Urlaubskredit

Urlaubskredit

by KreditJoe
Lesedauer: 8 Minuten

Für viele Menschen ist der Urlaub das absolute Highlight des Jahres. Monate zuvor steigt bereits die Vorfreude deutlich an. Verständlicherweise wird nur ungern auf diesen verzichtet. Besonders wenn dieser aus finanziellen Gründen ausfallen muss, ist die Enttäuschung groß. Besonders bei Geringverdienern tritt jedoch regelmäßig das Problem auf, dass der Urlaub aus genau diesem Grund nicht wahrgenommen werden kann. Statistiken zufolge sind mindestens 30 % der Bundesbürger nicht in der Lage dazu, Geld für den Jahresurlaub zurückzulegen.
In diesen Fällen kann ein Urlaubskredit das finanzielle Problem lösen. Den durch ihn ist es möglich, den ersehnten Urlaub in Raten zu bezahlen.

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:

Den Urlaub mit dem Urlaubskredit finanzieren

Wer einen Urlaub plant, sieht in der Planung vor kein Kreditinstitut vor. Doch besonders für Personen, denen es auf andere Art und Weise nicht möglich ist, einen Urlaub zu finanzieren, sollten diese Möglichkeit nutzen.

Als erste Anlaufstelle dient meist die Hausbank, um nach dieser Finanzierung zu fragen. Auch wenn der Urlaubskredit mittlerweile stark verbreitet ist, befindet er sich noch nicht in jedem Banken Portfolio. Es kann somit der Fall auftreten, dass die eigene Hausbank ihn nicht anbietet. Damit muss der Traum vom nächsten Urlaub allerdings nicht automatisch zerplatzen. Immerhin gibt es die Möglichkeit, sich bei anderen Banken und deren Angeboten umzusehen. Ohne größere Mühe sollte ich ein passender Anbieter finden. Wer allerdings seiner Hausbank treu bleiben möchte, der kann sich auch für einen klassischen Ratenkredit entscheiden. Diese ist bei wirklich jeder Bank erhältlich und solange er nicht zweckgebunden ist, kann er problemlos für den nächsten Urlaub genutzt werden.

Auch bei einem Reisebüro ist nicht selten eine Ratenzahlung möglich. Der Gesamtpreis für die Reise wird dann in regelmäßigen Zahlungen beglichen. Dies kann vor Antritt oder nach Beendigung der Reise erfolgen. Ebenso bieten die Reiseveranstalter, beziehungsweise die Touristik Unternehmen diese Möglichkeit immer häufiger an. Denn dadurch ist es Ihnen möglich, auch weniger solvente Kundschaft zu erreichen.
Im Zweifelsfall lohnt es sich, Direkt danach zu fragen. Wird die Ratenzahlung bei einem Reisebüro oder einem Reiseveranstalter, beziehungsweise einem Touristikunternehmen gewählt, dann handelt es sich dabei nicht um einen klassischen Ratenvertrag. Das liegt ganz einfach daran, dass die Auszahlung der Kreditsumme fehlt. Sie wird durch den Urlaubspreis ersetzt. Durch das Bezahlen in monatlichen Raten handelt es sich jedoch letztendlich um nichts anderes, als ein Darlehen. Genau wie bei einer Bank auch, fallen für diesen Service Gebühren an. Die sind von dem Kunden zu begleichen und können mit den Zinsen verglichen werden.

Selbst für solvente Kunden eine gute Wahl

Allein das weitreichende Angebot zeigt bereits, wie häufig diese Möglichkeiten mittlerweile genutzt werden. Selbst Kunden, welche die Reise auch vollständig auf einen Schlag bezahlen könnten, greifen zu dieser Methode. Denn dadurch wird Sicherheit gegeben. Schließlich müssen sie nicht die gesamte fällige Summe auf einen Schlag überweisen und sich womöglich in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Schließlich kann der Kunde nicht wissen, ob es in der nahen Zukunft ungeplante Ausgaben geben wird, welche er zwingend tätigen muss. Ein Beispiel hierfür wäre der Fall, dass der Kunde seine Reise auf einen Schlag bezahlt und kurz danach wird eine kostspielige Reparatur an seinem Auto fällig. Den Wagen benötigt er jeden Tag, um damit zur Arbeit zu fahren. Deshalb lässt sich die Reparatur nicht verzögern, bis die eigene Kasse wieder gefüllt ist. Nutzt er jedoch die Ratenzahlung, kann er sich in Sicherheit wägen. Denn dadurch erfolgt zwar in regelmäßigen Abständen eine Abbuchung. Diese ist jedoch relativ gering und er bleibt somit liquide.

Die Merkmale eines Urlaubskredits

Jeder Kredit weist seine ganz eigenen Merkmale auf. So ist es auch bei dem Urlaubskredit. Die Beantragung verläuft allerdings wie bei einem herkömmlichen Ratenkredit. Mittlerweile kann dieser Service auch online genutzt werden, wodurch sich der Kunde viel Zeit und Aufwand erspart. Die Beantragung ist somit vollständig transparent. Es ist eher selten, dass die Bank eine Auskunft über die Art und Weise oder gar die Kosten der Reise verlangt. So lange der Kunde eine gute Bonität vorweisen kann, interessieren solche Angaben normalerweise nicht.
Da die Kreditsumme, verglichen mit anderen Kreditarten meist eher gering ausfällt, kann sehr schnell eine Zusage oder eine Absage erteilt werden. Die Direktbanken schaffen dies innerhalb von nur wenigen Stunden. Entscheidet sich der Kunde für einen Sofortkredit, zur Finanzierung seines Urlaubes kann er mit einer Rückmeldung innerhalb von wenigen Sekunden rechnen. Innerhalb von zwei bis drei Werktagen wird die Kreditsumme auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen. Wer sich für einen Kredit von einer Filialbank entscheidet, wird etwas mehr Geduld beweisen müssen. Nach der Vereinbarung eines Termins, erfolgt eine umfangreichere Prüfung. Diese kannst über mehrere Tage hinziehen, bis sie zu einem Ergebnis führt. Dafür wird der Kunde individueller betreut. Es gibt die Möglichkeit in einem privaten Gespräch fragen zu stellen. Besonders der älteren Kundschaft gibt dies eine Sicherheit, welche die Beantragung per Internet nicht bieten kann.

Die günstigsten Konditionen beim Urlaubskredit

Wer sich für die Nutzung eines Urlaubskredits entscheidet, der kann sich ausgesprochen günstige Konditionen sichern. Eine Reise auf diese Art und Weise zu finanzieren, muss somit keine kostspielige Angelegenheit sein. Die Konditionen sind meist deshalb relativ kostengünstig, da die Urlaubskredite nur eine relativ geringe Kreditsumme vorweisen. Für die Bank entsteht somit ein eher geringes Risiko. Eine Tatsache, die sich in niedrigen Zinssätzen widerspiegelt.

Urlaubskredit oder Ratenkredit

Wenn die Wahl besteht, zwischen einem solchen Spezialkredit oder einen herkömmlichen Ratenkredit, wird Ersteres die bessere Wahl sein, da seine Zinsen deutlich geringer sind. Dennoch sollte auf keinen Fall auf einen umfangreichen Kreditvergleich verzichtet werden. Nur so ist es für den Kunden möglich, dass für ihn beste Angebot zu finden und effektiv zu nutzen. Dank des Internets ist ein solcher Vergleich heutzutage innerhalb von wenigen Minuten erfolgt. Beim Urlaubskredit beträgt die geliehene Summe üblicherweise nicht mehr als 4000 €. Falls die Bank eine Sicherheit verlangt, dann handelt es sich meist um Bürgschaften oder Verpfändungen.
Ein weiterer Vorteil des Urlaubskredits besteht darin, dass er häufig selbst bei einem negativen SCHUFA Eintrag gewährt wird. Auch dies ist mit der relativ geringen Kreditsumme zu erklären. Jedoch soll im folgenden Näher darauf eingegangen werden.

Urlaubs Kredit ohne SCHUFA Auskunft

Ein negativer SCHUFA Eintrag kann sehr schnell erfolgen. Bereits eine einzige nicht bezahlte Rechnung reicht aus, um der jeweiligen Person in der Zukunft diverse Finanzierungen per Kredit deutlich zu erschweren. Denn bei einem negativen Eintrag in der SCHUFA werden die meisten Kreditanträge direkt abgelegt. Bei den Urlaubskrediten ist diese Regelung allerdings weniger streng. Das liegt daran dass es sich dabei um ein spezialisiertes Darlehen handelt. Dieses wird ausschließlich dazu benutzt, um einen eine Reise zu finanzieren. Ein Anbieter, der auf diese Auskunft verzichtet, muss somit nicht direkt unseriös sein. Besonders bei den größeren Banken müssen sich die Kunden darüber keinerlei Gedanken machen. Findet ein persönliches Gespräch zwischen dem Kunden und dem Bankberater statt, kann ein solcher Eintrag außerdem erklärt werden.

Den Urlaubskredit beantragen

Soll die nächste Reise per Urlaubskredit finanziert werden, muss dieser natürlich zuvor beantragt werden. Es wurde bereits erwähnt, dass dieses Beantragen mittlerweile ganz einfach online durchgeführt werden kann. Folgendes Vorgehen empfiehlt sich dabei besonders.

Zunächst sollte der zukünftige Urlauber ein Vergleichsportal aufsuchen. Bei diesem gibt er die benötig Daten, wie etwa die Kreditsumme, die Laufzeit und die monatlichen Raten an. Im Anschluss wird dem eine Auflistung gezeigt, aus welcher er alle Anbieter entnehmen kann. Diese Auswahl kann er im Anschluss sortieren, nach den für ihn ausschlaggebenden Kriterien. Das am häufigsten gewählte Kriterium ist die Zinshöhe. Entscheidet er sich für dieses Kriterium, wird somit der günstigste Anbieter an erster Stelle erscheinen. Ich eine Verlinkung gelangter auf die Homepage dieses Anbieters. Hier kann er sich das soeben ausgewählte Angebot noch einmal in aller Ruhe und Verständlichkeit durchlesen. Auch die Nutzung eines Kundenservice ist möglich, um einzelne Fragen mit den Angestellten der Bank besprechen zu können.
Entscheidet sich der Interessent infolgedessen für den jeweiligen Anbieter, muss er die benötigten Daten eintragen. Auch dies geht mittlerweile ganz bequem online. Nach die Daten eingetragen wurden, berechnet das Kreditinstitut, welcher Zinssatz dem Kunden angeboten werden kann.

Zu den Daten gehört die Bestätigung der gewünschten Kreditsumme, die Laufzeit und die monatlichen Raten. Des weiteren muss der Kunde Nachweise erbringen, über die Art und die Höhe seines Einkommens, sowie seine finanziellen Verpflichtungen. Besonders vorteilhaft ist es natürlich, wenn der Kunde über ein regelmäßiges Einkommen aus einer festen Anstellung verfügt. Diese Anstellung sollte außerdem von Dauer sein. Je geringer die finanziellen Verpflichtungen sind, desto vorteilhafter ist dies für die Berechnung des Darlehens. Diese Verpflichtungen bestehen aus regelmäßig in Zahlungen für Versicherungen, den Unterhalt für Kinder, Mietzahlungen und vielem mehr.

Die Angaben des Kunden reichen allerdings alleine nicht aus. Deshalb wird häufig das Vorgehen gewählt, dass der Kunde die Angaben tätigt und die Einzelnachweise bei der Bank eingereicht. Bei der Einreichung per Postweg, kann der Kunde sich außerdem mit den so genannten Postid-Verfahren identifizieren. Denn das Ausweisen der eigenen Person ist online schließlich nicht möglich. Der Kunde weist sich bei einem Post Mitarbeiter per Ausweis Dokument aus, wodurch ein Betrug ausgeschlossen werden kann. Bei dem Ausweis Dokument kann es sich um ein Personalausweis oder einen Reisepass handeln. Im Anschluss können die geforderten Dokumente verschickt wurden. Erst wenn die Bank diese Unterlagen erhalten hat, kann sie eine endgültige Aussage treffen. Falls sie zuvor eine Zusage erteilt hat, handelt es sich dabei nur um eine vorläufige Zusage, die keinerlei rechtliche Bindung hat. Bei dieser vorläufigen Zusage, können den Kunden allerdings schon die Konditionen aufgezeigt werden. Er erfährt somit, ob seine gewünschten Angaben, über die Kreditsumme, die Laufzeit und die monatlichen Raten für die Bank umsetzbar sind, und zu welchem Zinssatz dies erfolgen wird. Ein solches Angebot ist unverbindlich und kostenlos. Der Kunde hat bis zu seiner Unterschrift die Möglichkeit, die Verhandlungen über den Vertrag abzubrechen. Entscheidet er sich dafür, ist auch keine Rechtfertigung für sein Handeln notwendig. Entscheidet er sich jedoch dafür den Vertrag der Bank zu unterschreiben, tritt Rechtsgültigkeit ein. Beide Parteien müssen sich ab diesem Zeitpunkt an den Vertragsinhalt halten. Die Bank überweist dem Kunden die Kreditsumme aus dem Urlaubskredit zu dem vereinbarten Zeitpunkt und der Kunde überweist fortan die Kreditraten.

Urlaubskredit im Online-Vergleich

Spätestens mit Beginn der Feriensaison wird für die meisten Verbraucher das Thema Urlaub akut – und damit auch die Frage: Kann ich mir den Urlaub auch in diesem Jahr leisten? Immerhin ist die große Mehrheit der deutschen Verbraucher der festen Überzeugung, dass der Urlaub aus dem laufenden Einkommen bezahlt werden muss – oder man leiht sich das Geld in der Familie.

Als letzter Ausweg besteht jedoch die Möglichkeit, einen Kredit für den Urlaub aufzunehmen. Dabei gilt es jedoch genau abzuwägen, unter welchen Bedingungen solch ein Urlaubskredit überhaupt empfehlenswert ist. Um wegen der schönsten Wochen des Jahres nicht dauerhaft und zwangsläufig in die Kostenfalle zu tappen, ist also ein Vergleich der Konditionen aller Urlaubskredite obligatorisch.

Auch der Urlaub auf Pump muss finanzierbar bleiben

Grundsätzlich ist ein Urlaub auf Pump zwar nicht unbedingt die Regel (zum Vergleich: Laut einer repräsentativen Reader‘s-Digest-Umfrage wollten 2010 gerade einmal sechs Prozent der Deutschen einen Kredit für den Urlaub aufnehmen), aber dennoch nichts Ungewöhnliches. Insbesondere dann, wenn bereits größere Anschaffungen getätigt wurden, kann die Finanzierung der schönsten Wochen des Jahres durchaus auf der Kippe stehen.

Angesichts der nach wie vor sehr günstigen Angebote für Ratenkredite ohne Verwendungszweck ist es jedoch ein Leichtes, eine Urlaubsfinanzierung auf Pump vorzunehmen. Eine ausreichende Bonität vorausgesetzt, hat man das benötigte Geld innerhalb weniger Tage auf dem Konto. Anschließend steht dem kurzfristigen Urlaubsspaß nichts mehr im Wege. Damit sich die schönsten Wochen des Jahres jedoch hinterher nicht als Stress-Test für die persönlichen Finanzen entpuppen, sollte man genau abwägen, unter welchen Bedingungen der Urlaubskredit abgeschlossen wird. Hier ist vor allem ein Vergleich der Kreditlaufzeiten Pflicht.

Faustregel: Vorsicht bei langen Kreditlaufzeiten

Was für jeden handelsüblichen Konsumkredit gilt, steht auch bei einem Urlaubskredit wie in Stein gemeißelt: Lange Laufzeiten führen zwangsläufig dazu, dass ein Kredit wesentlich teurer wird. So sieht ein Urlaubskredit mit 36 Monaten Laufzeit angesichts der geringen Teilzahlungsraten zwar durchaus attraktiv aus. Oft jedoch wird bei einem solchen Angebot vergessen, dass man folgerichtig drei Jahre lang monatliche Raten abzustottern hat. Die Frage, ob es sinnvoll ist, bereits im folgenden Jahr womöglich wieder in den Urlaub zu fahren, obwohl der vergangene noch nicht einmal abbezahlt wurde, ist demnach eher rhetorischer Natur.

Verbrauchertipp:

Wer eine mittelfristige Verbesserung seiner finanziellen Lage in Aussicht hat (beispielsweise eine jährliche Bonuszahlung des Arbeitgebers), kann bei einem Urlaubskredit zu günstigen Konditionen durchaus zugreifen. Hierbei muss jedoch sichergestellt sein, dass wenigstens der Urlaubskredit statt des eigentlichen Urlaubs so schnell wie möglich refinanzierbar ist. Um hierbei so günstig wie möglich wegzukommen, ist ein umfassender Online-Vergleich aller Urlaubskredit-Angebote unerlässlich.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Stimmen, Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...