Möbelkredit

Möbelkredit

by KreditJoe
Lesedauer: 9 Minuten

Bei dem Kredit für Möbel handelt es sich um eine Kreditart mit einem definierten Verwendungszweck. Es gibt unter den Direktbanken viele Anbieter, die spezielle Kredite offerieren. Wichtig ist auch bei dieser Alternative der Zinssatz. Die Empfehlung ist, den Kreditrechner und ein Vergleichsportal anzuklicken. Die wertvollen Informationen helfen dem Kreditnehmer weiter und erleichtern ihm die Entscheidung, welche Bank nun letztendlich doch die für ihn günstigste ist. Die Kreditsuche im Internet birgt auch den Vorteil, unabhängig von Öffnungszeiten, sich in aller Ruhe zu informieren und zu entscheiden. Eine Nacht darüber schlafen, ist ein altes Sprichwort und bei so einer wichtigen Entscheidung sehr hilfreich.

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:

Erläuterungen zum Möbelkredit

Einen speziellen Kredit für Möbel kann der Verbraucher vom Möbelhaus bekommen, das heißt, das Möbelhaus arbeitet mit einer Partnerbank zusammen, die den Kunden die betreffenden Kredite in Verbindung mit monatlichen Ratenzahlungen zur Verfügung stellt. Eine Anzahlung kann der Kunde in Erwägung ziehen, und den Restbetrag in Form eines Kredites begleichen. Allerdings ist es in diesem Falle nicht ratsam, die Möbel von verschiedenen Möbelherstellern zu beschaffen. Die Bonität ist selbstverständlich auch an dieser Stelle von vorrangiger Bedeutung. Zu viele Anfragen bei der Schufa führen zu einer negativen Auskunft.

Die Zinsen sind in manchen Fällen nicht sehr günstig, sodass der Verbraucher auf die Alternative Online Kredit zurückgreift. Viele Möbelhäuser bieten null Prozent Zinsen, allerdings ist der Kaufpreis entsprechend hoch kalkuliert. Wenn die Überlegung, Geld zu sparen, dem Kunden wichtig ist und wem ist es nicht wichtig, dann kommen nur Direktbanken, also Online Banken, für die Darlehensanfrage in Betracht. Direktbanken sind in der Lage, vorteilhafte Kredite anzubieten und zu gewähren. Die Unterhaltung jeglicher Filialbanken entfällt, demzufolge ist die Personaleinsparung ein weiterer Pluspunkt, der letztendlich dem Käufer zugutekommt.

Möbelkauf über Versandhäuser

Versandhäuser verlangen selten Einkommensnachweise bei Kleinkrediten, sodass ein Arbeitsloser die Möglichkeit hat, Möbel per Ratenzahlung problemlos zu kaufen. Pfändbares Einkommen muss nicht nachgewiesen werden. Für die Bank und dem Anbieter sind die gekauften Möbel Sicherheit, obwohl der Neuwert nicht mehr aktuell ist. Die Erfahrung besagt jedoch, dass diese Art Darlehen besonders teuer ist. Der Slogan „Möbel auf Rechnung im Internet bestellen und später bezahlen“ lockt viele Nutzer an.

Diese Rechnung kann in Form eines Ratenkredites beglichen werden. Möbel auf Raten mit Klarna kaufen ist eine Alternative. Die Voraussetzung ist ein Kundenkonto bei Klarna; kleine monatliche Raten erleichtern den Möbelkauf. Ein Mindestbetrag muss monatlich bei Klarna eingezahlt werden, der relativ niedrig angesetzt ist. Kreditkarten, die von den Möbelhäusern ausgegeben werden, erleichtern den Kauf der Möbel, indem monatliche Raten in Mindesthöhe auf das vorhandene Konto eingehen.

Alternativen zur Kreditbeschaffung

Die Kreditbeschaffung über das Möbelhaus, beispielsweise mit null Prozent, hat folgende Nachteile. Das Geld kommt nicht auf das Konto des Kreditnehmers, sondern die Partnerbank überweist das Geld direkt auf das Konto des Möbelhauses. Die nicht anfallenden Zinsen werden ausgeglichen durch erhöhte Verkaufspreise der Möbel. Ein Widerrufsrecht hat der Kunde selbstverständlich nicht, welches bei einer „normalen“ Kreditaufnahme vierzehn Tage Gültigkeit hat. Der Weg über die Hausbank ist zeitraubend. Es muss ein Termin vereinbart werden zu einem Zeitpunkt, den der Arbeitnehmer nur durch Urlaub oder Freizeit wahrnehmen kann.

Die Fragestellungen der Bankangestellten sind intensiv, die Formalitäten nehmen Zeit in Anspruch und die endgültige Kreditzusage erfolgt erst nach Tagen bis zu einer Woche. Die Kreditzusage seitens einer Direktbank trifft in kürzester Zeit ein, meist schon innerhalb der nächsten Stunde. Allerdings sollte der Kunde darauf achten, ob es sich um eine vorläufige Zusage handelt, denn die Bonität kann nur die Schufa bestätigen. Die Kundenangaben müssen nicht immer mit den Daten der Schufa übereinstimmen, sodass in letzter Minute doch noch die Kreditgewährung zurückgenommen wird.

Wie wird der Online Antrag gestellt

Der erste Schritt ist die Inanspruchnahme des sogenannten Kreditrechners, damit sich der Nutzer über die Höhe der Raten und kalkulierten Zinsen informieren kann. Die Höhe des Zinssatzes richtet sich oft nach der Bonität des Darlehensnehmers. Die Laufzeit ist zu berücksichtigen, denn je kürzer die Laufzeit, desto höher die monatlichen Raten. Der Monat ist schnell vergangen, die Raten jedoch müssen bezahlt werden. Bei hohen Ratenzahlungen kann schnell ein finanzieller Engpass entstehen, sodass der Verbraucher in eine wirtschaftliche Notlage gerät. Die neuen Möbel zu verkaufen, ist auch nicht der Sinn der Anschaffung. Außerdem ist die Tatsache bekannt, dass ein gebrauchtes Produkt eben als gebraucht verkauft wird und somit der Wert der Möbel beträchtlich gesunken ist im Vergleich zum Neuwert.

Manche Kunden entscheiden sich für eine höhere Kreditsumme, um einen Puffer für unvorhergesehene Ausgaben zu behalten. Bei der Kreditanfrage sollte darauf geachtet werden, ob die infrage kommende Bank eine Aussetzung der Ratenzahlung kostenlos ermöglicht. Es gibt Direktbanken, die diese Prozedur bis zu viermal ohne Gebühren einzufordern, akzeptieren. Wenn die grobe Einschätzung unter Bezugnahme des Kreditrechners erfolgte, ist die Einschaltung der Vergleichsportale unumgänglich, um wirklich ein für den jeweiligen Kreditnehmer günstiges Angebot zu erlangen.

Kredite von Privatpersonen

Auxmoney oder smva bieten diese besondere Alternative an. Der Nutzer kann beispielsweise die Kreditanfrage im Internet so stellen: „Ich möchte 10.000 Euro für einen Möbelkauf ab einer monatlichen Rate in Höhe von 200 Euro.“ Die genannten Plattformen übernehmen alle administrativen Aktivitäten und leiten die Anfrage weiter. Nun muss abgewartet werden, wie viele Anleger sich melden und wie viel Geld diese zur Verfügung stellen. In mehreren Schritten kann diese Option realisiert werden:

  • Anfrage an die betreffende Plattform schicken, wie erläutert
  • Plattform prüft eingehend
  • Bonitätsprüfung erfolgt, Ablehnung oder Zusage hängt davon ab
  • nach vorliegender Zusage wird die Anfrage online gestellt
  • nach Entscheidungen der Kreditgeber; Abschluss des Vertrages

Nach Überprüfung der Plattform auf die Bonität des Kreditnehmers, welche bejahend beantwortet wurde, wird die Anfrage online veröffentlicht. Potenzielle Kreditgeber reagieren entsprechend. Es kann selbstverständlich der Fall eintreten, dass die gewünschte Kreditsumme nicht erreicht wird, dann ist es ratsam, sich für die angebotene Summe zu entscheiden. Der Gewinn der Anleger wird mit den Zinsen verrechnet. Kein Anbieter verlangt Gebühren oder sonstige Unkosten im Voraus. Nach der endgültigen Kreditvermittlung fallen Kosten an. Allgemeine Voraussetzungen sind, wie auch bei allen anderen Kreditgebern, ein festes Einkommen des Kreditnehmers. Ein Schufa Eintrag muss nicht unbedingt als Ablehnungsgrund gelten. Ein guter Rückfinanzierungsplan ist als Pluspunkt zu verzeichnen.

Beispiel eines Möbelkredits

Ein schwedisches Möbelhaus bietet den speziellen Möbelkredit über seine Partnerbank wie folgt an:

  • eff. Jahreszins 2,22 % bis 7,99 % nach EU-Verbraucherkreditlinie
  • Sollzinssatz p.a. 2,20 % bis 7,71 %
  • Kreditbeträge 5.000 bis 50.000 Euro
  • Laufzeit ab 24 Monate bis 84 Monate

Laut Angaben der Bank bekommen zwei von drei Kunden bei Berücksichtigung einer Laufzeit von 36 Monaten für einen Möbelkredit in Höhe von 5.000 Euro einen eff. Jahreszins von 4,99 %. Hieraus errechnet sich die monatliche Rate in Höhe von 149,62 Euro. Sondertilgungen sind jederzeit möglich. Zweimal jährlich dürfen die Raten ausgesetzt werden, ohne Mehrkosten versteht sich. Das Rücktrittsrecht hat 30 Tage Gültigkeit.

Wie funktioniert der Kreditvergleich

Die Vergleichsplattformen übermitteln unschätzbare Erkenntnisse für den User. Die persönliche Situation wird berücksichtigt. Die Vergleiche werten die nachfolgend aufgeführten Punkte:

  • Zinssätze
  • Höhe der Monatsraten
  • Transparenz der Vertragsbedingungen
  • Auszahlungsoptionen

Zuerst sollten die Angebote ausgesondert werden, die für den Kreditnehmer nicht interessant sind. Wenn der Käufer nur über einen befristeten Arbeitsvertrag verfügt, ist die Kreditannahme äußerst fragwürdig. Die Möglichkeit besteht allerdings darin, dass die Laufzeit innerhalb des befristeten Beschäftigungsverhältnisses fällt. Andernfalls sind einige Banken der Überzeugung, dass der Übergang in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis automatisch geschieht. Das ist von Fall zu Fall verschieden. Innerhalb der Frist ist das Inkrafttreten betriebsbedingter Kündigungen nicht möglich. Bezeichnungen wie Möbelkredit oder Anschaffungskredite werden oft für Werbeabsichten genutzt. Eine Absicherung ist dann nicht notwendig. Der Zinssatz wird niedriger angesetzt bei einem definierten Verwendungszweck wie beispielsweise Möbel. Der Schufa-Score übermittelt die Bonität, welche sich in Abstufungen berechnen lässt. Sollte der Verbraucher einen Schufa Eintrag haben, worüber er selbst erstaunt ist, sofort eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen. Einmal jährlich ist diese Möglichkeit für jeden Bürger gegeben.

Kreditvermittler

In dieser Kategorie treiben sich viele schwarze Schafe herum. Es gibt jedoch seriöse Kreditvermittler, die dank ihrer Beziehungen und Kontakte zu einer Vielzahl von Banken auch bei negativer Bonität durchaus die Möglichkeit sehen, einen Verbraucherkredit, wie beispielsweise für Möbel, auch mit schlechter Bonität zu vermitteln. Der Kreditvermittler arbeitet auch mit Vergleichsportalen. Der Klick „Kredite.de“ ist transparent und hervorragend in der Auflistung potenzieller Banken. Die Daten wie Kreditsumme, gewünschte Laufzeit und Verwendungszweck angeben und schon werden die infrage kommenden Banken veröffentlicht. Unter dem Button Produktdetails ist alles Wissenswerte durchschaubar dargestellt. Folgende wichtige Details sind auf den ersten Blick erkenntlich:

Es wird präzise dargestellt, ob beispielsweise eine kostenlose Gesamttilgung akzeptiert wird, oder auch nicht. Sind Sondertilgungen möglich, wenn ja, kostenlos? Ratenpausen möglich? Diese und ähnliche Fragen werden ausführlich beantwortet für jede im Vergleich auftauchende Bank.

Kurzzeitkredite

Der Cashper Kleinkredit ist nur für Schnäppchenkäufe im Möbelhaus gedacht, denn die Kreditsumme beträgt maximal 1500 Euro. Die Laufzeit ist längstens 60 Tage. Zwei Raten sind möglich, wobei die erste Rate nach 30 Tagen fällig wird. Der gesamte Rückzahlungsbetrag bei einer Kreditsumme von 1500 Euro beträgt 1.663,20 Euro. Barzahlungen können bei manchen Möbelhäusern zu Vergünstigungen führen. Diese Alternative ist besser als die Inanspruchnahme des Dispokredites. Die Möglichkeit einer verlängerten Laufzeit und Zahlpausen ist unter dem Begriff „optionale Extras“ zu finden. Diese Extras sind nicht kostenfrei, über die Höhe der Kosten gibt es auf den Webseiten keine Informationen. Das feste Nettoeinkommen muss mindestens 700 Euro betragen. Cashper sagt zu auf seiner Webseite, dass nach einer Information bezüglich der drohenden Nichtzahlung seitens des Bankkunden nach einer einvernehmlichen Lösung für beide Seiten gesucht wird.

Bedingungen Kreditvergabe

Ob ein Immobiliendarlehen aufgenommen wird oder ein Konsumentenkredit, die Richtlinien sind fast bei allen Kreditarten gleich:

  • Der Antragsteller muss volljährig sein
  • Wohnsitz in Deutschland bestätigen
  • die Erstellung einer Haushaltsrechnung wird von vielen Banken verlangt
  • günstige Schufa Auskunft

Unterlagen, die in jedem Falle angefordert werden

  • Nachweise über das monatliche Einkommen
  • Kontoauszüge des Girokontos der letzten drei oder sechs Monate
  • Identitätsnachweis

Nachweise über monatliche Einnahmen sind Gehaltsnachweise, Rentenbescheide oder bei Selbstständigen betriebswirtschaftliche Analysen. Das Schufa Scoring ist für viele Verbraucher ein Fremdbegriff. Das Scoring wird nach Punkten beurteilt, von 0 bis 100. Die Punktzahl richtet sich nach den vorliegenden Daten in der Schufa. „Alte“ Kredite werden in der Schufa gespeichert, sowie unter Umständen Schulden bei Inkassounternehmen. Die drohende Privatinsolvenz geht nicht stillschweigend vorüber. Genutzte oder auch nur „herumliegende“ Kreditkarten können das Gesamtbild verschlechtern. Unseriöse Kreditvermittler weisen Merkmale auf:

  • Kreditangebot oder Kreditantrag werden nicht kostenfrei erstellt
  • exorbitant teure Rufnummern, statt kostenfreie
  • Abschluss obskurer Versicherungen oder ähnlicher Einrichtungen
  • drängeln und nötigen zum unmittelbaren Kreditabschluss
  • viele Anbieter wollen nur die Kundendaten
  • Bausparverträge werden gern angeboten, auch bei Möbelkrediten

Tipps für den speziellen Möbelkredit

Kredit ohne Schufa Abfrage

Selbstverständlich ist diese Alternative auch bei einem Möbelkauf anzuwenden. Die sogenannten Schweizer Kredite sind prädestiniert für solche Kredite. An dieser Stelle sollte zwischen seriösen und unseriösen Anbietern unterschieden werden. Die Logik muss zu Worte kommen, ist der Möbelkauf wirklich notwendig? Kredite ohne Schufa können zwar in der Praxis gewährt werden, jedoch die Zinsen sind enorm hoch. Bei wichtigen finanziellen Engpässen, die eventuell so in eine Insolvenz führen, ist dieser Kredit eine Lösung. Beim Möbelkauf allerdings kann sich der Käufer fragen, ob diese Investition die überhöhten Zinsen rechtfertigt.

Fazit

Ein großer Vorteil ist die Planung des Möbelkaufes auf lange Sicht. Nicht nur Möbelhäuser werden aufgesucht, auch Plattformen für den Online Kredit werden in Anspruch genommen. Wenn ein Online Kredit angefragt wird, sind die monatliche Ratenhöhe in Verbindung mit der Laufzeit wichtige Punkte. Die Kalkulation, wie viel Geld monatlich zur Verfügung steht, nach Abzug der Kreditrate, ist unumgänglich, um ein böses Erwachen zu vermeiden. Die Konditionen der einzelnen Banken müssen verglichen werden. Wichtig ist die eigentliche Rückzahlsumme. Eine Restschuldversicherung beim Abschluss eines größeren Kredites, beispielsweise ab 10.000 Euro, ist optimal.

Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod können jeden Bürger treffen. Die Sorge, dass der Kredit abgezahlt werden kann, ist wenigstens nicht relevant. Bei kleinen Krediten ist diese Absicherung nicht so vordringlich, denn auch diese Versicherung ist mit zusätzlichen Ausgaben verbunden. Vergleichsportale bewerten nur seriöse Banken, sodass diese Plattformen für den Kunden als sichere Auskunftsquelle dienen. Den Dispokredit in Anspruch nehmen, ist die unvorteilhafteste Lösung, denn die Zinsen der Dispokredite sind enorm.


Möbel finanzieren ist in den meisten Fällen eine kostspielige Angelegenheit. Ob Sie sich nun ein neues Schlafzimmer, ein Wohnzimmer oder eine Küche kaufen wollen, mehrere tausend Euro sind bei solchen Finanzierungswünschen keine Seltenheit. Wenn dafür die eigenen Mittel nicht ausreichen, müssen Sie gegebenenfalls einen entsprechenden Möbelkredit in Betracht ziehen.

Doch welcher Anbieter ist zur Möbelfinanzierung am besten geeignet? Beim Möbelkauf auf Pump stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder, Sie nutzen den Einrichtungskredit einer Filial- oder Direktbank, oder das Finanzierungangebot des Warenhauses.

Das beste Angebot zur Möbelfinanzierung
Der Möbelkauf sollte nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Das nutzen die Möbelgeschäfte für sich und bieten zur Finanzierung einen Möbelkredit an. Dieser wird in der Regel von einer speziellen Bank vergeben, die eng mit dem Laden zusammenarbeitet. Bei einem genauen Vergleich stellt sich aber häufig heraus, dass die anfallenden Zinsen über dem gängigen Wert liegen. Es gibt aber auch einige Geschäfte, in denen Sie eine Null-Prozent-Finanzierung erhalten. Das Problem dabei ist, dass Ihnen dabei kaum Freiheiten eingeräumt werden. Die Dauer der Rückzahlung ist begrenzt, wodurch die monatlichen Raten relativ hoch sind.

Mit einem Möbelkredit einer anderen Bank können Sie sich dagegen bessere Zinsen und teilweise flexiblere Konditionen sichern. Bei diesem Kreditmodell handelt es sich um einen normalen Ratenkredit, der ohne Zweckbindung vergeben wird. Vor allem bei Direktbanken wird solch einen Kredit für Möbel zu sehr günstigen Konditionen vergeben. Ein Vergleich lohnt sich daher auf jeden Fall.

Günstiger Möbelkredit im Netz
Das Internet bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Bevor Sie sich im Möbelhaus über Finanzierungsangebote informieren, sollten Sie deshalb mittels Vergleichsrechner ermitteln, welche Banken derzeit die besten Angebote für einen Möbelkredit anbieten. So haben Sie einen Richtwert mit dem Sie besser einschätzen können, ob der Möbelkredit aus dem Warenhaus günstiger oder teurer ist als andere Offerten. Mit Hilfe unseres Kreditrechners finden Sie das beste Angebot für Ihre Möbelfinanzierung!

Kreditvergleich
Kreditbetrag:
Verwendungszweck:
Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (91 Stimmen, Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...