Baugeldzinsen

Baugeldzinsen

by KreditJoe
Lesedauer: 5 Minuten

Entwicklung der Baugeldzinsen im Vergleich

Die Baugeldzinsen sind in aller Munde. Kann man doch in Zeiten steigender Energie und Rohstoffpreise wunderbar sparen, ohne sich einschränken zu müssen.
Mit ein wenig Zeitaufwand und bequemer Internet-Recherche lassen sich sehr günstige Baugeldzinsen finden. Entweder Sie nutzen den kostenlosen Zinsrechner auf dieser Seite, um sich einen Überblick zu verschaffen, wie günstig die Baugeldzinsen derzeit sind. Oder Sie lassen sich kostenlos und unverbindlich Angebote von unseren Finanzierungsspezialisten einholen. Unsere Finanzierungsexperten haben sicher noch den einen oder anderen Tipp, wie sie bei den Baugeldzinsen weiter sparen können. Z.B. mit staatlichen Förderungen oder mit optimierten Tilgungsvarianten. Aber alleine schon ein Zinsvorteil von z.B. 0,25% kann 5.000 € und mehr bei einer Laufzeit von 10 Jahren ausmachen, wenn die Darlehenssumme 200.000 € beträgt.

Daran sehen Sie, welchen geldwerten Vorteil Sie bei den Baugeldzinsen erzielen können. Zinsunterschiede von Hausbanken zu Direktbanken sind meist noch gravierender. Der schon sicher geglaubte Bestandskunde erhält von der Hausbank meist nur ein mittelmäßiges Angebot. Das liegt daran, dass mit der Faulheit der Kunden gerechnet wird und daher die Baugeldzinsen höher angesetzt werden, als es sein müsste. Nutzen Sie das Internet. Recherchieren Sie selbst, oder lassen Sie recherchieren. Beides ist kostenlos und unverbindlich möglich. Auch wer schon eine Immobilienfinanzierung hat, kann bei den Baugeldzinsen noch sparen. Entweder in dem er seine bestehende Immobilienfinanzierung umschuldet.

Das geht z.B. dann, wenn die Zinsfestschreibung in den nächsten Monaten ausläuft, der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgehoben wird ( z.B. gegen eine Vorfälligkeitsgebühr ) oder ein Sonderkündigungsrecht laut BGB vorliegt. Näheres zu diesen Themen gerne im telefonischen Gespräch. Zum anderen kann man auch von den aktuell günstigen Baugeldzinsen profitieren, in dem man bereits jetzt per Forwarddarlehen die aktuellen Hypothekenzinsen einfriert. Das geht bei einigen Bankinstituten inzwischen bis zu 5 Jahren vor Ablauf der vereinbarten Zinsfestschreibung. Die Wechselgebühren liegen je nach Darlehenssumme meist bei nur 200 – 500 Euro, so dass die Ersparnis durch die günstigeren Baugeldzinsen immer noch etliche Tausend Euro ausmacht. Wo kann man sonst noch so viel Geld sparen, ohne sich einschränken zu müssen?


aktuelle Baugeldzinsen

Wenn man sich aktuelle Baugeldzinsen ansieht, kann man feststellen, dass nach wie vor ein sehr günstiger Einstiegszeitpunkt vorherrscht. Viele Immobilienbesitzer kennen noch die Zinsphase, als die Hypothekenzinsen um die 7-9 % lagen. Da aktuelle Baugeldzinsen teilweise noch immer unter 5,0% liegen, kann man somit sagen, dass es immer noch der richtige Zeitpunkt ist, um jetzt eine Immobilie zu bauen, zu kaufen, oder sich um die Anschlussfinanzierung zu kümmern. Eine Anschlussfinanzierung kann inzwischen bis zu 5 Jahre im Voraus beantragt werden.

Man nennt das Forward Darlehen. Dabei werden aktuelle Baugeldzinsen schon heute fest beantragt und stehen dann zum Ende des alten Vertrages zur Ablösung bereit. Sie sichern sich damit die günstige Zinsphase von heute für die nächsten Jahre. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihre Zinsfestschreibung in 1 oder 2 Monaten oder aber erst in 4-5 Jahren ausläuft. Nutzen Sie diese Niedrigzinsphase um sich abzusichern. Sie haben somit schon heute die Planungssicherheit von morgen. Schon etliche haben ihre Immobilie verloren, weil Sie die Hypotheken Raten nicht mehr bezahlen konnten, nachdem der Hypothekenzins nach oben gestiegen ist. Wer denkt, dass die aktuelle Baugeldzinsen Phase noch weiter in den Keller rutscht, riskiert sein Hab und Gut. Bei optimalen Finanzierungskriterien kann ein aktueller Hypothekenzins durchaus bei 4,8% liegen. Es wäre utopisch zu glauben, dass es noch viel günstiger gehen würde. Schließlich bekommt man bei etlichen Tagesgeldkonten bzw. Festgeldkonten schon Guthabenszinsen von deutlich über 4%. Und irgenwo müssen die Banken ja auch noch was verdienen 😉

Aktuelle Baugeldzinsen kann man sich entweder über das Internet abrufen.
Hierzu bieten sich z.B. Zinsrechner an. Oder aber man stellt eine Anfrage an einen Finanzierungsspezialisten. Er sollte neutral und unabhängig sein. So können Sie sicher sein, auch das günstigste Angebot vom Markt zu erhalten.


Baugeld Zinsen Vergleich

Sie wollen einen Baugeld Zinsen Vergleich durchführen und sind auf der Suche nach hilfreichen Tipps? Zuerst sollten Sie sich überlegen, welchen Weg Sie für den Baugeld Zinsen Vergleich einschlagen wollen. Einige kennen ja noch die alte Vorgehensweise, wo man mühselig von Bank zu Bank gegangen ist, um sich die Angebote einzuholen. Abgesehen davon, dass es viel Zeit und Nerven kostet, ist diese Vorgehensweise in der heutigen Zeit nicht mehr tauglich, da auf Grund der EDV die Hypothekenzinsen täglich, teilweise sogar stündlich an den Euribor angepasst werden. Ähnlich wie beim DAX an der Börse bewegt sich also der Hypothekenzins nach oben und nach unten. Je nach dem, wo die Hypothekenzinsen also gerade stehen, erhalten Sie von der einen Bank einen guten und von der nächsten einen schlechten Zinssatz. Wirklich vergleichen kann man die Kondition somit aber nicht. Um einen wirklichen Baugeld Zinsen Vergleich zu erhalten muss man demnach mit der EDV, also dem Internet recherchieren. Das kostet zwar auch etwas Zeit, ist aber sicherlich um vieles bequemer als von Bank zu Bank zu laufen und sich mit jedem Bänker wieder von vorne neu über sein Darlehen zu unterhalten. Suchen Sie sich doch einfach einen Zinsrechner, mit dem Sie schnell und einfach einen Baugeld Zinsen Vergleich erhalten. Gerne können Sie auch unseren Zinsrechner hierfür nutzen. Er ist absolut kostenlos und unverbindlich.

Wer es noch einfacher haben will, der wendet sich an einen unabhängigen, neutralen Finanzierungsspezialisten. Er sollte in der Lage sein, Sie vollumfänglich über ihre Möglichkeiten zu informieren und einen Baugeld Zinsen Vergleich zu liefern.

Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, achten Sie insbesondere darauf, dass die Finanzierungskriterien dabei immer die gleichen sind, um auch wirklich Äpfel mit Äpfel zu vergleichen. Denn schon eine Änderung der Darlehenssumme oder der Darlehenslaufzeit ändert schon die Hypothekenzinsen. Somit sind die Angebote nicht mehr vergleichbar und der Baugeld Zinsen Vergleich wäre umsonst.


Baugeld Zinsen & Zinsentwicklung

Nur, wie kommt man an günstiges Baugeld?

Eine Möglichkeit ist, sich selbst bei den Banken um den Immobilien Kredit zu bemühen. Sie sollten sich hierzu gut vorbereiten und einiges an Zeit einplanen. Denn ein günstiger Immobilienkredit fällt nicht so vom Himmel. Zuerst sollten Sie sich im klaren darüber sein, ob sie bauen oder kaufen wollen, und welche monatliche Belastung sie für das neue Eigenheim aufwenden können. Am besten machen sie hierzu eine Aufstellung aller Einnahmen, meist das Einkommen von ein oder zwei Personen, das Kindergeld, evtl. Mieteinnahmen von bereits vorhandenen Immobilien, Ausschüttungen von Geldanlagen, etc.

Dem gegenüber stellen sie alle ihre Ausgaben, wie Miete, KFZ, Lebenshaltung, Versicherungen, etc.. Bedenken Sie, dass Banken bei den Baugeld Zinsen auch die Bonität des Antragstellers mit einbezieht. Führen Sie daher auch bisher angespartes Geld aus der Lebensversicherung oder dem Bausparvertrag auf.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, was sie angeben sollen oder wollen, wenden Sie sich am besten an einen Finanzierungsmakler.

Mit ihrer Aufstellung, von den Banken auch Selbstauskunft genannt, können Sie nun die einzelnen Banken nach und nach aufsuchen und sich Angebote erstellen lassen. Fangen Sie am besten mit ihrer Hausbank an. Sie werden dort zwar vermutlich nicht die besten Baugeld Konditionen erhalten, denn schließlich muss man sie nicht mehr als Neukunden gewinnen. Also erhalten Sie nur das Standard-Angebot. Aber sie werden hier die ersten Erfahrungen sammeln, welche Fragen in nächster Zeit auf sie zukommen werden. Wenn ihnen die Sache zu viel wird, oder über den Kopf wächst, nutzen Sie den Rat von einem Experten.

Hier geht es zum Baugeld Vergleich

Haben Sie bisher durchgehalten, haben Sie nun sicherlich 5-10 Angebote vorliegen. Je nach Auswahl ihrer Banken liegen die Baugeld Zinsen eng zusammen, oder aber variieren kräftig. Lassen Sie sich aber nicht täuschen. Denn es gibt eine ganze Menge Tricks, wie die Banken einen Interessenten in die Irre führen können. Denn die Baugeld Konditionen verändern sich z.B. je nach Laufzeit, Tilgung, Sondertilgung, beantragter Darlehenssumme, Beleihungsauslauf und vielem mehr. Versuchen Sie daher bei den Banken immer die gleichen Angebots-Kriterien für ihr ihren Baugeld Vergleich einzuholen. Schließlich wollen Sie ja Äpfel mit Äpfel vergleichen. Hierzu ist es auch wichtig, dass die Angebote möglichst innerhalb weniger Tage, idealerweise 2-3 Tage, eingeholt und verglichen werden. Denn dann ändern sich Baugeld Konditionen schon wieder und ein echter Vergleich wird schwierig.
Wer auf Nummer sicher gehen will, dass er wirklich günstiges Baugeld erhält, kann natürlich auch das Baugeld online recherchieren.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Stimmen, Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...