn dann lässt sich ausrechnen, ob die Kosten für die vorzeitige Vertragsauflösung durch die monatliche Ersparnis der günstigeren Hypothekenzinsen, und demnach mtl. Raten, aufgehoben werden, oder sogar noch Geld gespart werden kann. Auf Grund der erhöhten Anforderung empfiehlt es sich hier einen Finanzierungs-Spezialisten mit ins Boot zu holen.

Berechnung Annuitätendarlehen in Bezug auf aktuelle Hypothekenzinsen:
Mit den folgenden Angaben sind derartige Berechnungen und Abfragen online möglich.
Darlehenssumme, Beginn des Darlehens, Laufzeit der Zinsfestschreibung, Tilgungssatz. Wird eine detaillierte Berechnung des Annuitätendarlehen durchgeführt, sind das Beschäftigungsverhältnis sowie die Art der Immobilie ebenfalls nötig. Auch, ob die Immobilie privat oder gewerblich genutzt wird, oder ob selbst genutzt oder vermietet. In den meisten Fällen sind dann auch die Postleitzahl der zu finanzierenden Immobilie anzugeben, da nicht alle Banken in jeder Region Finanzierungen abwickeln. Um Fehler auszuschließen sollte man sich vor der Beantragung eines Hypothekenkredites auf jeden Fall an einen neutralen Finanzierungsberater wenden. Eine reine online – Berechnung kann ihn definitiv nicht ersetzen.


Annuitätendarlehen Rechner

Wer einen Annuitätendarlehen Rechner sucht, ist in der Regel auf der Suche nach einem Zinsrechner, um die aktuellen Hypothekenzinsen zu berechnen bzw. zu vergleichen. Einen entsprechenden Rechner finden Sie hier auf der Seite kostenlos.
Wer mit Annuitätendarlehen Rechner jedoch einen Tilgungsplan für sein Hypothekendarlehen berechnen will, hat mehrere Möglichkeiten. Entweder man wendet sich an den derzeitigen Bankpartner um sich dort den Tilgungsplan erstellen zu lassen. In der Regel hat man mit dem Darlehensvertrag schon einen Tilgungsplan ausgehändigt bekommen. Unter Angabe ihrer Darlehensnummer können Sie aber ganz einfach eine Kopie davon erhalten. Oft wird statt Annuitätendarlehen Rechner auch der Begriff Tilgungsrechner verwendet.

In erster Linie berechnet man damit, welche Restschuld am Ende der Zinsfestschreibungsdauer noch offen ist. Mit dem Annuitätendarlehen Rechner kann aber auch berechnet werden, wie lange es dauert, bis ein Hypothekendarlehen vollständig zurück bezahlt ist. Ausserdem sieht man, wie sich die monatliche Rate in Zins und Tilgung aufteilt. Sehr schön zu sehen ist in dem Tilgungsrechner auch, wie der Zinsbetrag zum Ende der Laufzeit kleiner und der Tilgungsbetrag immer größer wird. Das bedeutet, dass zum Ende der Hypothekendarlehen Laufzeit mehr getilgt wird und die Restschuld immer schneller immer kleiner wird. Wer sich mit dem Thema Annuitätendarlehen Rechner intensiver z.B. für das Studium, oder den Beruf auseinandersetzen will, sollte sich einen finanzmathematischen Taschenrechner anschaffen. In ihm sind die meisten Formeln bereits hinterlegt. Wer nachlesen will, kann sich die Formeln jedoch auch in der Bedienungsanleitung anschauen.

Unter Annuitätendarlehen Rechner könnte natürlich auch gemeint sein, ob sich mieten oder kaufen besser rechnet. Das können Sie aber auch ganz schnell selbst berechnen. Nehmen Sie einfach den Kaufpreis des Wunschobjektes, multiplizieren Sie mit dem Prozentsatz aus Zins und Tilgung z.B. 6% ( wenn 5,0% Zins und 1,0% Tilgung angenommen werden ). Dieses Ergebnis ist die Jahressumme und muss daher noch durch 12 geteilt werden, um die Monatsrate zu erhalten. Wenn die Monatsrate niedriger oder gleich ihrer jetzigen Kaltmiete ist, wird sich ein Kauf auf jeden Fall rechnen.


Annuitätendarlehen Laufzeit

Die Annuitätendarlehen Laufzeit will von Anfang an gut überlegt sein. Zwar kann man bei einer Annuitätendarlehen Laufzeit von mehr als 10 Jahren per Sonderkündigung vorzeitig aus der Immobilienfinanzierung aussteigen, aber auch 10 Jahre ist ein langer Zeitraum. Diese Regelung der Sonderkündigung bei der Annuitätendarlehen Laufzeit ist im BGB, § 489 geregelt. Angenommen Sie haben eine Annuitätendarlehen Laufzeit von 15 Jahren vereinbart, dann können Sie aufgrund der BGB Regelung nach einer Laufzeit von 10 Jahren zzgl. 6 Monaten, nach Vollauszahlung ihres Darlehens, per Sonderkündigung den Vertrag vorzeitig beenden. Und zwar ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung.
Diese Regelung ist besonders dann hilfreich, wenn man aufgrund von sehr günstigen Hypothekenzinsen eine lange Annuitätendarlehen Laufzeit vereinbart hat, und sich dann im Laufe der Jahre herausstellt, dass die Hypothekenzinsen doch noch weiter gefallen sind. Sie genießen mit der langen Annuitätendarlehen Laufzeit die volle Planungssicherheit über z.B. 15 Jahre, halten sich aber dennoch die Chance offen, bereits nach 10 Jahren und 6 Monaten eine Umschuldung vorzunehmen, wenn der Hypothekenzins gefallen ist.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Annuitätendarlehen Laufzeit Sie wählen sollen, dann lassen Sie sich doch entweder Angebote mit 5, 10 oder 15 Jahren erstellen. Oder wenden Sie sich an einen unabhänigen Finanzierungsspezialisten. Beim Finanzierungsmakler sind Sie in guten Händen. Hier erhalten Sie auch eine Aufstellung, in welcher Hypothekenzins-Phase Sie welche Annuitätendarlehen Laufzeit wählen sollten. Für die Annuitätendarlehen Laufzeit ist natürlich neben dem Hypothekenzins auch der gewünschte Tilgungssatz wichtig. Sie sollten die Annuitätendarlehen Laufzeit so wählen, dass Sie am Ende der Zinsfestschreibung entweder schuldenfrei sind, oder noch mindestens eine Restschuld von 50.000 € oder mehr offen ist. Denn etliche Banken haben eine Mindestdarlehenssumme von 50.000 € in den Finanzierungsrichtlinien. Wenn dies nicht von vorne herein beachtet wird, kann es bei einer späteren Anschlussfinanzierung zu Einschränkungen bei der Auswahl der Banken kommen, was zu schlechteren Hypothekenzinsen führen kann.


Annuitätendarlehen im Vergleich

Keine Lust auf hohe Raten? Jetzt die Anschlussfinanzierung regeln!

Selten gab es einen günstigeren Zeitpunkt, Neuverträge mit langer Zinsbindung abzuschließen! Genauso verhält es sich mit einer Umschuldung oder einer Anschlussfinanzierung. Die Anschlussfinanzierung im Vergleich macht dem Betrachter schnell deutlich: Niedriger können die Zinsen kaum werden!
Betrachtet man die mögliche Anschlussfinanzierung im Vergleich, wird klar, dass es gelingt, die Monatsraten entweder fast zu halbieren oder die Laufzeit des restlichen Kreditbetrages um ein Vielfaches zu verkürzen.

Als Beispiel für die Anschlussfinanzierung im Vergleich zu einem Kreditvertrag vor cirka zehn Jahren sei genannt, dass jemand, der vor diesen zehn Jahren seinen Immobilienkredit in Höhe von 150.000 Euro abgeschlossen hat, bislang cirka 1.200 Euro monatlich zu zahlen hatte. Beim aktuellen Rekord-Zinstief geht das bei der Anschlussfinanzierung mit cirka sechshundert Euro! Wer schlägt hierbei nicht zu?
Natürlich ist das Wechseln des Kreditgebers mit Kosten verbunden. Ein Notar möchte gezahlt werden und die meisten Banken entlassen ihre langjährigen Kunden nicht ohne Abfindung. Außerdem verlangen die Banken Gebühren für die Aufnahme von einem Kredit. Alles in Allem kommt man aber mit der Anschlussfinanzierung im Vergleich zum Bezahlen des alten Vertrages um einige tausende Euro günstiger davon. Wer hat schon das Geld dazu, den Banken einige Tausender zu schenken?

Empfehlenswert ist es für den Kreditnehmer, wenn er die monatliche Belastung gleich bleibend halten kann. Somit kann die Anschlussfinanzierung dafür sorgen, dass der restliche Kreditbetrag in der Hälfte der Zeit abbezahlt wird, als für die Anschlussfinanzierung vorgesehen.

Die Anschlussfinanzierung im Vergleich kann dem Kreditnehmer eine Menge Kosten und Zeit sparen, seine Immobilie wirklich zu dem zu machen, was sie sein soll: Eigentum.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Stimmen, Durchschnitt: 4,94 von 5)
Loading...